Top 10: Auf diese Aktien setzt Cramer in der Corona-Krise

• Corona-Krise trifft Tourismus und Gastronomie besonders heftig
• Gesundheits- und Technologietitel profitieren
• Jim Cramer erstellt Liste der Top 10-Aktien in der Krise

Diese aktuellen besonderen Gegebenheiten und deren Auswirkungen auf den Aktienmarkt haben Börsenexperte Jim Cramer dazu bewegt einen COVID-19 Index zu erstellen. Bei Real Money veröffentlichte Cramer vergangene Woche seine derzeitigen 10 Top-Favoriten.

Peloton

Peloton ist, wie Cramer schreibt, eine der umstrittensten und am meisten geshorteten Aktien auf dem Markt. Doch für die aktuelle Situation scheint Peloton wie gemacht zu sein. Die Fitnessstudios sind geschlossen, "Social Distancing" hat oberstes Gebot. Doch die Leute wollen natürlich trotzdem oder gerade in dieser Zeit weiterhin Sport machen können und einen Ausgleich zum tristen Home-Office- und Quarantäne-Alltag haben. Und so bietet es sich an, sich ein Gerät, wie das von Peloton, für zu Hause anzuschaffen, bei dem auch gleich die Trainingsprogramme mit angeboten werden. Die Nachfrage scheint aktuell sogar so groß zu sein, dass Cramer berichtet, das Gerät für eine Kollegin musste zuerst nachbestellt werden - dieses werde sie voraussichtlich Ende Juni erhalten.

Dies macht sich auch im Aktienkurs bemerkbar: Während die Peloton-Aktie vor der Corona-Krise noch zeitweise um die 30 US-Dollar pendelte, notiert sie inzwischen bei rund 45 US-Dollar und somit etwa 50 Prozent höher (Stand: Schlusskurs 14. Mai 2020). Deshalb steht die Peloton-Aktie auf Platz eins der Top 10 von Jim Cramer.

Everbridge

Auf Rang zwei kommt das Software-as-a-Service-Unternehmen Everbridge. Auch wenn das Unternehmen vermutlich nicht jedem bekannt sei, dürfte es in dieser Zeit von besonders großer Bedeutung sein: "Es bedient acht von zehn der größten Städte, neun von zehn der größten Investmentbanken, 46 der größten Flughäfen und neun von zehn der größten US-amerikanischen Gesundheitsdienstleister. Es besitzt den Markt", so Cramer.

Das Unternehmen weise eine jährliche Wachstumsrate von 36 Prozent auf und die Everbridge-Aktie ist im Jahresverlauf bereits um knapp 100 Prozent auf rund 157 US-Dollar gestiegen (Stand: Schlusskurs 14. Mai 2020).

Moderna

Mit Moderna rankt Cramer ein Unternehmen, das uns in Zukunft womöglich einen Impfstoff gegen das Corona-Virus bieten könnte, auf Platz drei. Der Börsenexperte bleibt zwar skeptisch, weil das Unternehmen damit seinen ersten Impfstoff auf den Markt bringen würde, allerdings seien viele optimistischer als er, weil sie "denken, dass es allen anderen voraus ist".

Seit Jahresbeginn ist die Moderna-Aktie an der Nasdaq um mehr als 230 Prozent hochgeschnellt auf knapp 65 US-Dollar (Stand: Schlusskurs 14. Mai 2020).

Livongo Health

Auf Platz vier sieht Jim Cramer das Gesundheitsunternehmen Livongo Health. Livongo Health konzentriere sich vor allem auf Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Diabetes und Bluthochdruck, denen ein gesünderes Leben ermöglicht werden soll. Da das grassierende Coronavirus den Fokus vieler Menschen auf deren Gesundheit lenkt und das Unternehmen sich mit Erkrankungen befasst, die als mögliche Risikofaktoren für einen schlimmeren Verlauf von COVID-19 gelten, dürfte Livongo Health einer der Gewinner der Virus-Krise sein.

Das dürfte laut Cramer auch der Grund dafür sein, warum die Livongo-Aktie an der Nasdaq seit Jahresbeginn, von etwa 25 US-Dollar, um rund 140 Prozent auf gut 60 US-Dollar gestiegen ist (Stand: Schlusskurs 14. Mai 2020).

DexCom

DexCom ist ebenfalls ein Unternehmen aus der Gesundheitsbranche. Cramer bezeichnet es als "ein bemerkenswertes Unternehmen mit dem besten Glukoseüberwachungssystem für Diabetes". Wo wir wieder bei den Risikofaktoren, die womöglich Auswirkungen auf den Verlauf einer COVID-Erkrankung haben könnten, sind. Für den Check des Blutzuckerwertes ist kein Stich mit der Nadel nötig - ein Sensor wird mittels Knopfdruck unter die Haut eingeführt, misst permanent den Gewebeglukosespiegel und sendet die Daten an ein Anzeigegerät wie zum Beispiel ein Smartphone.

