Trump rügt Impeachment und weist Zeugenaussage zurück

Trump in der Defensive
Foto: Patrick Semansky/AP/dpa
US-Präsident Donald Trump bezeichnete die Anhörungen und das Impeachment einmal mehr als «Hexenjagd».

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die erste öffentliche Kongressanhörung seit Beginn der Impeachment-Ermittlungen gegen ihn scharf kritisiert.

Dies sei nichts als eine «Hexenjagd» und ein «Scherz», sagte Trump bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Washington. Die Zeugen präsentierten nur Informationen aus dritter Hand. «Ich habe es nicht angeschaut.» Er habe den Tag stattdessen mit Erdogan verbracht, betonte er. Das sei weitaus wichtiger. Trump wies auch neue belastende Angaben aus der Zeugenbefragung zurück und nannte diese unzutreffend.

Die Demokraten treiben derzeit Ermittlungen für ein mögliches Amtsenthebungsverfahren (Impeachment) gegen Trump voran. Ihm wird vorgeworfen, sein Amt missbraucht zu haben, damit sich die ukrainische Regierung zu seinen Gunsten in den US-Wahlkampf einmischt. Es besteht der Verdacht, dass Trump Militärhilfe an das Land in Höhe von rund 400 Millionen US-Dollar als Druckmittel einsetzte. Im Zentrum der Ukraine-Affäre steht ein Telefonat Trumps mit seinem ukrainischen Kollegen Wolodymyr Selenskyj am 25. Juli. Darin ermunterte Trump Selenskyj zu Ermittlungen, die seinem Rivalen Joe Biden von den Demokraten hätten schaden können.

Trump wirft Biden vor, in seiner früheren Funktion als US-Vizepräsident Anstrengungen unternommen zu haben, um seinen Sohn vor der ukrainischen Justiz zu schützen. Hunter Biden war bei einem Gaskonzern in der Ukraine beschäftigt. Joe Biden hat gute Chancen auf die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten bei der Wahl nächstes Jahr. Trump will für die Republikaner zur Wiederwahl antreten.

Bei den Impeachment-Ermittlungen hatten in den vergangenen Wochen diverse hochrangige Regierungsmitarbeiter hinter verschlossenen Türen ausgesagt. Am Mittwoch hielt das US-Repräsentantenhaus die erste öffentliche Anhörung ab. Vor laufender Kamera sagten der geschäftsführende US-Botschafter in der Ukraine, William Taylor, und der Diplomat George Kent, aus. Beide hatten zuvor bereits in nicht-öffentlichen Sitzungen ausgesagt. Ihre stundenlange öffentliche Anhörung wurde am Mittwoch nicht nur auf den Online-Portalen vieler US-Medien, sondern auch auf vielen Fernsehkanälen live übertragen. Beobachter sprachen von einem «historischen» Ereignis.

Der langjährige Karrierediplomat Taylor gilt als wichtiger Zeuge der Demokraten. Im Oktober hatte er bereits in seiner nicht-öffentlichen Aussage angegeben, dass Trump die vom Kongress beschlossene Militärhilfe an die Ukraine gezielt zurückgehalten habe, um Biden zu schaden. Er glaube nach wie vor, dass es «verrückt» sei, Militärhilfe zurückzuhalten, um «Hilfe bei einer innenpolitischen Kampagne in den Vereinigten Staaten» zu bekommen, sagte Taylor am Mittwoch.

Außerdem machte er neue - für Trump belastende - Angaben. Taylor sagte, Trump habe sich seines Wissens nach am 26. Juli - einen Tag nach dem Telefonat mit Selenskyj - persönlich bei dem US-Botschafter bei der EU, Gordon Sondland, nach Ermittlungen in der Ukraine erkundigt. «Meine Mitarbeiter konnten Präsident Trump am Telefon hören, wie er Botschafter Sondland nach "den Ermittlungen" fragte», sagte Taylor. Ein Mitarbeiter habe ihn darüber erst vergangene Woche informiert. Im Anschluss an das mitgehörte Gespräch hätten seine Mitarbeiter den Botschafter damals gefragt, was Trump über die Ukraine denke. «Botschafter Sondland antwortete, dass Präsident Trump die Ermittlungen gegen Biden mehr kümmern.»

