Topmodelle Apple iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max ab Freitag bestellbar

Das Spitzenmodell des Apple iPhone 13 LineUp war das Apple iPhone 13 Pro, welches auf der heutigen Keynote den Zuschauern per Livestream gezeigt wurde.

Das Apple iPhone 13 Pro und Pro Max beeindruckt vor allem mit einem neuen Kamerasystem und leistungsstarken Ausstattung. Vorbestellbar sind beide Top-Smartphones ab diesem Freitag.

Ausstattung Apple iPhone 13 Pro und Pro Max

Das Apple iPhone 13 Pro und Pro Max sind beide mit dem superschnellen A15 Bionic Prozessor ausgestattet und verfügen über ein 120 Hertz Display. Die Bildwiederholrate wird von dem Smartphone automatisch basierend auf dem aktuellen Inhalt eingestellt und soll insgesamt nicht nur in einer Stromersparnis resultieren sondern auch die Akkulaufzeit verlängern, was Apple als Pro Motion bezeichnet.

Im Kamerasystem bestehend aus drei Bildsensoren befinden sich eine Weitwinkelkamera, Ultraweitwinkelsensor und ein Telephotosensor. Der Telephotosensor bietet einen dreifach optischen Zoom und die Ultraweitwinkeloptik einen Autofokus.

Nach Konzernangaben eröffnen sich für Filmschaffende mit den Topkameras spannende Möglichkeiten. Vor allem Video Creator, die mit Final Cut Pro arbeiten werden enorm profitieren, weil ProRes-Video unterstützt wird.

Akkulaufzeiten und Verfügbarkeit

Die Akkulaufzeiten sind verlängert worden, die mit den Laufzeiten des Apple iPhone 13 und iPhone 13 mini übereinstimmen.

Jeder interessierte Anwender kann das Apple iPhone 13 Pro und Pro Max ab dem 17. September 2021 bestellen und wird eine Woche später versandt. Preislich startet das iPhone 13 Pro bei 999 US-Dollar und für das Topmodell iPhone 13 Pro Max sind 1099 US-Dollar zu zahlen. Zur Auswahl stehen beide Modelle in vier attraktiven Gehäusefarben und mit bis zu 1 Terabyte Speicher.

Insgesamt sind die zwei Spitzenmodelle für anspruchsvolle Kreative spannend, die Videos in Topqualität aufnehmen wollen.

iPhone & iPod / Apple / iPhone
[apfelnews.de] · 14.09.2021 · 21:02 Uhr
[1 Kommentar]
 

Facebook löscht Netzwerk von «Querdenken»-Bewegung

Facebook
Berlin (dpa) - Der Internet-Konzern Facebook hat zahlreiche Konten, Gruppen und Seiten entfernt, die der […] (14)

Gwendoline Christie wirkt bei Addams-Serie mit

Die Schauspielerin wird Morticias Rivalin verkörpern. «Game of Thrones»-Fans werden Gwendoline Christie […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News