Berlin (dpa) - Der Abstimmung im Bundesrat über Lockerungen der Corona-Beschränkungen für Geimpfte und Genesene blicken die Menschen in Deutschland einer Umfrage zufolge mit gemischten Gefühlen entgegen. 40 Prozent der Befragten finden es grundsätzlich falsch, wenn Menschen, die vollständig geimpft ...

Kommentare

(20) thrasea · 07. Mai um 13:01
@18 Ich teile deine Kritik an der Kommunikation. Basismaßnahmen wie Maskenpflicht und Abstand in der Öffentlichkeit sind unbedingt einzuhalten. Das ist ja auch klar die Empfehlung der Leipziger Forscher. Außerdem ist es wichtig, bei den kleinsten Symptomen zu Hause zu bleiben, sich zu isolieren und ggf. testen zu lassen - selbst wenn man geimpft ist.
(19) k3552 · 07. Mai um 12:54
Wenn man die gleiche Umfrage mit den gleichen Personen macht in einigen Wochen fällt das Ergebnis ganz anders aus denke ich. Jetzt sind noch die meisten ungeimpft und gönnen es den Geimpften nicht. Wenn sie aber selber geimpft sind ändert sich auf einmal schlagartig die Meinung. Ich gönne es den älteren Menschen wenn sie dadurch endlich mal wieder mit anderen Heimbewohnern zusammen essen können. Und auch dem Pflegepersonal. Wenn schon das Geld nicht stimmt dann wenigstens ein kleiner Vorteil.
(18) anddie · 07. Mai um 11:27
Zum Anstecken von/durch Geimpfte gab es gestern folgenden Artikel der Uni Leipzig: <link> . Problematisch sehe ich vor allem, dass Geimpfte sich ggf. in einer Scheinsicherheit wiegen und die trotzdem erforderlichen Hygieneregeln nicht einhalten. Liegt aber auch an der Kommunikation zur Wirkung der Impfung.
(17) anddie · 07. Mai um 11:22
Also das Ergebnis der Umfrage wundert mich nicht. Interessant wäre aber mal eine Unterscheidung der Ergebnisse nach Geimpft und Ungeimpft. Da sieht es garantiert total unterschiedlich aus. Auffällig bei uns im Landkreis ist, dass seit 3 Wochen unsere freiwilligen Feuerwehren einen Mitgliederzuwachs haben, seit bekannt ist, dass die in der Impfprio weit vorne stehen. Ein Schelm, wer böses denkt.
(16) Mike_1 · 07. Mai um 09:52
Es ist die Minderheit, welche die großen Lockerungen fordert. Aber leiden dürfen dann wenn es so ist leider alle darunter wenn es in die Hose geht......, sicherlich und da wiederhole ich mich, muß es irgendwann zu großen Lockerungen kommen, aber es ist zu früh solange auf einigen Kontinenten noch so explosive Infektionszahlen sind. Wir tun uns keinen Gefallen, denkt an meine Worte....
(15) amitiger24 · 07. Mai um 09:32
Muss ich das so verstehen, dass zwar alle lockern wollen, aber nur, wenn sie auch selbst was davon haben? Ist "das Volk" so sozial? Vereinfacht gefragt: Was schadet es mir, wenn mein Nachbar ohne Test zum Friseur kann?
(14) thrasea · 07. Mai um 09:20
@13 Ja, so wollte ich meinen Kommentar auch verstanden wissen. Natürlich ist bewiesen, dass sich sowohl vollständig Geimpfte als auch Genesene anstecken können. Es ist gegenüber ungeschützten Menschen nur so viel unwahrscheinlicher, dass bestimmte Schutzmaßnahmen nicht mehr verhältnismäßig wären. Basismaßnahmen wie Maske,Abstand in der Öffentlichkeit etc. bleiben ja in Kraft. @11 Das ist eine wilde Geschichte.Ich hoffe nicht, dass dieser Fall mit all seinen Reisen typisch ist für die Bevölkerung
(13) Hannah · 07. Mai um 09:12
@9,10: Ihr habt vermutlich beide recht. "keine wesentlichen Anteil" kann heißen, dass sich vereinzelt Menschen trotzdem infizieren können. Das sind aber so wenig, dass sie die Inzidenz nicht hochtreiben.
(12) commerz · 07. Mai um 09:08
umgekehrt gefragt sieht es vermutlich ähnlich aus.
(11) k12134 · 07. Mai um 08:20
