News
 

Tödlicher Zugspitze-Extremlauf vor Gericht

Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Der Veranstalter eines Extrem- Berglaufs auf die Zugspitze muss sich von heute an vor dem Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft in München wirft dem Organisator vor, fahrlässig den Tod von zwei Teilnehmern verschuldet zu haben. Bei dem Lauf unter extremen Wetterbedingungen waren 2008 zwei Läufer gestorben, mehrere Teilnehmer wurden unterkühlt in Krankenhäuser gebracht. Viele der rund 600 Läufer hatten sich nur leicht bekleidet zu dem Lauf über mehr als 2200 Höhenmeter aufgemacht.
Prozesse / Kriminalität
23.11.2009 · 03:23 Uhr
[3 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen