Berlin (dpa) - In ihren Ermittlungen zu dem tödlichen SUV-Unfall mit vier Toten in Berlin hat die Polizei die Wohnung des Fahrers durchsucht. Die Durchsuchung hängt mit dem Hinweis auf einen epileptischen Anfall des Fahrers am Steuer zusammen. Die Beifahrerin hatte diesen direkt nach dem Unfall der ...

Kommentare

(8) tastenkoenig · 16. September um 15:07
@4: Das Vorurteil, dass unter Grünen-Wählern besonders viele SUV-Fahrer zu finden wären, kann nicht bestätigt werden: <link> • Davon abgesehen finde ich es an den Haaren herbeigezogen, aus so einem Unfall eine Diskussion über SUVs zu basteln. Es gibt genügend nüchterne Argumente gegen diese Pest.
(7) 1989irishka · 16. September um 14:57
Krasse Sache
(6) Shoppingqueen · 16. September um 14:33
Wäre es kein SUV sondern ein Familienvan oder ein Lieferwagen gewesen gäbe es die Diskussionen nicht.
(5) 17August · 16. September um 14:30
Wieso wird hier eigentlich von einem Unfall geredet? Wenn jemand mit epilepsischen Anfällen Aut fährt, ist das - mindestens - fahrlässige Tötung und kein Unfall.
(4) sachsen · 16. September um 14:25
Die Grünen werden schon seit geraumer Zeit von den Reichen gewählt, also diejenigen, die direkt gezwungen sind SUV zu fahren, um ihren Status zu wahren. Und die Grünen kümmern sich nicht mehr um die Umwelt, nicht mehr so, wie sie einst vor Jahrzehnten angefangen hatten. Und sich für die Umwelt einsetzen machen die Kinder, keine Grünen, die fliegen sehr viel. Toll!
(3) dicker36 · 16. September um 14:15
Was kommt dann als nächstes: Van, Kombis, Kleintransporter? Am besten wir schließen alle Städte für Autos und LKW, dann können die Leute endlich wieder mit Leiterwagen und Sackkarren die Läden beliefern. Wird schon lustig da sieht es in Deutschland dann aus wie im Mittelalter. Berittene Polizei haben wir ja schon. Wer es eilig hat mietet sich ein Pferd und reitet durch die Stadt. Da kann man in die Kneipe reiten, was trinken und das Pferd findet wieder den Weg nach Hause.
(2) BigDaddy3 · 16. September um 14:01
Naja, Autos und Autofahrer sind nunmal das erklärte Hassobjekt der Grünen. Das grenzt schon fast an einen Fetisch bei denen.
(1) BigDaddy3 · 16. September um 13:59
So tragisch der Unfall auch ist, in einem Land mit 82 Mio. Einwohnern geschehen täglich tödliche Unfälle. Warum wird um diesen Unfall so ein Wirbel gemacht? Er soll wohl politisch instrumentalisiert werden um gegen SUV zu hetzen und am Besten gegen alle Autofahrer. Mir scheint, man versucht hier die Grundlage für ein Gesetz zu bereiten, mit dem jedem der Führerschein entzogen werden kann, der gesundheitlich auffällig geworden ist.
 
Diese Woche
23.10.2019(Heute)
22.10.2019(Gestern)
21.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News