Türkei verschärft Rauchverbot

Istanbul (dpa) - In der Türkei gilt seit heute ein verschärftes Rauchverbot. Auch in Restaurants, Kaffeehäusern und Bars ist der Glimmstängel jetzt nicht mehr erlaubt. Selbst das Schmauchen von Wasserpfeifen in speziellen Cafés ist untersagt. Im Freien auf einer Terrasse oder im Garten einer Gaststätte darf allerdings weiter gequalmt werden. Wer dagegen gegen das Gesetz verstößt, muss mit einer Strafe von umgerechnet 35 Euro rechnen. Ein auf die Straße geworfener Zigarettenstummel kann künftig 12,50 Euro kosten.
Gesundheit / Rauchen / Türkei
19.07.2009 · 15:55 Uhr
[2 Kommentare]
 
Diese Woche
16.08.2018(Heute)
15.08.2018(Gestern)
14.08.2018(Di)
13.08.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