Trump wies diese Darstellung zurück: «Ich weiß nichts davon.» Er erinnere sich nicht an eine solche Unterhaltung, «nicht mal ein bisschen». Trump versicherte erneut, er habe nichts Unrechtes getan.

Am Freitag steht die nächste öffentliche Impeachment-Anhörung an. Die Demokraten wollen, dass sich die Amerikaner auf diese Weise ihr eigenes Bild von den Zeugen und ihren Schilderungen machen können. Es ist ein riskantes Unterfangen für sie, da die Erfolgsaussichten für ein Amtsenthebungsverfahren gering sind. Mit ihrer Mehrheit im Repräsentantenhaus könnten die Demokraten das Verfahren zwar eröffnen - entschieden werden würde es aber im Senat, wo Trumps Republikaner die Mehrheit haben. Und die halten derzeit geschlossen zu Trump.

Bislang wurde noch nie wurde ein US-Präsident des Amtes enthoben. Einem Amtsenthebungsverfahren hatte sich zuletzt der Demokrat Bill Clinton 1999 stellen müssen - wegen einer Lüge über seine Affäre mit der Praktikantin Monica Lewinsky.

Parlament / Regierung / Impeachment / Amtsenthebung / Donald Trump / Demokraten / USA / Ukraine
14.11.2019 · 09:02 Uhr
[6 Kommentare]

