Washington/New York (dpa) - Trotz der sich zuspitzenden Coronavirus-Krise in den USA hat Präsident Donald Trump vorerst auf eine weitreichende Abriegelung von Hotspots wie New York verzichtet. «Eine Quarantäne wird nicht notwendig sein», schrieb Trump am Samstag (Ortszeit) auf Twitter. Zuvor hatte ...

Kommentare

(72) Tommys · 30. März um 04:21
@71 Verstehe dich... was ich nur auch andeuten wollte- Vielleicht weiß Herr Trump um diese beiden Positionen: Die Waffennarren gehen vielleicht mit ihren Waffen auf die Strasse und gegen Leute vor - oder den Verzicht auf die älteren und Immunschwachen......... und Trump hat die Qual die Wahl, und jene getroffen. Klingt brutal? Das Virus ist Brutal.... Jedes Land geht anders damit um. Schweden hat auch einen liberalen da offeneren Umgang damit! Trump kennt seine Pappenheimer ...
(71) wimola · 30. März um 04:14
@70) Wer Gewalt sucht, der wird sie auch ohne Waffen ausüben können. So unterschiedlich sind Menschen nicht ...;-). Wie Du eigentlich überall lesen kannst, gibt es doch hinreichend viele Menschen, die sich auch hier ihrer Freiheit beraubt fühlen. - Hier geht es doch eher um einen unglaublich unfähigen Präsidenten ... - nebst Umfeld.
(70) Tommys · 30. März um 04:06
Sinngemäß aus Interview mit Mr. Dax Herrn Müller-Man stelle sich mal die eingesperrten US-Amerikaner vor. Mit ihrer PumpGun, den Kindern und Frau und Mann alle zusammen eingepfercht. Bildungsanspruch in bestimmten Gegenden nicht sonderlich hoch.... aber immer die PumpGn mit dabei. Was da nach kurzer Zeit des Eingesperrtseins an Bewegungsdrang des Freiheitsliebenden Amerikaners zutage kommt... Man mag es sich nicht vorstellen, was alles geschehen könnte.
(69) wimola · 30. März um 03:15
@66) Das erklärt den Mann umfassend. - Bedauerlich, dass darum viele Menschen sterben werden ... Und man kann nur zuschauen, empört sein .... und muss es zulassen :((
(68) Myabi · 30. März um 00:58
Glaubt man unseren Medien, ist die Entscheidung gegen eine Abriegelung nicht von Trump, sondern vom Bürgermeister NY getroffen worden...
(67) Missyweb · 30. März um 00:22
Die Menschen in den USA haben sich Waffen statt Klopapier besorgt.Finde den Fehler.Denke das da einige der oberen Herrn doch etwas schiss in der Hose haben. Das sich die Menschen dort nicht so einfach die Freiheit nehmen lassen. Ganz dünnes Eis dort. Trump regiert ja nicht allein.Er ist auch nur eine Marionette des Kapitals wie alle anderen vor ihm. Schlimm nur das dort nur Zugang zum Gesundheitsystem hat die Geld haben, damit erklärt sich dort auch die höhere Zahl an Toten die es geben wird.
(66) LordRoscommon · 29. März um 23:55
@65: Er hat ja auf die Frage eines (CBS?)Reporters, was er denn den Amerikanern, die einfach Angst haben, sagen wolle, geantwortet: "Denen sage ich: Sie sind ein schrecklicher Reporter. Die Frage ist gemein." - ich denke mal, das erklärt ihn ganz gut.
(65) ticktack · 29. März um 19:42
"Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt!" - Bis die Wirklichkeit auch Trump einholt. Mal schauen, welche Lügen er als nächstes verbreitet und wielange die Mehrheit der US-Bürger sie glaubt.
(64) lutwin52 · 29. März um 19:06
Warten wirs ab. Dem Trump stinkt er. Denn der ist schlauer als er, was ja nun wirklich keine Kunst ist. *ggg*
(63) gabrielefink · 29. März um 18:58
Beste Freunde - Trump und Fauci: <link> :o)
(62) lutwin52 · 29. März um 18:38
Fauci fällt ihm dauernd ins Wort. Ein kleines hutzeliges Männlein von 79. Großer Respekt meinerseits, denn er machts auch ein bisschen witzig. Die Bevölkerung steht hinter ihm. Gibt eine ganze Reihe von Hashtags.
(61) gabrielefink · 29. März um 18:37
Das Gedächtnis für solche Ereignisse wird immer kürzer. Ich bin überzeugt, wenn die Corona-Krise in den USA schnell abebbt und die Wirtschaft bis zu den Wahlen wieder läuft, werden sie Trump als ihren Retter feiern.