Und ReInfektion ist auch möglich ....Mein beste Freund hat sich mit der britischen in Dezember in Belfast mit Covid infiziert, In März ist er nach Südamerika gereist um seine Familie zu besuchen, Mitte April hat sich mit dem P1 brasilianisch infiziert 2 Woche später ist er tot,,,
(10) k12134 · 07. Mai um 08:16
@9 ich kann gegen RKI mit den Zahlen nicht konkurrieren, aber ich habe die 2 Fälle mit erlebt. Die Erzieherinnen waren vollständig geimpft, und beide haben sich mit Covid infiziert, mit leichten Symptomen, deren Ehemänner waren nicht geimpft und einer von denen ist noch auf dem Intensivstation in der Klinik hier Venusberg. Wahrscheinlich könnte man sagen "Ausnahme"... Ich bin selbst genesen, und trotzdem 2 x in der Woche muss ich mich testen lassen um arbeiten zu können....
(9) thrasea · 07. Mai um 07:28
@8 "In der Gesamtschau legen die verfügbaren Daten nahe, dass die COVID-19-Impfung eine Virustransmission in erheblichem Maß reduziert und dass vollständig geimpfte Personen in Bezug auf die Epidemiologie der Erkrankung keine wesentliche Rolle mehr spielen." <link> Gestern veröffentlichtes Review des RKI.
(8) k12134 · 07. Mai um 07:23
Es ist bewiesen nach vollständiger Impfung (2 x), dass man sich mit Covid infiziert kann, und anderen Personen anstecken kann....
(7) MrBci · 07. Mai um 06:03
Irgendwie verständlich, da viele Menschen eben den Faktor Benachteiligung sehr hoch
(6) LordRoscommon · 07. Mai um 05:48
@5: DAS ist DER Knnackpukt. WENN klar ist, das vollständig Geimpfte KEINE Gefahr mehr darstellen ...
(5) suse99 · 07. Mai um 05:42
Wenn wirklich klar ist, dass Geimpfte, Genesene und negativ Getestete kaum noch andere anstecken können, ist es Zeit, diese gleich zu stellen.
(4) suse99 · 07. Mai um 05:37
zu gönnen, sollen diese Menschen (die aus bekannten Gründen schon geimpft sind) aus Solidarität weiter eingeschränkt sein? Wenn ich 2 Wochen nach der 2. Impfung kaum noch andere anstecken kann, so wie all die Krankenschwestern, Ärzte, Pflegepersonal und alle anderen mit erhöhter Immunität, möchte ich keine Sonderbehandlung, aber auch nicht mehr ewig zum Testen bevor wir die Freiheiten zum Teil wieder bekommen, für deren Beschränkung dann kein Grund mehr da ist. Will jemand tauschen?
(3) LordRoscommon · 07. Mai um 05:30
Die Umfrage unter den "anonymen" klamm.de-Usern würde ergeben, dass Geimpfte in die Satanisten-Hölle zu Bill Gates gehören, wo sie von Ursula von der Leyen und Angela Merkel am Spieß gegrillt werden, gleich nachdem die HERRscherinnen der Hölle alle gechippt haben, ws natürlich ganz klar belegt, dass Merkel und vdL Transreptolide Hohlerdlinge sind. Coroona ist eins eine Illusion wie der Mond ein Hologram ist. Der DUDEN ist von Übel. Nur TRUMP rettet die flachseibige Welt!!! ^^
(2) suse99 · 07. Mai um 05:30
..Denn erst dann, wenn auf der ganzen Welt eine bestimmte Sicherheit herrscht, können wir wieder zu einer gewissen "Normalität" zurück. Das Virus interessiert sich nicht für Staatsgrenzen. Hauptsache, ich bin sicher, alle anderen sind mir egal? Gerade die, die nach dem Gleichheitsgrundsatz schreien, müssten also warten, bis die ganze Welt sicher ist um wieder reisen zu können, Touristen zuzulassen,...Statt also denen, die voll geimpft oder genesen sind, die Rückkehr in einen normaleren Alltag
(1) suse99 · 07. Mai um 05:24
Mich würden die wahren Gründe für die ablehnende Haltung interessieren. "Was ich nicht haben kann soll auch sonst niemand haben!"? Klar, ich habe gut reden, bin immerhin schon einmal geimpft. Wegen Vorerkrankungen. Darauf kann doch niemand neidisch sein, auf das erhöhte Risiko, bei einer Infektion einen schweren Verlauf zu haben oder sogar daran zu sterben. Und mit dem Impfen und freigeben zu warten, bis genügend Impfstoff für 70 % der Weltbevölkerung da ist, ist auch nicht sinnvoll, oder?...
 
Suchbegriff