Zum DKB-Konto gibt es weiterhin 25€ Gutschein als Bonus. Nach knapp einem Monat kleine Erinnerung. Wer auf der Suche nach einem Girokonto ohne Gebühren ist, für den ist das DKB Cash Konto glaube ich mittlerweile kein Geheimtipp mehr. Ich bin nun seit mittlerweile 12 Jahren zufriedener Kunde. Für ...

Kommentare

(23) sparbote.de · 13. September 2020
@22 Dispo und Verfügungsrahmen der Kreditkarte laufen bei der DKB wie bei jeder anderen Bank auch. Auf Basis der Bonität, Einkommen etc. - 4.000€ Dispo hab ich glaub ich auch dort. Beispiel für Cashback - wenn man eh Payback sammelt, kann man die kostenlose Payback Amex in Erwägung ziehen (derzeit 3.000 Extrapunkte für Neueröffnung - <link> Du punktest bei allen Einkäufen zusätzlich.
(22) raffaela · 12. September 2020
@21 ich nutze die Visa-Card fast ausschließlich online. Weil ich bis zum Katzenfutter fast alles bestelle im Internet. Ausser frischen Lebensmitteln beziehe ich fast alles aus den Online-shops. Bei Amazon ist meine Visa hinterlegt. Von Cashback habe ich ehrlich gestanden keine Ahnung. :-( Ich nutze zwar nie meinen Creditkartenrahmen aus aber es beruhigt doch wenn Luft nach oben ist. Ich überziehe auch nie mein Konto, aber trotzdem habe ich einen Dispo von fast 4000 Euro.
(21) sparbote.de · 12. September 2020
@20 kompliziert ist es eigentlich nicht, weil du ja auch jederzeit die Kreditkarte ausgleichen kannst. Bei passender Bonität wird die eh erhöht. Ich persönlich nutze die Visa selbst nur zum Geld abheben, da andere Kreditkarten für Umsätze teilweise noch mehr „belohnen“ (Cashback), haben wir ja immer wieder Deals bei uns drin. Aktuell zum Beispiel Amazon, Payback Amex, GenialCard...
(20) raffaela · 12. September 2020
Ok, danke @thrasea. Scheint mir trotzdem kompliziert. Ich muss die Visacard bedienen, damit diese dann einen Monat später von meinem Konto abbuchen können? Das ist eine Hin-und Herschieberei...es sei denn ich bekomme den Kreditrahmen, den ich jetzt auch habe.
(19) thrasea · 12. September 2020
@18 Das ist der anfängliche Kreditrahmen, du kannst jederzeit eine Erhöhung beantragen. Zudem kannst du selbst den verfügbaren Betrag erhöhen, indem du Geld auf das Kreditkartenkonto schiebst. Dann kannst du dieses "Guthaben" plus das Kreditkartenlimit ausgeben.
(18) raffaela · 12. September 2020
@16 Nun, die Postbank habe ich auch seit Jahren nicht mehr von innen gesehen *lol* Was mich aber stört ist, dass ich für die Visa nur einen Kreditrahmen von 500 Euro habe? Hmm. Das hau ich fast jeden Monat mindestens raus mit meiner Visa, da ich online sehr viel bestelle.
(17) raffaela · 12. September 2020
Oh...das ist echt eine Überlegung wert. Ich bin ja seit 1985 Kunde bei der Postbank. Dort hatte ich bis letztes Jahr auch ein kostenfreies Girokonto. Aber mit der Nullzinspolitik erheben sie jetzt auch Gebühren. Diese sind zwar im Vergleich zu Sparkasse und Co. immer noch günstig aber eben nicht mehr kostenlos.
(16) thrasea · 12. September 2020
@14 Der einzige "Haken": Es ist halt ein Online-Konto, es gibt nur 16 Filialen in größeren Städten in den neuen Bundesländern. Für mich aber kein Problem.
(15) sparbote.de · 12. September 2020
@14 keine Gebühren. Siehe Text :) gibt es schon Ewigkeiten und bin selbst seit über 10 Jahren Kunde dort.
(14) raffaela · 12. September 2020
@13 Hört sich interessant an. Noch nie von dieser Bank gehört. Was verlangen die Gebühren p/Quartal oder Monat?
(13) thrasea · 12. September 2020
@11 Jeder Geldautomat ist kostenlos für DKB-Kunden, egal von welcher Bank. Dazu kann man kostenlos Geld in vielen Geschäften holen (z.B. Rewe, Real, Penny, dm, u.v.m.), unabhängig von einem eventuellen Einkauf. Mehr geht glaube ich nicht. Ich bin seit Jahren zufriedener Kunde.
(12) sparbote.de · 12. September 2020
@11 das erschließt sich mir nicht. Gibt es bei euch keinen Automaten von Volksbank, Sparkasse oder ähnlichem?
(11) dergartenzwerg · 12. September 2020
wenn man weder in der Großstadt noch in der Nähe davon lebt, ist die DKB keine Option, weil wir an keine kostenlosen Geldautomaten kommen.
(10) sparbote.de · 12. September 2020
@9 danke für's Feedback
(9) kruemel48 · 12. September 2020
habe seit 20 Jahren DKB Konto und bin sehr zufrieden. Der Nachteil ist das bei uns kein Kundenschalter mehr ist so mache ich alles über online.
(8) Marc · 05. September 2020
Klingt interessant
(7) sparbote.de · 02. Mai 2020
@6 solang die Commerzbank existiert und dir die restlichen Leistungen reichen, ja durchaus okay. Und sofern du gebührenfrei bleibst.. ansonsten ist Norisbank (Deutsche Bank Tochter) einen Blick wert <link>
(6) k433115 · 02. Mai 2020
Ich z.B. sammle mein Kleingeld in einem typischen Sparschwein. Sonst wird die Geldbörse zu voll und schwer. Und da ist mir die Bareinzahlung schon wichtig. Darum bin ich mit einem kostenlosen Konto bei der Commerzbank.
(5) sparbote.de · 02. Mai 2020
@3 halte ich wie @4 gesagt für eine ziemliche Nische. Ich als Otto-Normal-Verbraucher musste bisher in 9 Jahren DKB-Kundschaft einmal Bargeld einzahlen - weil ich ein Auto verkauft hab. Das geht auch, dann muss man nur zu einer Partnerbank, z.B. geht das bei der Reisebank (bei mir ein paar Minuten entfernt im Flughafen).
(4) thrasea · 30. April 2020
@3 Bareinzahlungen sind glaube ich ein ziemlicher "Nischenbedarf". Mag sein, dass bei häufigen Bareinzahlungen ein gebührenpflichtiges Konto bei einer Filialbank auf Dauer günstiger ist. Für die Mehrheit der Menschen dürfte das Konto der DKB günstig und passend sein.
(3) k433115 · 30. April 2020
Aber Bareinzahlungen sind nicht möglich, warum also soll man da zuschlagen?
(2) sparbote.de · 12. April 2020
@1 stimmt :)
(1) thekilla1 · 12. April 2020
Wer da noch nicht ist, sollte hier unbedingt zuschlagen.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News