Berlin (dts) - Die deutsche Tourismuswirtschaft lehnt Reiseprivilegien für Corona-Geimpfte derzeit ab. "Das Reisen generell zu einem Privileg für Geimpfte zu machen, halten wir für den falschen politischen Weg – insbesondere solange Impfungen nicht für alle verfügbar sind", sagte der Präsident des ...

Kommentare

(5) anddie · 14. Januar um 08:02
@1: Da stellt sich dann nur die Frage, ob die Tourismusbranche auf diesen Umsatz verzichten will. Aktuell will sich ja ungefähr die Hälfte nicht impfen lassen.
(4) Hannah · 14. Januar um 06:36
@1: Du hast die News gelesen? Es geht NUR um den aktuellen Zeitpunkt, wo sich nicht jeder impfen lassen kann. Sobald das der Fall ist, wird die Covid-Impfpflicht bei Reisen kommen. So, wie es für etliche andere Krankheiten schon lange Pflicht und völlig normal ist. <link> Viele Länder verlangen zwingend eine Impfung für bestimmte Krankheiten vor Einreise.
(3) bs-alf · 14. Januar um 06:05
Sehr gute Entscheidung !
(2) fcb-kalle · 14. Januar um 02:43
Das ist richtig.
(1) slowhand · 14. Januar um 02:01
Die Zwei Klassengesellschaft wird kommen. Geimpfte dürfen alles, nicht geimpfte verlieren ihren Job, dürfen nicht ins Kino oder Restaurant, in keinen Flieger, Zug oder Bus. Bein Einkaufen muss die Impfbescheinigung vorgelegt werden. >> Ironie und Sarkasmus können enthalten sein << Wer fordert solche Privilegien bzw. wer denkt darüber nach?
 
Diese Woche
19.01.2021(Heute)
18.01.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News