Berlin (dts) - 74 Prozent der Menschen in Deutschland sind der Meinung, dass Vorstandsmitglieder von DAX-Unternehmen zu viel verdienen. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Emnid für die "Bild am Sonntag" hervor. 18 Prozent sind der Meinung, Vorstände verdienen genau richtig ...

Kommentare

(4) Mehlwurmle · 17. November um 11:46
Dafür das Vorstände ja meist nicht wirklich eigenständige Entscheidungen treffen (sonder auf Unternehmenskosten teure Berater beschäftigen) und dann bei scheitern auch keinen Schadenersatz leisten müssen sind die Gehälter definitiv zu hoch.
(3) wimola · 17. November um 02:31
Ganz ehrlich: "Wirklich gute" Vorstände, werden Wege finden, jedweder politisch gewollten Begrenzung zu entfliehen. Ich halte das eher für Augenwischerei und ein Bröckchen "für das Volk".
(2) Myabi · 17. November um 02:09
Wer solch eine Verantwortung hat, darf auch gerne entsprechend verdienen...mich stört es ja eher, dass diese Vorstände, wenn sie Mist bauen eben nicht die Verantwortung tragen müssen, die ihr Gehalt rechtfertigt...stattdessen gibt es oftmals noch überzogene Abfindungen.
(1) Marc · 17. November um 00:54
Tendenziell ERHALTEN sie zuviel, ja.
 
Diese Woche
11.12.2019(Heute)
10.12.2019(Gestern)
09.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News