News
 

Trauer um tote Bundeswehrsoldaten in Afghanistan

Masar-i-Scharif (dpa) - In Nordafghanistan haben Soldaten der Internationalen Schutztruppe zum zweiten Mal in zwei Wochen den Tod von deutschen Kameraden betrauert. Im ISAF-Hauptquartier in Masar-i- Scharif erwiesen 1500 Soldaten aus 19 Ländern den vier getöteten Deutschen die letzte Ehre. Bundeswehr-Generalinspekteur Volker Wieker warnte vor einer Fortsetzung der Debatte über den Afghanistan- Einsatz. Es sei Strategie der Taliban, die politische Entschlossenheit von Regierung und Parlament in der Heimat zu beeinträchtigen.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
18.04.2010 · 15:56 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.04.2018(Heute)
18.04.2018(Gestern)
17.04.2018(Di)
16.04.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen