Weyerbusch (dpa) - Eine 81-jährige Frau ist in Weyerbusch in Rheinland-Pfalz von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Ihre Tochter und ihr Enkelkind, vor deren Augen der Unfall passierte, erlitten einen Schock. Das Auto krachte nach Polizeiangaben in ein Gerätehaus der Feuerwehr. Der 24- ...

Kommentare

(2) Troll · 21. September um 08:56
@1: Wenn es nur Rasen war, ist es vermutlich grob fahrlässige Tötung in irgend einer Form, aber kein Mord. Wenn es bei einem illegalen Autorennen passiert ist, dann ist nach aktueller Rechtsprechung Mord. Also hier gilt es, erst einmal den Hintergrund zu ermitteln, bevor man eine Mordanklage fordert!
(1) Mehlwurmle · 21. September um 07:22
Na hoffentlich bekommen die Raser auch eine Mordanklage und die Hinterbliebenen die das mit ansehen mussten schnell die notwendige Hilfe um das angemessen verarbeiten zu können.
 
Diese Woche
17.10.2019(Heute)
16.10.2019(Gestern)
15.10.2019(Di)
14.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News