Top-Themen

11.12. 23:57 | (00) Regierungsbildung in Israel gescheitert - Neuwahl im März
11.12. 23:54 | (00) Dresdner Juwelendiebstahl: Aufruf bei «Aktenzeichen XY...»
11.12. 23:22 | (01) Kreise: Union und SPD planen weiter Koalitionsausschuss
11.12. 23:02 | (01) Medien: Kind mitten im Streik in Pariser Zug geboren
11.12. 22:54 | (01) UN-Botschafterin:  «flexibel» bei Verhandlungen mit Nordkorea
11.12. 22:54 | (02) Champions League: Leverkusen ausgeschieden
11.12. 22:52 | (00) Verdächtige von Jersey City sollen Uber-Fahrer getötet haben
11.12. 22:10 | (01) US-Börsen legen nach Fed-Entscheid zu
11.12. 22:06 | (01) Israels Parlament stimmt für Neuwahl am 2. März
11.12. 22:03 | (01) Klares Votum der sächsischen CDU für Kenia-Koalition
11.12. 21:51 | (00) Wohl kein Treffen des Koalitionsausschusses mehr dieses Jahr
11.12. 21:19 | (07) Verbraucherschützer begrüßen Hilfe für Thomas-Cook-Reisende
11.12. 20:48 | (02) Türkei: Zwei «Terroristen» nach Deutschland abgeschoben
11.12. 20:47 | (03) Wirtschaft kritisiert neues Außensteuergesetz
11.12. 20:45 | (08) «Green Deal» für klimaneutrales Europa bis 2050
11.12. 20:04 | (01) US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
11.12. 20:01 | (02) US-Notenbank ändert Leitzins nicht
11.12. 19:52 | (00) Neue SPD-Chefs am Donnerstag bei Kennenlern-Frühstück mit Merkel
11.12. 19:51 | (04) Kramp-Karrenbauer peilt verbesserte Einsatzbereitschaft an
11.12. 19:50 | (04) Youtube geht härter gegen Beleidigungen vor
11.12. 19:19 | (00) Osram-Chef sieht Risiken bei Übernahme durch AMS
11.12. 18:46 | (00) Frankreichs Regierung schwächt Rentenreform ab
11.12. 18:29 | (02) Lottozahlen vom Mittwoch (11.12.2019)
11.12. 18:12 | (11) Kündigung von Lehrer mit rechtsextremen Tattoos unwirksam
11.12. 18:07 | (05) Frankreichs Regierung schwächt umstrittene Rentenreform ab
11.12. 18:06 | (22) Von der Leyen vergleicht «Green Deal» mit der Mondlandung
11.12. 17:54 | (19) «Time Magazine» kürt Greta Thunberg zur Person des Jahres
11.12. 17:37 | (00) DAX schließt vor Fed-Entscheid im Plus
11.12. 17:31 | (07) Ruf für Einschränkung bei Pensionsansprüchen von Ministern
11.12. 17:20 | (02) E-Zigarettenhersteller prüfen Beschwerde gegen Tabakwerbeverbot
11.12. 17:11 | (00) Green Deal: Von der Leyen bläst zur Klimarevolution
11.12. 17:11 | (05) Zurich erstattet 17,5 Prozent der Ansprüche von Thomas-Cook-Kunden
11.12. 17:09 | (00) Taxi-Kamera filmte tödliche Attacke in Augsburg
11.12. 16:51 | (00) Völkermord-Klage: Aung San Suu Kyi verteidigt Militärs
11.12. 16:48 | (00) Völkermord-Klage: Suu Kyi verteidigt Militärs von Myanmar
11.12. 16:42 | (11) Wohl gezielter Angriff auf jüdischen Laden bei New York
11.12. 16:42 | (00) Zwei Tote bei Unfall auf B 20 in Niederbayern
11.12. 16:41 | (07) White Island: Sorge vor Ausbruch verzögert Opferbergung
11.12. 16:37 | (05) Wahlkampf in Großbritannien auf Zielgerade - Labour holt auf
11.12. 16:30 | (02) Die unzufriedenen Zufriedenen - Steinmeier besucht Pulsnitz
11.12. 16:26 | (00) EU-Kommissare stimmen neuen Asyl-Vorstoß mit Seehofer ab
11.12. 15:59 | (05) Miersch fürchtet Atomkraft-Revival durch "Green Deal"
11.12. 15:51 | (00) Schulze lobt «Green Deal» - Kommt auf Details an
11.12. 15:50 | (00) Ermittler zu Mord an Georgier:  Mörder hatte Helfer in Berlin
11.12. 15:33 | (01) CDU-Rechtspolitiker verteidigt Finanzhilfen für Thomas-Cook-Kunden
11.12. 15:26 | (00) Wahlkampf in Großbritannien geht auf die Zielgerade
11.12. 15:10 | (11) SPD will Pauschalreisen künftig mit Geldern aus Fonds decken
11.12. 15:09 | (11) Jede dritte Lebensmittelkontrolle in Deutschland fällt aus
11.12. 15:00 | (07) «Time Magazine»: Greta Thunberg zur Person des Jahres gekürt
11.12. 14:56 | (00) Anti-Terror-Einsatz in Mönchengladbach - Keine Festnahme
11.12. 14:55 | (00) VZBV will Erhöhung der Haftungsgrenzen für Reisekonzerne
11.12. 14:44 | (01) Silvester-Anschlag im Ruhrgebiet - Täter muss in Psychiatrie
