Berlin (dts) - Der Deutschlandchef der Antikorruptionsorganisation Transparency International, Hartmut Bäumer, rechnet damit, dass in der Coronakrise sehr viel Geld in falsche Kanäle fließt. "Über den Daumen gepeilt: Ein Zehntel der Hilfen könnte versickern", sagte Bäumer dem "Spiegel". Wo viel Geld ...

Kommentare

(6) Marc · 11. April um 13:46
@5 Auf die Überprüfung hoffe ich auch...wie heißt es so schön? Die Hoffnung stirbt zuletzt...Verbrechen und Korruption leider auch ;)
(5) Mehlwurmle · 11. April um 13:31
@4: Es gibt leider immer welche, die meinen sie wären schlauer als das System. Ich hoffe nur, dass die Hilfeempfänger im Nachgang ordentlich überprüft werden.
(4) Marc · 10. April um 14:30
Dass es hier auch noch Betrüger gibt...unfassbar.
(3) AS1 · 10. April um 13:56
Kann man sicher anders sehen, aber aus meiner Sicht: in dieser Situation sind 10 Prozent Schwund zwar nicht schön, sollten aber zugunsten der Schnelligkeit und Wirksamkeit in Kauf genommen werden.
(2) Volker40 · 10. April um 13:55
ich sage 15 % bietet wer mehr ?
(1) Wasweissdennich · 10. April um 13:45
wenn nur 10 % versickern dann wäre das schon gut
 
Diese Woche
25.05.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News