Um was es bei der Klima-Strategie der Bundesregierung geht

Klima-Demonstration
Foto: Georg Wendt
Teilnehmer der Klima-Demonstration Fridays for Future.

Berlin (dpa) - Monatelang ist gerechnet, verhandelt, abgewogen worden. Nun ist der Tag der Entscheidung da: das Klimakabinett der Bundesregierung will an diesem Freitag eine Strategie vorlegen, wie es in Deutschland im Kampf gegen die Erderhitzung weitergehen soll.

Es geht um einen Plan, um die Ziele beim Einsparen von Treibhausgasen für das Jahr 2030 zu erreichen.

Am Donnerstag bereits sickerte ein 138 Seiten umfassendes Papier für ein «Klimaschutzprogramm 2030» durch, das aber politisch noch nicht abschließend abgestimmt war. Überraschend taucht in dem Entwurf eine Zulassungsquote für Elektroautos und ein Verbot neuer Ölheizungen ab 2030 auf.

Erwartet wurde aber, dass die Spitzen der Koalition am Donnerstagabend und in der Nacht und dann das Klimakabinett am Freitagvormittag zunächst Eckpunkte eines Plans vorlegen, knapp 30 Seiten - die Details dürften nochmal ein paar Tage später kommen.

Und selbst dann ist noch nicht alles in Stein gemeißelt. Denn das meiste braucht als Gesetz oder Verordnung den Segen des Bundestags und des Bundesrats, also der Bundesländer.

Es ist eine Gratwanderung. Wissenschaftler sagen katastrophale Folgen voraus, wenn es im jetzigen Tempo weiter geht mit der Erderhitzung - der Dürresommer 2018 hat vielen Menschen bewusst gemacht, dass auch Deutschland nicht verschont bliebe. Fridays for Future und andere Protestbewegungen haben Zulauf. Die großen Umweltverbände luden schon für Montag zu einer Pressekonferenz ein, Titel zunächst: «Nach dem Versagen des Klimakabinetts». Wenig später heißt es dann doch etwas neutraler: «Nach dem Klimakabinett».

Andererseits haben viele Menschen Angst um ihren Job, ihren Lebensstandard, alte Gewohnheiten. Die Koalition will einen Mittelweg finden: Handeln ja, aber niemanden überfordern. Darum geht es:

CO2-PREIS: Oder auch die Frage, wie Benzin, Diesel, Heizöl, Erdgas und Kohle teurer werden sollen. Das soll die Leute dazu bringen, klimafreundliche Autos und Heizungen zu kaufen, und Unternehmen motivieren, mehr davon zu entwickeln. Ob der Ausstoß des Treibhausgases CO2 nun über eine Steuer oder über den von der Union präferierten, komplizierteren Handel mit Verschmutzungsrechten teurer wird, macht aus Verbrauchersicht erst mal keinen Unterschied. Die Frage ist, wann es damit los geht, bei welchem Preis pro Tonne CO2 man startet und wie schnell es teurer wird. 35 Euro würden etwa bedeuten, dass der Liter Diesel 11 Cent teurer wird.

ENTLASTUNG: Über den CO2-Preis nimmt der Staat Geld ein. Das soll zurück an die Bürger gehen - oder zumindest Klimaschutz finanzieren. Aus der von Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) vorgeschlagenen Pro-Kopf-Prämie wird eher nichts, dafür soll zumindest mittelfristig der Strompreis sinken, indem zum Beispiel die Ökostrom-Umlage nicht mehr mit der Stromrechnung bezahlt werden muss. Die Verteilungswirkung ist Experten zufolge ungefähr die gleiche. Auch für Pendler soll es Entlastungen geben, etwa eine höhere Pendlerpauschale, darauf pocht vor allem die Union. Es gehe darum, der AfD keine Steilvorlage zu geben, heißt es.

ANREIZE: Wer sein Zuhause so modernisiert, dass der Energiebedarf sinkt, kann schon jetzt Förderung beantragen. Die Angebote sollen aber attraktiver und einfacher werden. Für alte Ölheizungen könnte es eine Abwrackprämie geben, die sogenannte energetische Gebäudesanierung soll steuerlich gefördert werden. Die Prämie für E-Autos dürfte steigen - und bei der Pkw-Steuer soll künftig auch noch mehr sparen, wer klimafreundlich unterwegs ist.

