Trotz internationaler Proteste: Iran exekutiert Ringer Navid Afkari

Teheran (dts) - Der Iran hat nach eigenen Angaben den zum Tode verurteilten Ringer Navid Afkari hingerichtet. Das wurde am Samstag bekannt. Der 27-jährige Afkari hatte sich 2018 an einer Demonstration gegen das schiitisch-konservative Regime beteiligt und soll dabei einen Sicherheitsbeamten getötet haben.

Seine Schuld und das Verfahren sind hoch umstritten, die internationale Ringerszene setzte sich für Afkari ein und forderte seine Freilassung. Selbst US-Präsident Donald Trump hatte sich auf seine eigene Art für den Wrestler engagiert: "To the leaders of Iran, I would greatly appreciate if you would spare this young man’s life, and not execute him. Thank you!", schrieb Trump Anfang September auf Twitter.
Vermischtes / Iran / Proteste
12.09.2020 · 11:53 Uhr
[5 Kommentare]
 

Trump nominiert Barrett für Ginsburg-Nachfolge

Trump nominiert Barrett am Obersten Gericht
Washington (dpa) - Präsident Trump ergreift die Gelegenheit, die konservative Mehrheit im Obersten Gericht […] (07)

Neue Bilder zu geflochtenen iPhone 12 Kabel aufgetaucht

Gestern sind Bilder eines geflochtenen iPhone 12 Kabels aufgetaucht, die Mr-white veröffentlichte. Im […] (03)