Umfrage: Jeder Dritte erwartet Konjunkturabschwung

Berlin (dts) - Beinahe ein Drittel der Deutschen erwartet in den kommenden Jahren wirtschaftliche Einbußen infolge des Konjunkturabschwungs. Das ergibt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid für das Nachrichtenmagazin "Focus" (1.015 Befragte am 12. und 13. November). Demnach befürchten 30 Prozent Einbußen.

66 Prozent der Bundesbürger sind der Auffassung, ihre wirtschaftliche Situation werde sich nicht verschlechtern. Besonders hoch ist die Angst unter den Anhängern der AfD. Sie fürchten zu 60 Prozent, dass es ihnen künftig schlechter gehen könnte, gefolgt von Linken-Wählern, die diese Sorge zu 43 Prozent haben. Dahinter folgen FDP (32 Prozent) und SPD (27 Prozent). Am optimistischsten sind die Anhänger der Grünen. Nur 17 Prozent befürchten Einbußen, 83 Prozent von ihnen denken, dass es ihnen wirtschaftlich nicht schlechter gehen wird. Unter Unionswählern befürchten 20 Prozent Einbußen und 80 Prozent erwarten, dass es ihnen nicht schlechter geht. Kantar Emnid fragte: "Befürchten Sie in den nächsten Jahren für sich oder Ihren Haushalt wirtschaftliche Einbußen?"
Politik / DEU / Unternehmen / Industrie
15.11.2019 · 05:50 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
16.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News