Aufgrund der starken Performance der DexCom-Aktie - seit Jahresanfang gut plus 83 Prozent auf rund 402 US-Dollar - belegt sie Rang fünf unter Cramers 10 besten Aktien (Stand: Schlusskurs 14. Mai 2020).

Beyond Meat

Platz sechs geht an Fleischersatz-Produzenten Beyond Meat. Dieser profitiert derzeit ebenfalls von der Corona-Pandemie, vor allem aufgrund von "katastrophalen Enthüllungen über die COVID-Ausbrüche in den Fleischverpackungsbetrieben", wie Cramer erklärt. Die positive Tendenz spiegelte sich auch in Beyond Meats Zahlen zum abgelaufenen Quartal wider. Daher rät Cramer Investoren auch auf den Trend mit pflanzlichen Fleischersatzprodukten aufzuspringen.

Die Beyond-Meat-Aktie kletterte in diesem Jahr an der Nasdaq bereits um rund 80 Prozent auf etwa 135 US-Dollar (Stand: Schlusskurs 14. Mai 2020).

Coupa Software

Coupa Software ist eine Ausgabenverwaltungsfirma, die gerade jetzt - während tausende Menschen im Home-Office arbeiten - dringend benötigt wird. "Ich weiß, es klingt banal und als wir das erste Mal CEO Rob Bernshteyn da hatten, dachte ich, es sei nicht proprietär genug. Aber das war einfach falsch. Dieser siebt-beste Performer […] ist ein großer Nutznießer der COVID-Rezession", so Cramer.

Seit Jahresbeginn konnte die Coupa Software-Aktie an der Nasdaq etwa 37 Prozent zulegen auf rund 210 US-Dollar (Stand: Schlusskurs 14. Mai 2020).

Trade Desk

Auf dem achten Platz: Trade Desk. Das Unternehmen bietet eine Softwareplattform für digitale Anzeigen und ist laut Cramer "die beste Art […], Internetwerbung zu spielen, weil es eine fantastische Online-Handelsplattform hat". Einige Anleger hätten der Aktie bereits den Rücken gekehrt und auch Cramer ist etwas skeptisch, da auch Werbung nicht rezessions-sicher sei.

Die Trade Desk-Aktie konnte an der Nasdaq seit Anfang 2020 einen Zuwachs von knapp 10 Prozent auf rund 297 US-Dollar verzeichnen (Stand: Schlusskurs 14. Mai 2020).

MarketAxess

Die derzeit weit verbreitete Trend zur Arbeit im Home-Office brachte, laut Cramer, MarketAxess auf Platz neun in Cramers Top 10. MarketAxess ist eine Online-Handelsplattform für Anleihen. Die letzte Bastion des zwischenmenschlichen Handels, gehöre durch die Digitalisierung des Anleihemarktes, dank MarketAxess der Vergangenheit an. An der Nasdaq konnte die MarketAxess-Aktie in diesem Jahr um fast 30 Prozent zulegen auf rund 493 US-Dollar (Stand: Schlusskurs 14. Mai 2020).

PayPal

Auf Platz zehn in Cramers Top 10 steht PayPal. Der Umstand, dass die Menschen aufgrund der Beschränkungen und Angst vor einer Ansteckung vermehrt zu Hause bleiben, nicht notwendige Kontakte vermeiden und somit womöglich auch mehr nach Hause bestellen, biete "eine gute Chance, dass sie über PayPal bestellen", so Cramer. Und schon vor der Corona-Krise habe sich das Unternehmen gut geschlagen.

Der Aktienkurs konnte nach dem Corona-Crash wieder deutlich Boden gutmachen und auf Jahressicht etwa 30 Prozent auf 144 US-Dollar gewinnen (Stand: Schlusskurs 14. Mai 2020).

Cramers Top 10 Liste zeigt: Unternehmen aus der Gesundheits- oder Technologiebranche oder Sicherheitsunternehmen und Unternehmen, die vom "Stay-at-Home"-Trend profitieren, sind die aktuellen Gewinner, während Branchen wie Tourismus und Gastronomie besonders leiden.

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 18.05.2020 · 23:55 Uhr
[0 Kommentare]
 

AKK pfeift CDU-Parteikollegen in Sachen Mindestlohn zurück

Kramp-Karrenbauer
Berlin (dpa) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat den Vorstoß von Wirtschaftspolitikern der Union, […] (05)

Das Schwarze Auge: Book of Heroes – Teil 9 des Comics

Fantastisches Rollenspiel und fesselnde Abenteuer in einem der reichhaltigsten Rollenspieluniversen, die […] (00)
 
 
Diese Woche
26.05.2020(Heute)
25.05.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News