RAHMENBEDINGUNGEN: Die Bürger sollen Elektro- oder Wasserstoff-Autos fahren, besser noch Bus, Bahn oder Fahrrad. Dafür braucht es mehr Schienen und Buslinien, bessere Taktung, günstige Tickets, Radwege, mehr Ladesäulen und Fortschritte in der Forschung an alternativen Kraftstoffen. Der Bund will dafür viel Geld ausgeben und zum Beispiel die Mehrwertsteuer auf Bahntickets im Fernverkehr senken und Kommunen unterstützen. Eine höhere Ticketsteuer soll das klimaschädliche Fliegen verteuern.

VORGABEN: Ist der Einbau neuer Ölheizungen irgendwann verboten? Oder gelten dann einfach so hohe Umweltstandards, dass sie nicht mehr eingebaut werden können? Mit dem Thema Ordnungsrecht - oder auch Verbote - tun die Koalitionäre sich besonders schwer. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat aber schon erkennen lassen, dass es ohne Vorgaben nicht gehen werde.

KONTROLLE: Und wenn es nicht reicht? Wenn das Ziel, bis 2030 den deutschen Treibhausgas-Ausstoß von derzeit rund 866 Millionen Tonnen auf 563 Millionen Tonnen zu senken, nicht erreicht wird - nämlich um insgesamt 55 Prozent im Vergleich zu 1990? Es soll Regeln dafür geben, wie die Fortschritte überwacht werden, und wie man notfalls nachsteuert, mit einem höheren CO2-Preis oder neuen Programmen.

ÖKOSTROM-AUSBAU: Wo Autos mit Strom fahren statt mit Diesel oder Benzin, steigt der Strombedarf - und wenn es klimafreundlich zugehen soll, muss dieser Strom aus Sonne, Wind, Wasser und nachwachsenden Rohstoffen kommen. Das offizielle Ziel: Ökostrom soll bis 2030 einen Anteil von 65 Prozent haben. Gerade sind es etwa 38 Prozent. Union und SPD streiten seit Monaten über die Schlüsselfrage, wie und wo mehr Solaranlagen und Windräder gebaut werden sollen. Vor Ort gibt es oft heftige Proteste. Umstritten sind vor allem Regelungen zum Abstand von Windkraftanlagen zu Wohnhäusern.

FINANZIERUNG: An der «schwarzen Null», dem ausgeglichenen Haushalt, rüttelt die Bundesregierung nicht - dabei dürften die Pläne schon bis 2023 schon mehr als 40 Milliarden Euro kosten. Über den CO2-Preis kommt Geld rein, im Energie- und Klimafonds gibt es noch Geld. Und der Bund könnten sich mit Klima-Anleihen Geld von den Bürgern borgen.

Klima / Koalition / CDU / CSU / SPD / Deutschland
19.09.2019 · 17:17 Uhr
[2 Kommentare]

