Trotz Sendetagwechsel: «The Masked Singer» bekommt wieder seine «red»-Nachberichterstattung

Die ProSieben-Boulevardsendung geht ab März vorübergehend zwei Mal in der Woche auf Sendung.

Bald ist es wieder so weit: «The Masked Singer» geht bei ProSieben an den Start und hofft, die Fernsehnation nicht nur zu unterhalten, sondern auch zum Grübeln zu bringen. Vergangenes Jahr war «The Masked Singer» außerdem eine wunderbare Schützenhilfe für das ProSieben-Boulevardmagazin red.: Während der «The Masked Singer»-Ausstrahlung holte red. immer donnerstags hervorragende Quoten, als die Sendung direkt nach der bunten, flauschigen Musikshow live an den Start ging und für Nachberichterstattung sorgte. Da «The Masked Singer» dieses Jahr aber dienstags läuft und somit nicht am antrainierten "red.-Tag", stand die Frage im Raum, ob diese erfolgreiche Programmierung zurückkehren wird. Nun hat ProSieben diese Frage mit einem "Ja, natürlich!" aus dem Weg geräumt.

Wie der Privatsender bekannt gibt, steht ab März während der zweiten «The Masked Singer»-Staffel daher die doppelte Dosis red. zu erwarten: Donnerstags geht es mit dem Format weiter wie gewohnt. Dienstags wiederum gibt es ab dem 10. März 2020 stets im Anschluss an «The Masked Singer» ein The Masked Singer - red. Spezial zu sehen.

Annemarie Carpendale und Viviane Geppert präsentieren sechs Wochen lang live aus dem The Masked Singer-Studio in Köln Einblicke in die Stimmung vor Ort und die ersten Interviews mit demaskierten Stars. Außerdem wird in den halbstündigen Ausgaben mit den Rate-Team-Profis gesprochen und tiefer in die Geheimnisse von «The Masked Singer» eingetaucht. Darüber hinaus kehren die "Secret Interviews" zurück, die schon 2019 zusätzliche Hinweise auf die noch kostümierten Promis geboten haben.
News / TV-News
07.02.2020 · 10:29 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
30.03.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News