TÜV rechnet mit monatelanger Reparaturdauer für Ostsee-Pipelines

Berlin (dts) - Der TÜV geht davon aus, dass sich die Reparatur der beschädigten Gaspipelines in die Länge ziehen könnte. "Die eigentliche Reparatur wird wahrscheinlich zügig gehen", sagte Hermann Dinkler, Rohrleitungs- und Brandschutzexperte beim TÜV, am Mittwoch RTL/ntv. Dinkler fügte aber hinzu: "Die Organisation, insbesondere von den Schiffen und dem U-Boot, wird noch eine große Zeit in Anspruch nehmen - ein bis zwei Monate vielleicht."

Der TÜV-Experte geht davon aus, dass man keine Taucher für die Reparatur einsetzen kann: "Das muss mit einem ferngesteuerten U-Boot gemacht werden, denn Taucher können in diesen Tiefen nicht mehr arbeiten."

Wirtschaft / DEU / Russland / Energie
28.09.2022 · 18:29 Uhr
[10 Kommentare]
 
Ukrainische Justiz: Zunahme sexueller Gewalt durch Russen
Berlin (dpa) - Der ukrainische Generalstaatsanwalt Andrij Kostin hat eine «drastische Zunahme» […] (01)
Apple soll Produktion außerhalb Chinas beschleunigen
Laut dem Wall Street Journal habe Apple seine Pläne verstärkt, die Produktion außerhalb Chinas […] (01)
Primetime-Check: Freitag, 02. Dezember 2022
Bild: Quotenmeter Das Erste holt in der Primetime 5,05 Millionen Zuschauer, davon 0,48 Millionen 14- […] (02)
«Jetzt schon eine WM-Legende»: Mbappé entzaubert Polen
Al-Thumama (dpa) - Bei der nächsten Gala von Kylian Mbappé blieb Robert Lewandowski nur die […] (02)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
05.12.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News