Top-Themen

22:54 | (04) Europa League: Gladbach verliert gegen den Wolfsberger AC
22:44 | (00) Mann hat Baby in seiner Gewalt - SEK überwältigt ihn
22:10 | (16) Brandenburg steht vor Koalitionsgesprächen für Kenia-Bündnis
22:09 | (00) US-Börsen schließen uneinig - Gold-Preis steigt
22:08 | (00) Mann schießt in Österreich von Balkon - Festnahme
21:47 | (08) Tornado der Luftwaffe verliert Zusatztanks in der Luft
20:58 | (04) Europa League: Frankfurt verliert gegen Arsenal
20:30 | (03) Handelsverband will CO2-Zertifikatehandel
20:04 | (06) SEK überwältigt Mann in Ausländerbehörde - Baby in Obhut
19:48 | (05) Kreml sieht neue Probleme im Ukraine-Konflikt
19:45 | (00) Klima-Proteste begleiten Koalitionsausschuss in Berlin
19:40 | (05) Easyjet beklagt Protektionismus in deutschen Klimaplänen
19:24 | (04) Bedrohung in Ausländerbehörde - Mann gibt Kind nicht heraus
19:23 | (01) Brandenburgs Ministerpräsident schlägt Kenia-Koalition vor
19:11 | (03) Ermittlungen zu Bundeswehr-Unterlagen bei Airbus
18:57 | (00) Bundesregierung sorgt sich um Demokratie im Osten
18:52 | (02) Aktivistin: Tausende Menschen bei Klimastreik in New York
18:39 | (01) Verdi-Chef gegen Klimaanleihe zur Klimaschutz-Finanzierung
18:24 | (07) Niedersachsens Ministerpräsident will günstigere ÖPNV-Tickets
18:06 | (00) Woidke schlägt SPD-CDU-Grünen-Koalition für Brandenburg vor
17:55 | (01) DAX legt zu - Wirecard-Aktie mit kräftigem Kurseinbruch
17:51 | (02) Pläne für Klimaschutz - Koalition ringt um Knackpunkte
17:47 | (01) Schmidt will Debatte gegen Ausgrenzung von Menschen mit Down-Syndrom
17:33 | (26) Kassen zahlen im Einzelfall Test auf Down-Syndrom vor Geburt
17:17 | (02) Um was es bei der Klima-Strategie der Bundesregierung geht
17:11 | (01) Tunesiens Ex-Präsident Ben Ali ist tot
17:06 | (07) Kritik an Zusammenarbeit von SPD mit AfD auf Rügen
17:02 | (03) Johnson legt EU erstmals schriftliche Brexit-Vorschläge vor
17:01 | (00) Tunesiens Ex-Langzeitherrscher Ben Ali ist tot
16:50 | (12) Polizist schießt mit Maschinenpistole im Mannschaftswagen
16:49 | (00) Klima:  Unionsspitze legt Linie für Koalitionsausschuss fest
16:46 | (04) Drohgebärden am Golf: Irans Außenminister warnt vor Krieg
16:31 | (01) Lindner will von FDP "höheres Marschtempo"
16:31 | (01) Koalition ringt um Klima-Kompromiss - und die eigene Zukunft
16:21 | (12) Künast-Klage scheitert: «Stück Scheiße» keine Beleidigung
16:19 | (00) Union und SPD nähern sich im Streit um Grundrente an
16:06 | (00) Bericht: Heil und Braun mit Kompromissvorschlag bei Grundrente
15:51 | (03) Verkehrsministerium stufte Risiko für Pkw-Maut-Aus als gering ein
15:49 | (02) Studie:  Pille und Kondom meistgenutzte Verhütungsmittel
15:42 | (04) Jugendliche sehen sexuelle Inhalte am häufigsten online
15:34 | (02) Lindner gegen Aufgabe von Schuldenbremse für Klimaschutz
15:32 | (07) Mordfall Lübcke: Ermittlung wegen weiterer Bluttat
15:24 | (00) Steinmeier für Entlastung Italiens bei Flüchtlingen
15:15 | (05) Ex-Militärchef Gantz will Ministerpräsident in Israel werden
14:43 | (00) Steinmeier: Europa muss Italien bei Flüchtlingen entlasten
14:40 | (00) Widmann-Mauz unterstützt Seehofer im Streit um Bootsflüchtlinge
14:36 | (05) Krebshilfe drängt zu Rauchverbot in Autos
14:30 | (00) IG-Metall-Chef hält nichts von Forderungen nach SUV-Verbot
14:24 | (00) Union kritisiert Heils Reformprogramm
13:59 | (00) Irans Außenminister droht mit einem «umfassenden Krieg»