11.12. 14:42 | (00) SPD gegen nationalen Gedenktag für Terroropfer
11.12. 14:12 | (08) FDP kritisiert Thomas-Cook-Entscheidung von Bundesregierung
11.12. 14:12 | (01) Schüsse auf Georgier - Mörder hatte wohl Helfer in Berlin
11.12. 14:10 | (00) Streiks: Frankreichs Premier macht Zugeständnisse bei Rente
11.12. 14:04 | (00) Schulze verlangt mehr Einsatz beim Klimaschutz
11.12. 14:02 | (00) Klimapolitik: Von der Leyen über den «Green Deal»
11.12. 13:52 | (00) Jersey City: Wohl gezielter Angriff auf jüdischen Laden
11.12. 13:29 | (08) Caroline Link hält soziale Medien für "gefährlich"
11.12. 12:59 | (00) Porsche-Chef mit "Taycan"-Verkaufszahlen hochzufrieden
11.12. 12:43 | (04) Staatshilfe für Thomas-Cook-Kunden: Grüne kritisieren Bundesregierung
11.12. 12:40 | (07) Scheuer geht vor U-Ausschuss zur Maut in die Offensive
11.12. 12:35 | (00) DAX legt am Mittag zu - Wirecard-Aktie lässt kräftig nach
11.12. 12:18 | (03) Rheingold-Musiker Bodo Staiger gestorben
11.12. 11:55 | (03) Finanzminister sieht schwarze Null nicht als Dogma
11.12. 11:50 | (01) Scholz blickt zuversichtlich auf Gespräche über GroKo-Fortsetzung
11.12. 11:46 | (00) Climate Action Tracker: Deutschlands Klimaschutzbemühungen sind „hoch ...
11.12. 11:40 | (03) Marc-Uwe Kling: Känguru wollte Kleinkünstler aus Film raushalten
11.12. 11:27 | (13) Thunberg kritisiert wohlhabende Staaten bei Klimagipfel-Rede
11.12. 11:24 | (00) Von der Leyen: «Green Deal» Europas neue Wachstumsstrategie
11.12. 11:08 | (07) Paritätischer lehnt verpflichtendes soziales Jahr ab
11.12. 10:57 | (21) Nach Insolvenz: Bund entschädigt Thomas-Cook-Kunden
11.12. 10:51 | (03) Klimarevolution in Europa als Modell für die Welt
11.12. 10:46 | (00) Jede zweite Mutter bei erster Geburt 30 Jahre oder älter
11.12. 10:42 | (01) Karlsruhe verhindert zwei Auslieferungen nach Russland
11.12. 10:40 | (05) Teilerfolg für Kohl-Witwe im Streit mit Ghostwriter
11.12. 10:28 | (00) Importe und Exporte von Lithium-Ionen-Akkus gestiegen
11.12. 10:11 | (04) Immer mehr Frauen bekommen ihr erstes Kind im vierten Lebensjahrzehnt
11.12. 10:03 | (02) Google-Suchtrends 2019: Fall Rebecca vorn
11.12. 09:49 | (00) RAG-Stiftung will Kosten für Ewigkeitsaufgaben senken
11.12. 09:44 | (04) Unesco stuft vier Traditionen als bedroht ein
11.12. 09:43 | (00) EU-Ratschef fordert Unterstützung für Europa ohne Klimagase
11.12. 09:40 | (00) DAX startet im Plus - Continental-Aktie legt deutlich zu
11.12. 09:35 | (00) Mehr Gründungen größerer Betriebe von Januar bis September
11.12. 09:17 | (09) Paritätischer: Problem der Altersarmut viel größer als Grundrente
11.12. 09:01 | (03) In immer mehr Familien mit kleinem Kind arbeiten beide Elternteile
11.12. 08:41 | (03) Hamburgs «Wellenbrecherinnen» starten Atlantik-Überquerung
11.12. 08:34 | (00) Zahl der Unternehmensinsolvenzen gesunken
11.12. 08:03 | (10) Arbeitgeberpräsident bezeichnet Lieferkettengesetz als "großen Unfug"
11.12. 08:01 | (05) VDMA und Siemens fordern Modernisierung der Ingenieursausbildung
11.12. 07:46 | (06) Bosch-Chef: CO2-Vorgaben der EU bedrohen Auto-Jobs
11.12. 07:44 | (00) Sechs Tote nach Schießerei bei New York
11.12. 07:42 | (00) Tiergarten-Mord: Russischer Botschafter will Zusammenarbeit verstärken
11.12. 07:16 | (00) Vorbereitungen für Trump-Impeachment schreiten voran
11.12. 06:42 | (00) «Green Deal» soll den Weg zu einer EU ohne Klimagase ebnen
11.12. 06:41 | (00) Startenor José Carreras kündigt Ende der Sängerkarriere an
11.12. 05:00 | (00) Baerbock fordert entschlosseneren Klimaschutz von EU-Kommission
11.12. 05:00 | (08) Umfrage: Jede dritte Lebensmittelkontrolle fällt aus
11.12. 05:00 | (01) Anträge auf Anerkennung von Berufsabschlüssen aus dem Ausland steigen
 
Diese Woche
12.12.2019(Heute)
11.12.2019(Gestern)
10.12.2019(Di)
09.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News