UBS plant Großübernahme: Deutsche Bank ins Visier der Schweizer geraten

Wie die Schweizer "Sonntagszeitung" berichtet, hat der Verwaltungsratspräsident der UBS, Axel Weber, konkrete Übernahmeziele im Auge. Demnach schaue sich das Finanzhaus aktuell gezielt nach ähnlich aufgestellten Banken um, die in Konkurrenz zur UBS stünden, ihr Geschäft zeitgleich aber ergänzen würden.

Deutsche Bank auf der Wunschliste

Dem Vernehmen nach soll in diesem Zusammenhang unter anderem der DAX-Konzern Deutsche Bank ins Visier der Schweizer geraten sein. Auch die britische Barclays-Bank komme als mögliches Fusionsziel in Frage. Unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Personen nennt das Blatt auch die Commerzbank und Lloyds Banking.

Die Nachrichtenagentur "Bloomberg" kennt zusätzlich die französische Großbank BNP Paribas als weiteren möglichen Übernahmekandidaten. Auch eine Fusion mit dem heimischen Konkurrenten Credit Suisse werde durchgespielt, Medien halten dies aber für ein wenig wahrscheinliches Szenario.

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 21.09.2020 · 22:33 Uhr
[3 Kommentare]
 

Polens Präsident positiv auf Coronavirus getestet

Polens Präsident ist corona-positiv
Warschau (dpa) - Der polnische Präsident Andrzej Duda ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das […] (00)

Scarlett Johansson freut sich auf Anti-Heldinnenrolle

Scarlett Johansson
(BANG) - Scarlett Johansson erzählt in ‚Bride‘ die Geschichte von Frankensteins Braut weiter. Die 35- […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News