Brüssel (dts) - Die ukrainische Regierung sieht die Ergebnisse des jüngsten Ukraine-Gipfels als Chance, den Krieg im Donbass friedlich zu beenden. "Wir haben einen entscheidenden Schritt gemacht in Richtung einer permanenten Waffenruhe, der Freilassung aller illegal in Russland inhaftierten Ukrainer ...

Kommentare

(5) Mehlwurmle · 11. Dezember 2019
Den Kreig können sie vielleicht beenden, auch wenn das noch eine Weile dauern wird. Aber die ganzen besetzten Gebiete bekommen sie nie zurück.
(4) O.Ton · 11. Dezember 2019
Putin wird niemals Krim aufgeben. Das wird als einer seiner grössten Erfolge gehandelt. Und wenn sein Einfluss in Ost-Ukraine hält, kann er erstmal zufrieden sein, schätze ich. Er ist ja keineswegs geschlagen. Etwas eingeknickt wegen Sanktionen aber doch. Wirtschaftliche Unzufriedenheit angeblich wächst in Russland.
(3) AS1 · 10. Dezember 2019
@2 Dass Putin in Bezug auf den Donbass Zugeständnisse macht und Einfluß auf die Rebellen mit dem Ziel einer zumindest teilweisen Rückgabe macht, kaufe ich ja vielleicht noch. Die Krim gibt er nicht wieder her, vor allem nicht nach dem Bau des Zugangs von Russland aus.
(2) LordRoscommon · 10. Dezember 2019
@1: "Wir haben einen entscheidenden Schritt gemacht in Richtung ... der Rückgabe der besetzten Gebiete der Ukraine", klingt jetzt erst mal nach: Krim zurück zur Ukraine.
(1) dicker36 · 10. Dezember 2019
Kommt dann auch die Krim wieder zurück zur Ukraine oder ist die der Preis für den Frieden?