(60) Joshi86 · 29. März um 18:34
Perfider Gedanke, aber Trump hat womöglich im Blick, dass die Corona-Hotspots an den Küstenregionen sind und dort überwiegend Anhänger der Demokraten wohnen (Rentnerparadies Florida ausgenommen). Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
(59) LordRoscommon · 29. März um 18:33
Mal sehen, ob er sich traut, die Zahlen der Toten als "Fake News" zu betiteln. Ob ihm Fauci dann wohl endlich mal ins Wort fällt?
(58) Myabi · 29. März um 18:33
ich bezweifle ja, dass eine Abriegelung New Yorks verhindert hätte, dass sich das Virus innerhalb der Metropole so rasant ausbreitet, Egal ob der Präsident Trump, Obama oder Sanders heißt...die Frage muss eher sein, wie man die Ausbreitung dort steuern möchte...das Gesundheitssystem in den USA ist relativ rückständig und auch das nicht erst seit Trump. Man kann nur hoffen, dass man die Lage weltweit in den Griff bekommt und das möglichst schnell
(57) tastenkoenig · 29. März um 18:32
Ich wage da noch immer keine Prognose. Er hat ein großes Talent, von seinem Versagen abzulenken, und seine Fans sind mehr als willig, das zu akzeptieren. Und am Ende sind es dann im Zweifel Gottes unergründliche Wege, aber nicht Trump gewesen.
(56) lutwin52 · 29. März um 18:26
Mit Corona wird der nicht wiedergewählt, auch wenn es jetzt noch danach aussieht. Realistische Schätzungen gehen aber von 100.000 bis 200.000 Toten in den USA aus. Das überlebt Trump politisch sicher nicht.
(55) LordRoscommon · 29. März um 18:25
@54: Tausende von Toten sind ein verdammt hoher Preis für Trumps Abwahl, auch wenn die Amis das Preisschild natürlich selber schreiben.
(54) Muschel · 29. März um 18:18
Ich hoffe wirklich, dass sein nicht vorhandenes Krisenmanagement ihn seine Wiederwahl kostet. Dann hätte es ja noch etwas Gutes gehabt.
(53) naturschonen · 29. März um 18:16
@52 da bekommen wir sicher Überraschungen, da gibt es gerade von Menschen tolle Ideen, von denen wir es nicht erwarten..!
(52) gabrielefink · 29. März um 18:08
@51 Da wird sich die Spreu vom Weizen trennen - in ein paar Wochen werden wir sehen, wer zuhause sitzen bleibt und weiter jammert und wer sich kreativ neu orientiert.
(51) naturschonen · 29. März um 18:00
@49 genau so ist es, man kann Möbel und Klamotten und auch sonst alles online kaufen, wir haben als Verein auch erst gejammert, weil wir schließen mußten und jetzt Lagerkosten haben, online-Verkäufe machen echt Arbeit, aber es lohnt sich dann doch unterm Strich...uuuund wir werden eine Kreativ-Challenge anleiern, bin gespannt!!
(50) Kluex · 29. März um 17:57
@47 man soll doch mit Karte zahlen. Und wenn Geld nix weer werden würde, dann wären auch scheine sinnlos.
(49) lutwin52 · 29. März um 17:55
@46 Da gabs am Freitag einen Psychologen beim Kölner Treff. Der hat das erklärt mit dem Klopapier-Hype... Fit&Fun (Katzenstreu) ist seit einem Monat ausverkauft... Menno, man kann all die Dinge online kaufen, ist nichts ausverkauft, kriegt man vor die Tür geliefert. Klopapier lag noch nie so viel am Lager wie heute. Ist alles verfügbar.
(48) naturschonen · 29. März um 17:54
@47 wieso, das schmeckt ja auch nicht...!
(47) flowII · 29. März um 17:50
komisch das die leute nicht eigentlich bargeld holen
(46) naturschonen · 29. März um 17:50
@41 ich habe bisher noch keins gekauft, irgendwann brauche ich es aber, da habe ich natürlich kein schlechtes Gefühl beim Kauf, wieso auch..? @42 ehrlich gesagt ist inzwischen eher Zeit für Kreatives, nachdem sich manche ausgeruht haben...!!
