Tourismus legt zu - Vor-Corona-Niveau aber unerreicht

Wiesbaden (dts) - Der Tourismus in Deutschland legt zu, bleibt aber unter Vor-Corona-Niveau. Im Oktober verbuchten die Beherbergungsbetriebe 44,3 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste, 2,7 Prozent mehr als im Oktober 2021 und 3,0 Prozent weniger als im Oktober 2019, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland sank im Oktober 2022 gegenüber Oktober 2021 um 2,3 Prozent auf 37,5 Millionen.

Im Vergleich zum Oktober 2019 waren das 1,1 Prozent weniger Übernachtungen. Dagegen stieg die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland im Vorjahresvergleich deutlich: Der Wert erhöhte sich gegenüber Oktober 2021 um 42,7 Prozent auf 6,8 Millionen. Vom Vorkrisenniveau ist der grenzüberschreitende Tourismus in Deutschland aber auch weiterhin ein gutes Stück entfernt: Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland lag im Oktober 2022 noch 12,5 Prozent unter der Zahl vom Oktober 2019.

Wirtschaft / DEU / Reise
09.12.2022 · 08:29 Uhr
[0 Kommentare]
 
Sturmtief im Norden sorgt für erhöhte Wasserstände
Hamburg/Kiel (dpa) - Ein Sturmtief hat am Mittwoch für viel Wind und erhöhte Wasserstände im […] (00)
Sound Blaster X5: Neue USB-DAC- und Verstärker-Soundkarte für anspruchsvolles Audio
Creative Technology präsentiert die Sound Blaster X5, seine neueste USB-DAC- und Verstärker-Soundkarte, […] (01)
Prinzessin von Wales ruft 'Shaping Us'-Kampagne ins Leben
Prinzessin von Wales
(BANG) - Catherine, die Prinzessin von Wales, verkündete, dass es "wesentlich" sei, die frühen Lebensjahre […] (01)
«Richtig geil»: Mainz hofft auf Dreierpack gegen Bayern
Mainz (dpa) - Der Mainzer Trainer Bo Svensson zieht aus den jüngsten beiden Heimsiegen gegen […] (02)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
02.02.2023(Heute)
01.02.2023(Gestern)
31.01.2023(Di)
30.01.2023(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News