Madrid (dpa) - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat die verantwortlichen Politiker bei der Weltklimakonferenz in Madrid zu mehr Engagement und handfesten Ergebnissen aufgerufen. «Ich hoffe sehr, dass die COP25 etwas Konkretes hervorbringt», sagte die 16-Jährige in der spanischen ...

Kommentare

(38) Redigel · 08. Dezember 2019
@37 und 36: Ich hab mit Klamm auch sehr gutes Geld verdient. 114 Euro seitdem ich hier bin, allerdings bin ich schon sehr lang hier. 30 Euro sind sogar nicht ausgezahlt, wird auch so bleiben. Ob ich nun 5 Cent oder 1 Euro in der Woche mache, macht rückblickend so oder so keinen Sinn. Aber ich hab schon immer vermutet, dass manche ihre Haupteinnahmequelle hier hatten. ^^
(37) HerrLehmann · 07. Dezember 2019
@36 "ich hab noch sehr gutes geld mit klamm verdient" Wow. Und das qualifiziert dich jetzt herumzuweinen, wenn du mit einem brandneuen Account direkt eine Nullklammer kassierst?
(36) cyrill · 07. Dezember 2019
@35 Kein plan aber hauptsache mal schreiben... Ich hab noch sehr gutes geld mit klamm verdient. Klick du mal weiter deine 0,002 cent..
(35) HerrLehmann · 06. Dezember 2019
@34 Achherrjemine. Mit der alten ID lief's wohl auch nicht so rund, gell?
(34) cyrill · 06. Dezember 2019
schreibt lieber nix, sonst bekommt ihr auch noch ne 0er bewertung.
(33) SchwarzesLuder · 06. Dezember 2019
how dare you!!!!
(32) Gertrud · 06. Dezember 2019
@31 Mein Thermometer ist kaputt.
(31) HerrLehmann · 06. Dezember 2019
@30 Das überrascht mich jetzt aber ... Alles gut bei dir?
(30) Gertrud · 06. Dezember 2019
Ich werd keine Klimaaktivistin.
(29) Mr.Tollkuehn · 06. Dezember 2019
Danke für die Antworten
(28) Hannah · 06. Dezember 2019
Um es @23 noch einfacher zu machen: doch, die gibt es. Greta Thunberg hat die geforderten Jahre absolviert, übrigens mit Bestnoten. Die Schulpflicht gilt für sie jetzt nicht mehr.
(27) HerrLehmann · 06. Dezember 2019
@23 Ach Schatzi. Extra für dich rausgesucht: <link>
(26) AS1 · 06. Dezember 2019
@24 Schlechte Bewertungen müssen einen doch nicht stören.
(25) Sternensammler · 06. Dezember 2019
Und allein "Menschen mit hohem Einkommen verursachen in der Regel deutlich mehr Treibhausgasemissionen und würden deshalb auch deutlich mehr CO2-Steuer zahlen müssen als Menschen mit geringem Einkommen." ist an Naivität und Doppelzüngigkeit kaum zu überbieten. Aber mehrfach auf gerechte, faire Klimaverantwortung bestehen .. süß :-)
(24) cyrill · 06. Dezember 2019
ich schreib lieber nix, kekommt man ja gleich eine schlechte bewertung...
(23) Mr.Tollkuehn · 06. Dezember 2019
Gibt es in Schweden keine Schulpflicht? Oder wie laufen solche Weltreisen?
(22) Sternensammler · 06. Dezember 2019
@21 Da stehen im wesentlichen Ziele, z.B. die Einhaltung der 1,5° Die erwähnten Forderungen dazu (Einschränkung von Kohle und Co. und Förderung von erneuerbaren Energien) werden bereits (seit Jahren) verfolgt und umgesetzt. Sicher ginge das noch schneller/radikaler; zu Lasten insb. der wirtsch. Schwächeren natürlich. Dann steht dort natürlich dass genau DAS nicht sein darf... Liest sich sehr wie ein typisches "Wasch mich aber mach mich nicht nass".
(21) gabrielefink · 06. Dezember 2019
(20) KalleBoems · 06. Dezember 2019
Ich denke eher, dass er immer geschwänzt hat.
(19) HerrLehmann · 06. Dezember 2019
@16: Lass mich raten: Du bist einer von denen, die niemals die Schule geschwänzt haben, es aber gerne gemacht hätten, richtig?
(18) Sternensammler · 06. Dezember 2019
Ernst gemeinte Frage. Ist irgendwo eigentlich mal konkret und sachlich nachzuvollziehen WAS genau diese besagten Aktivisten von der Politik fordern? Steuern? Verbote? Zwang? Einschränkung? Strafe?
(17) Redigel · 06. Dezember 2019
@16: Ich versteh ja was du meinst, aber auch wenn einen Sachen nerven, kann man die Fassung bewahren. Zumal es deine Position nicht gerade stärkt, wenn du nicht sachlich bleibst. Ich nehme zumindest Menschen wesentlich ernster, wenn sie nicht ins beleidigen abdriften. Und die Jungs und Mädchen werden geistig dicht machen, wenn man mit und über sie so redet.
(16) auron2008 · 06. Dezember 2019