13:54 | (03) Brexit: London übermittelt erstmals Papiere an Brüssel
13:54 | (02) Krankenkassen zahlen künftig Fettabsaugung bei Lipödem
13:53 | (00) GroKo nähert sich bei Grundrente an
13:52 | (01) Klima: Wissenschaftler wollen auf kurze Flüge verzichten
13:42 | (04) VZBV-Chef lehnt CO2-Bepreisung zulasten der Bürger ab
13:39 | (00) Weltweiter Vorreiter? Indien verbietet den Handel mit E-Zigaretten
13:29 | (04) Viele Tote nach Lkw-Bombe und US-Luftschlag in Afghanistan
13:25 | (01) Staatsanwaltschaft: Anklage gegen Ex-Bamf-Chefin in Bremen
12:50 | (02) Staubilanz des ADAC: Sommer ist Stauzeit
12:48 | (00) Bluttests vor der Geburt in Einzelfällen auf Kassenkosten
12:34 | (04) Grüne fordern Reduzierung der Nutztierhaltung
12:31 | (00) DAX am Mittag leicht im Plus - Deutsche Bank vorne
12:18 | (01) Seehofer verteidigt Vorstoß zur Seenotrettung
12:09 | (18) AfD-Vize Pazderski beklagt "Klima-Wahn"
12:07 | (05) Umfrage zu Freibadsaison 2019: Wesentlich weniger Besucher
11:49 | (01) Anklage gegen Ex-Bamf-Chefin in Bremen erhoben
11:46 | (00) Kramp-Karrenbauer setzt auf Klima-Einigung von Union und SPD
11:29 | (01) Verzögerungen bei neuem EU-Pkw-Abgastest WLPT
11:25 | (05) Freispruch für Ex-Atommanager in Japan
11:19 | (02) Bayern: Säugling stirbt nach Verkehrsunfall
10:51 | (10) Lehrerverband kritisiert Klimastreik in der Schulzeit
10:51 | (00) Fall Lübcke: Ermittlungen gegen Stephan E. ausgeweitet
10:42 | (03) Saudi-Arabiens Botschafter kritisiert Rüstungsexportstopp
10:23 | (00) Chef der Wirtschaftsweisen kritisiert Klimapläne
10:12 | (01) Israel: Netanjahu spricht sich für große Koalition aus
09:55 | (05) Saudi-Arabiens Botschafter mahnt zu mehr Druck auf den Iran
09:48 | (00) Netanjahu fordert Bildung großer Koalition mit Blau-Weiß
09:31 | (01) DAX startet nach Fed-Entscheid kaum verändert
09:21 | (16) Rheinmetall-Chef fordert klares Bekenntnis zur Rüstungsindustrie
09:11 | (03) Klimaschutzpaket - Umweltministerin für Verbindlichkeit
08:50 | (06) Weniger Baugenehmigungen für Wohnungen
08:48 | (02) Biochemiker für Brustkrebs-Therapie ausgezeichnet
08:38 | (03) Kipping wirft Bundesregierung Unehrlichkeit beim Klimaschutz vor
08:19 | (00) Familienunternehmer: Beim Klimapaket auf neue Subventionen verzichten
08:16 | (00) Mindestens 15 Tote bei Autobombenanschlag in Afghanistan
07:54 | (01) Iran verurteilt Trump-Anweisung zu schärferen Sanktionen
07:47 | (01) Wie funktioniert der Trisomie-Bluttest?
07:41 | (03) Flixbus-Chef: Fahrverbot für Busfahrer mit Smartphone am Steuer
07:17 | (01) Saudi-Arabiens Botschafter hält Krieg gegen Iran für möglich
07:13 | (01) Flixbus will Verbindungen in den USA landesweit ausbauen
07:11 | (00) Erfolgsquote der Asylklagen von Flüchtlingen gesunken
06:52 | (04) Freibadsaison 2019: Trotz Hitzerekorden weniger Besucher
06:49 | (00) Freispruch in Japan für Ex-Atommanager wegen Fukushima
05:53 | (02) Umfrage: Erwachsene haben Vertrauen in nächste Generation
05:50 | (00) Koalitionsspitzen beraten vor Sitzung des Klimakabinetts
05:20 | (00) Entscheidung über Bluttests vor der Geburt auf Kassenkosten
05:00 | (13) Hofreiter will CO2-Preis von 40 Euro pro Tonne
04:51 | (00) Klimaschutz: Industrie fordert Anreize für Investitionen
04:00 | (01) Eckart von Hirschhausen mit Willy-Pitzer-Preis ausgezeichnet
04:00 | (06) Flixbus plant Ausbau von Zugverbindungen
1
2
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News