Berlin (dts) - Kino-Star Til Schweiger schaltet sich in CDU-Chefsuche ein. Er hält große Stücke von einer Kandidatur von Friedrich Merz für den CDU-Vorsitz, sagte Schweiger der "Bild am Sonntag". "Friedrich Merz ist jemand, der Klartext redet." Wenn einer das Erstarken der AfD in den Griff bekommen ...

Kommentare

(9) Egilim39 · 16. Februar um 08:37
Bin zutiefst entäuscht wegen der Vorschläge aus dem niederen Volke! Schließlich ist es Ihre Majestät Angela Dorothea die Große, die ihren engsten Höfling beruft, und zwar in der Weise, dass es für jeden demokratisch aussieht
(8) Folkman · 16. Februar um 06:20
Hofft er, durch Merz finanziell zu profitieren? Ich meine, zu den Armen gehört der Til ja nun nicht gerade, könnte also durchaus klappen...
(7) jub-jub · 16. Februar um 03:20
Das macht mir Til Schweiger noch unsympathischer.
(6) LordRoscommon · 16. Februar um 01:14
Der ist nicht nur so blöd, der tut auch noch so.
(5) Triple-A · 16. Februar um 00:56
OMG - wenn der Til eine politische Empfehlung abgibt, dürfte die Karriere des Politikers eigentlich schon beendet sein.....das hat selbst Merz nicht verdient.
(4) Ronald45 · 16. Februar um 00:20
"Wenn einer das Erstarken der AfD in den Griff bekommen könne, dann Merz." Köstlich. Aber er sollte mal den Satz beherzigen ,, wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fr... halten. Sonst versteht ihn noch einer falsch und schaut keine Hasen-Filme mehr.
(3) Marc · 16. Februar um 00:14
Na wenn der Merz es nicht wird, dann eben Til himself ;) Solange er den Böhmermann verhindert :P
(2) Urxl · 16. Februar um 00:12
Ein Glück, jetzt nimmt endlich Til Schweiger die Sache in die Hand. Deutschland und die CDU - nein sogar die ganze Welt - sind gerettet.
(1) HerrLehmann · 16. Februar um 00:12
"Til Schweiger schaltet sich in CDU-Chefsuche ein". Uff, für einen kurzen Moment befürchtete ich, dass Til jetzt auch Bundeskanzler können will. Ist ja nochmal gutgegangen. Abgesehen von der Empfehlung für Merz.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News