@13, tut mir leid aber solangsam geht's einem auf die Nerven. Keine Nachrichten ohne "Klima" geblubber, in den nächsten Jahren wird vieles teurer ohne das unser Klima was davon haben wird. Dann sieht man ständig Kinder (welche Schulspflichtig sind) am Freitag die Schule schwänzen und die Eltern dulden/unterstützden das auch noch. Und ja, Leute die so etwas machen sind für mich so richtige Deppen.
(15) AS1 · 06. Dezember 2019
@9 Das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist, daß man beim Klimaschutz nicht nach Politikern und dem Staat schreien muß. Man kann selbst ganz viel tun, und wenn viele oder sogar alle das tun, dann brauchen wir keinen Staat, um das Problem zu lösen. Aber solange KInder und Jugendliche demonstrieren, die dann danach von den Eltern mti dem SUV zum Sport gefahren werden, wird das nichts werden.
(14) gabrielefink · 06. Dezember 2019
@13 Der zivilisierte Umgang und Sozialkompetenz wurden bei mir schon im Kindergarten vermittelt! ;o)
(13) Redigel · 06. Dezember 2019
@12: "Labertaschen", "verwöhnte Mädel", "Klimadeppen" Wie wäre es, wenn du nochmal die Schule so ab 5. Klasse wiederholst oder wurde an deiner Schule ein zivilisierter Umgangston nicht vermittelt? Dann entschuldige ich natürlich dein primitives Verhalten gegenüber Kindern und Jugendlichen.
(12) auron2008 · 06. Dezember 2019
@6, Probleme werden nicht von Labertaschen sondern von Leuten mit einer Ausbildung, Studium, etc. gelöst. Dieses verwöhnte Mädel sollte mal anfangen einen Beruf zu lernen, mit dem sie eine Veränderung unter marktwirtschaftlichen Bedingungen hervor bringt. Warum wird die nicht Ingenieur und arbeitet aktiv an einer Verbesserung? Das gilt im übrigen für jeden Klimadeppen der Freitags die Schule schwänzt oder seine Kinder dabei unterstützt.
(11) SchwarzesLuder · 06. Dezember 2019
Hatten wir das nicht schon mal?
(10) Sonnenwende · 06. Dezember 2019
@9 Sehr gut ausgedrückt! Danke.
(9) Hannah · 06. Dezember 2019
@5: Greta Thunberg verlangt lediglich, dass die Politiker das umsetzen, was sie vor Jahren versprochen haben. Ist diese Forderung so unglaublich? So schrecklich, dass man immer wieder diese junge Frau angreifen muss? @8: Okey ...wenn dein Chef dir mehr Geld verspricht, dir dann aber trotzdem nicht mehr zahlt, dann würdest du auch "die Klappe halten"? Weil es ja nichts bringt, den Chef aufzufordern, sein Versprechen auch zu halten?
(8) cyrill · 06. Dezember 2019
@6 Wenn sie keine lösungsvorschläge hat, soll sie die klappe halten. Sowas bringt rein garnix und kann man nicht ernst nehmen. Das alter von ihr lasse ich mal weg. Dieses bewusstsein gab es auch schon vor greta und es ist nicht so das nix dagegen getan wurde. Frag doch aber mal die länder die sich einen "hust" drum kümmern. China, indien unw. Kann nicht sein das einige länder extrem viel machen und andere ist es egal. Da muss was passieren.
(7) hans65 · 06. Dezember 2019
@5 die lösungsvorschläge sollten wohl eher von jemand anderem kommen. da gibt es eigentlich genug leute auf der welt, deren job genau das ist, und wofür sie eigentlich gewählt werden (sollten). greta hat "lediglich" das bedürfnis, auf probleme, die gelöst werden müssen, intensiv aufmerksam zu machen, da es ja sonst keiner tut. warum das so viele stört und das viele als etwas schlechtes ansehen, verstehe ich nicht.
(6) Haase · 06. Dezember 2019
@5: Die Lösungsvorschläge muss nicht Greta erarbeiten. Ihre Aufgabe ist es, diejenigen, die diese Lösungsvorschläge entwickeln sollen (und deren Job das ist!), nämlich die Politker weltweit, darauf aufmerksam zu machen, dass wir hier ein Problem haben - und das entsprechende Bewusstsein schaffen, dass jetzt Lösungen gefragt sind.
(5) cyrill · 06. Dezember 2019
@4 Für was? Das sie redet und redet und redet? Kann jeder. Wo sind die lösungsvorschläge?
(4) Sonnenwende · 06. Dezember 2019
Ich finde, das Mädchen hat Respekt verdient.
(3) nonam · 06. Dezember 2019
würde mich mal interessieren wie die ganzen greta-fans nach madrid gekommen sind *grübl*
(2) bs-alf · 06. Dezember 2019
❤ Madrid 8)
(1) RickMoses · 06. Dezember 2019
Und in China platzte ein Sack Reis...
 
Diese Woche
27.01.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News