(45) gabrielefink · 29. März um 17:47
@44 Da musst Du Dein ganzes Selbstbewusstsein zusammennehmen und sagen: "ICH DARF DAS!" ;o)
(44) Kluex · 29. März um 17:44
Aber man fühlt sich schlecht welches zu kaufen, wenn man wirklich Klopapier braucht 🙈
(43) gabrielefink · 29. März um 17:44
@41 Irgendwann muss ja auch mal der letzte Hamster die Backen voll haben! :o)
(42) Giggi2002 · 29. März um 17:43
Das alles ist einfach nur noch schrecklich !
(41) lutwin52 · 29. März um 17:42
Gestern habe ich schon wieder Klopapier in Einkaufswagen gesehen. Wir konnten sogar Spaghetti kaufen ;-)
(40) naturschonen · 29. März um 17:36
Lieben Dank an die Minusklicker bei 32 für eure Aufmerksamkeit, aber mir schmecken Studentenfutter und Obst halt besser als Toilettenpapier, Schokolade würde ich auch nehmen so zur Abwechslung, preislich liegt Toilettenpapier natürlich vorne :-)
(39) naturschonen · 29. März um 17:31
@38 alles gut, viel Spaß damit
(38) hichs · 29. März um 17:30
Es ist ab jetzt das Trumpvirus.
(37) gabrielefink · 29. März um 17:27
@36 Diese Leckereien werfen Glückshormone aus, das hilft auch dem Immunsystem! ;o)
(36) naturschonen · 29. März um 17:23
@35 warum nicht, könnte als Überlebenspaket auch taugen, nur nicht zum Aufbau des Immunsystems..
(35) gabrielefink · 29. März um 17:17
@32 Ich habe mehr Schokolade, Eiscreme und Kuchen gekauft! :o)
(34) Kluex · 29. März um 17:16
@oder vielleicht auch nicht
(33) XPAX · 29. März um 17:14
Jetzt hat das Experte Team von Trump woll mit bekommen das es ernst wird!!!!
(32) naturschonen · 29. März um 13:58
@30 ich würde es allerdings mehr verstehen, wenn die Leute Studentenfutter, Ingwer, Orangen, Zitronen und solche Sachen kaufen, aber das kommt erst jetzt langsam auf, sehr sehr langsam
(31) amitiger24 · 29. März um 13:55
@30 Es ist ein Unterschied ob Du ein Prepper bist, der aufgrund von allerlei abstrusen Ideen Dinge für den 3. WK hortet oder ob Du Dich, entsprechend der laufenden Empfehlungen der Zivilschutzbehörden, vorbereitest. Die Sache mit dem Klopapier ist allerdings rein psychologisch motivierter Unfug.
(30) ircrixx · 29. März um 13:52
Was ich ja so lustig finde, ist, dass - zumindest hier bei uns - die bisher bestenfalls milde belächelten Prepper diejenigen zu sein scheinen, die DOCH küger als die Mehrheit waren. Und zumindest beim Klopapier sind sie bisher wohl auf der sicheren Seite.
(29) amitiger24 · 29. März um 13:15
@28: "so wie Mutti" kann er gar nicht. Dafür fehlt es bei ihm an allem
(28) gunty · 29. März um 13:13
@22 so wie Mutti?
(27) gabrielefink · 29. März um 13:04
@25 Es sind nicht die Arbeiter und Konsumenten die wegsterben, es sind überwiegend die alten Menschen die nicht mehr zur Produktivität und wenig zum Konsum beitragen!
(26) naturschonen · 29. März um 12:58
@25 angesichts von Hamsterkäufen und leeren Regalen? Lustig
(25) 2fastHunter · 29. März um 12:43
Wieso begreifen die nicht, dass ihr toller Kapitalismus ebenfalls am Ende ist, wenn alle Arbeiter und Konsumenten wegsterben?
(24) Mehlwurmle · 29. März um 12:41
Der merkt jetzt, dass es ihm in einer Krise nicht viel bringt, wenn er sich nur noch mit Ja-Sagern ohne eigene Ideen umgeben hat. Denn selber ist er gar nicht fähig fundierte Entscheidungen zu treffen.
(23) lutwin52 · 29. März um 12:06
@22 Trump ist auffallend zurückhaltend. Der Coronavirus schafft ihn, überfordert ihn.
(22) amitiger24 · 29. März um 12:00
@21 Das ist zunächst mal richtig, aber der Präsident hätte die große Gelegenheit gehabt, mit einer fantastischen Rede eine wunderbare Stimmung für großartige Maßnahmen zu erzeugen. Auch das macht er nicht...
