München (dpa) - Ständig Sturm, Regen, Hagel und Blitze - der diesjährige Sommer ist für Bauern eine besondere Herausforderung. Doch das Vieh trotzt den Widrigkeiten des Wetters oft gelassener als der Mensch. «Tiere haben verschiedene natürliche Strategien, mit Wetterereignissen umzugehen, so dreht ...

Kommentare

(3) MrBci · 31. Juli um 14:00
Kann der Mensch da was lernen?
(2) Pontius · 31. Juli um 09:03
"Doch das Vieh trotzt den Widrigkeiten des Wetters oft gelassener als der Mensch." Gibt es neuerdings Interviews samt Studie, welche dies untermauern? Gern auch mit einem Medium, was gestorbene Tiere im Rückblick über ihre Entscheidungen bewerten lassen.
(1) Philonous · 31. Juli um 07:07
Sturm ist erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben...
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News