Peking (dpa) - Chinas jährlicher Ausstoß von Treibhausgasen übersteigt nach einer neuen Studie erstmals die Emissionen aller entwickelten Länder zusammen. Zu diesem Ergebnis kommt die US-Denkfabrik Rhodium Group in einem Vergleich Chinas mit den EU-Ländern, den USA sowie den anderen Mitgliedern der ...

Kommentare

(32) SchwarzesLuder · 07. Mai um 23:52
@31 Aber ich Glaube China und Indien haben das schon lange aufgeholt.
(31) wimola · 07. Mai um 23:50
2) ... die hier hergestellt werden, nicht kaufen, weil sie uns zu teuer erscheinen. Wir müssen ja auch unbedingt jedes Gadget besitzen, jeden Fummel, jedes unnütze Sonstwas.
(30) wimola · 07. Mai um 23:48
@29) Ich bezog mich auf Deinen Kommentar @25 - China/Deutschland/Europa ... - Auch wenn China uns nun mit dem Ausstoß von Treibhausgasen übertrifft, darf man nicht vergessen, wieviel wir schon in die Luft geblasen haben, bevor die "Industriealisierung" in China überhaupt in Fahrt kam. Wir vergessen Ursache und Wirkung immer schnell und erlauben anderen deutlich weniger, als uns. - Wir verlieren unsere Arbeitsplätze nur dann, wenn wir billigst einkaufen wollen und Produkte, ...2)
(29) SchwarzesLuder · 07. Mai um 23:41
@28 Ja aber auf wem?
(28) wimola · 07. Mai um 23:35
@27) Verschmutzungsvorsprung ;-)
(27) SchwarzesLuder · 07. Mai um 23:34
@26 Vorsprung? Auf wem?
(26) wimola · 07. Mai um 23:29
@24) Völlig richtig. @25) Du erinnerst Dich vielleicht, dass das Industriezeitalter bei uns begonnen hat? Und auch daran, dass wir gute 260 Jahre Verschmutzungsvorsprung haben ;-).
(25) SchwarzesLuder · 07. Mai um 23:16
@24 Klar kann Deutschland das, auf Kosten unserer Arbeitsplätze! Und China freut sich.
(24) satta · 07. Mai um 18:28
@23 Auch in China begreift man staatlicherseits, dass der Ressourcenverbrauch, Emissionen letztlich auf alle in der Welt zurückfallen wird (da waren sie in der Erkenntnis schonmal weiter als die Trump-Regierung). Deutschland kann zeigen, dass auch ein Industrieland den unverzichtbaren Weg zu Klimaneutralität in wenigen Jahrzehnten gehen kann.
(23) ticktack · 07. Mai um 18:11
Das heißt: Ohne China können wirs vergessen. Alles, was wir in D tun ist nur Symbolpolitik. Im Zweifel nutzt China unsere Opfer um sich zu bereichern. Ohne eine Machtposition, die China massiv unter Druck setzen kann, haben wir keine Chance - aber wie soll das ein Kleinstaat wie Deutschland. Und die AfD will aus der EU, die Linkspartei aus der NATO. Sorry! Würde gerne etwas schreiben, was weniger resigniert ist.
(22) Wasweissdennich · 07. Mai um 17:47
@20 wäre leider nicht wirklich besser, was sich die Union da gedacht hat verstehe ich auch nicht
(21) songokude · 07. Mai um 17:47
@20 wir haben in der politik nur noch pfeifen, aber das ist so gewollt
(20) tastenkoenig · 07. Mai um 17:45
@18:Wenn ich mir an ihrer Stelle Laschet vorstelle ist mir keineswegs wohler. Im Gegenteil.
(19) magicm247 · 07. Mai um 17:44
Chinas Treibhausgase sind die unseren. Da wir die Produktion für unseren Konsum dahin ausgelagert haben. @16 Das sie für uns die Umwelt zerstören, damit wir am sauberen Baggersee mit den Chinagadgets spielen können. Naja, so sauber ist es da auch nicht weil bei dem Müll der "fallen und liegen gelassen wird"
(18) Wasweissdennich · 07. Mai um 17:26
ich sehe die Baerbock schon mit Xi zusammen sitzen und schäme mich bei der Vorstellung jetzt schon fremd dafür, hoffentlich fängt sie nicht wieder an von Kobolden zu reden