(21) lutwin52 · 29. März um 11:56
Es ist nicht immer Trump. In den News: Der Gouverneur von New York unter anderem: "Cuomo sagte zudem, ihm sei nicht klar, wie Trump die Beschränkungen rechtlich umsetzen wolle". Der ist offensichtlich gegen eine Abriegelung aus wirtschaftlichen Gründen.
(20) suse99 · 29. März um 11:00
@15: Auch die WHO ist auf die Zahlen angewiesen, die die jeweiligen Behörden weitergeben. Ob also die Zahlen aus China der Wahrheit entsprechen, ist vor allem jetzt zu bezweifeln. - Für die Verhängung von drastischen Maßnahmen sind in den USA die jeweiligen Gouverneure zuständig. Eine Empfehlung der CDC ist das Papier kaum wert. Den Amis sind ihre Freiheiten heilig, bis da der Verstand gewinnt wird es leider noch viele Tote geben.
(19) prov · 29. März um 10:54
Er zögert immer noch, das einzig richtige zu tun. Ist halt Unternehmer
(18) HerrLehmann · 29. März um 10:52
@15 Ich hab's nur überspitzt. Aber woher hat die who die Zahlen aus China? Wohl doch eher von "offiziellen" Stellen, oder?
(17) flowII · 29. März um 10:50
hoert mal bitte auf mit eurer facebook scheisse
(16) Kluex · 29. März um 10:49
Jetzt rächt sich halt ihn gewählt zu haben...
(15) flowII · 29. März um 10:49
@14 bitte was?? die zahlen sind who meldungen und nicht pressemeldungen ... vergessen wohl einige
(14) HerrLehmann · 29. März um 10:37
@7 weil's in China keine "Lügenpresse" gibt, die Wahrheiten verbreitet / verbreiten darf.
(13) amitiger24 · 29. März um 10:35
Die USA haben jetzt die große Chance, sich vor den Augen der Weltöffentlichkeit zum abschreckenden Beispiel zu machen. Dafür sollten wir dem Donald dankbar sein (Sarkasmus Ende).
(12) Folkman · 29. März um 10:17
Schmeißt den unfähigen Kerl, dem die normalen Menschen komplett wurscht sind und der nur seine Wiederwahl im Kopf hat, endlich aus dem Weißen Haus, bevor die Todeszahlen in gigantische Höhen schnellen!
(11) hardcorebiber · 29. März um 10:00
@7: Der Superpräsident hat das Virus am Anfang recht lang ignoriert. Was man nicht sieht, ist auch nicht da. Zudem schützt ja Gott Amerika. Dem Virus war freilich egal was Trump denkt (oder nicht denkt). Ergo sind die Leute in den USA halt schon genauso lange krank wie in Europa, aber drauf reagiert und getestet wird erst seit kurzem. Zu erwarten ist auch, dass die Fälle noch weiter steigen. Reisebeschränkungen innerhalb der USA hält Mr. Orange ja immer noch für unnötig.
(10) 17August · 29. März um 09:56
im Gegentei, die
(9) LordRoscommon · 29. März um 09:19
Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen. (Friedrich Dürrenmatt)
(8) Troll · 29. März um 09:06
@6 Die Trumpwähler sind eher die reicheren, die sich eine gute Gesundheitsversorgung leisten können und das gemanaget kriegen, mal eine Weile anderen dem Weg zu gehen. Und wenn einige der anderen Wegsterben und er die Schuld einer Krankheit oder gar einem anderen Land geben kann, ist es Trump nur ganz recht.
(7) flowII · 29. März um 09:04
warum sterben denn da so viele plotzlich ... europa+ asien gabs doch so schnell nicht diese zahlen
(6) k3552 · 29. März um 08:33
Wenn man bewusst für die Dezimierung von Nicht-Wählern sorgt dann ist das in meinen Augen Völkermord. Auch in New York soll es Trump-Wähler geben! Denkt er an diese Personen auch? Anscheinend nicht. Ich bin ein entschiedener Gegner der Todesstrafe. Auch ein Herr Trump schafft es nicht (egal was er macht) mich davon zu überzeugen das es manchmal sinnvoll wäre.
(5) Wolle04 · 29. März um 07:59
ich denke das wars wohl mit der Wiederwahl, Gott sei Dank
(4) ircrixx · 29. März um 07:54
Wann sie ihn wohl lynchen werden ...?
(3) nadine2113 · 29. März um 06:33
Der Wahnsinn hat einen Namen: Donald Trump.
(2) Marc · 29. März um 04:37
@1 Naja, in New York wählt ihn eh keiner...
(1) Mr.Toptronic · 29. März um 04:28
... will er sein Volk ausrotten?? :-(
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News