Thomas-Cook-Pleite beschert Alltours Wachstumsschub

Düsseldorf (dpa) - Die Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook beschert dem Konkurrenten Alltours einen kräftigen Wachstumsschub. Der Düsseldorfer Reiseveranstalter rechnet im laufenden Geschäftsjahr 2019/2020 erstmals mit mehr als zwei Millionen Gästen. Das bedeute ein Plus von über 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, berichtete Alltours-Inhaber Willi Verhuven. Gut drei Viertel des Zuwachses seien auf die Pleite von Thomas Cook zurückzuführen. Die Preise für die Kunden sollen aber im Großen und Ganzen stabil bleiben.

Tourismus / Reisen / Verbraucher / Deutschland
19.11.2019 · 13:55 Uhr
[0 Kommentare]
 

US-Vorwahlen: Abstimmungen in mehreren Bundesstaaten

Vorwahlen in den USA
Washington (dpa) - Im Präsidentschaftsrennen der US-Demokraten haben am Dienstag mehrere Bundesstaaten […] (03)

Apple Music beteiligt sich an Black Out Tuesday

Der Musikstreamingdienst Apple Mucis beteiligt sich an der “Black Out Tuesday”-Kampagne, um das Bewusstsein für Black Lives Matter zu verbessern, nachdem der in Minneapolis lebende George Floyd während eines […] (00)
 
 
Diese Woche
03.06.2020(Heute)
02.06.2020(Gestern)
01.06.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News