(17) songokude · 07. Mai um 17:25
jeder Mensch der jetzt noch Atemzüge macht, sollte sich was schämen!!11elf
(16) Fromm · 07. Mai um 17:21
Werfen wir es China doch mal vor.
(15) Han.Scha · 07. Mai um 11:29
@10, 13: Irgendwie werde ich an das Verhalten der Tropenameise Cataulacus muticus bei Hochwasser erinnert. Auswüchse waren einmal Schlagworte wie: Am deutschen Wesen ....
(14) krebs77 · 07. Mai um 11:06
@11 ... du hast aber schon gesehen das ich 2 Kommentare habe? Und in dem 1. steht, im Prinzip, nichts anderes als das was du gerade geschrieben hast.
(13) gomes · 07. Mai um 10:32
@10 Unbedingte Zustimmung. Jeder kann im Kleinen etwas bewirken und durch seine Taten andere inspirieren und zum Denken anregen. Auch der Manager einer großen Firma hat vielleicht Enkel, die ihn auf sein zu großes Auto ansprechen und solche Fragen diskutieren. Leider werden kleine Taten alleine tatsächlich nur ein Tropfen sein und ziemlich wenig bringen, aber diese kleinen Taten könne neben zu größeren führen!
(12) tastenkoenig · 07. Mai um 10:28
Ist es nicht herrlich bequem, wenn anderer Länder Herausforderungen noch größer sind als die eigenen und man sich mit einem achselzuckenden "nützt ja eh nix" zurücklehnen kann in seinen alten, schädlichen Verhaltensweisen?
(11) Han.Scha · 07. Mai um 10:23
@10: Du hast vergessen, die Streichhölzer aufzusammeln, während die Balken liegen bleiben
(10) krebs77 · 07. Mai um 09:43
... Klimaschutz im Kleinen betreiben. Ob Müll sammeln, Werkstoffe erfinden, Meere säubern, Korallen züchten u.s.w .Es ist ein Tropfen auf dem heißen Stein aber ...... es ist ein Tropfen der Hoffnung !
(9) krebs77 · 07. Mai um 09:43
Moin. Wir werden die Kurve nicht mehr kriegen. Solange der Profit die Welt regiert wird Klimaschutz nur verbal eine Rolle spielen. Es wird diskutiert werden ( wie immer ), es werden Vorschläge unterbreitet ( die nie umgesetzt werden ), es werden Regeln aufgestellt ( die keiner einhält ) und es wird der Bürger ( weiterhin ) für dumm verkauft. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt weil .....viele Menschen ( Im kleinen Rahmen ) einfach nicht aufgeben und im Rahmen ihrer Möglichkeiten und Mittel ...
(8) gomes · 07. Mai um 09:35
@7 Was können denn die Kinder für ihre sich fortpflanzenden Eltern?
(7) itsMike · 07. Mai um 09:01
@2 dann trifft es ja genau die Richtigen. Wer bei fast 8 Milliarden Bevölkerung Kinder in die Welt setzt sollte sich am aller wenigsten beschweren.
(6) Han.Scha · 07. Mai um 08:36
Gaaanz Wichtig! Alle unsere Kohle- und Gaskraftwerke in Deutschland sofort still legen. Keinen Verbrennungsmotor mehr betreiben. Fahrt mit dem Fahrrad!
(5) MrBci · 07. Mai um 07:42
Die haben alles im Griff
(4) oberhoschi · 07. Mai um 07:07
Wenn alle Länder ihre Produktion nach China auslagern und China auch drei mal soviel Bevölkerung hat wie Europa ist das kein Wunder.
(3) pullauge · 07. Mai um 06:40
@2 das befürchte ich auch zumal alleine China inzwischen mehr CO2 als alle anderen Industriestaaten zusammen hat
(2) gomes · 07. Mai um 06:35
@1 dafür ist es leider jetzt schon zu spät. Und je länger wir warten, desto schlimmer wird es... aber who cares - trifft ja nur unsere Kinder
(1) pullauge · 07. Mai um 05:25
ob wir da nochmal die Kurve kriegen
 
Suchbegriff

Diese Woche
15.06.2021(Heute)
14.06.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News