Erfurt (dts) - Thüringens Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer hat nach den jüngsten Störaktionen von "Querdenkern" im Hochwasser-Katastrophengebiet für staatliche Härte plädiert. "Wir brauchen eine Null-Toleranz-Strategie des Rechtsstaates", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" ...

Kommentare

(1) thekilla1 · 27. Juli um 00:17
Härte gegen Querdenker? Reicht da ein Baseballschläger? :-D
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News