Theater Heilbronn: Leitungswechsel in Dramaturgie und Jungem Theater
Andreas Frane geht ins Leitungsteam des Theaters Pforzheim/ Dr. Mirjam Meuser wird Chefdramaturgin in Heilbronn/Sophie Püschel übernimmt Leitung des Schauspiels/Nicole Buhr wird Leiterin des Jungen Theaters

Dr. Mirjam Meuser und Sophie Pueschel / Foto: Theater Heilbronn
Heilbronn, 09.06.2021 (lifePR) - Im Theater Heilbronn werden ab September 2021 mehrere Kolleginnen, die bereits seit einigen Jahren am Haus arbeiten, neue Leitungsfunktionen übernehmen. Intendant Axel Vornam steht seit langem für das Prinzip der Ensemblepflege und gezielten Förderung von Kolleginnen und Kollegen im eigenen Haus. Auf diese Weise bilden Kontinuität und Erneuerung eine dynamische Einheit im Sinne einer weiteren Entwicklung des Heilbronner Theaters.

Andreas Frane wechselt 2022 ins Leitungsteam des Theaters Pforzheim/Dr. Mirjam Meuser wird Chefdramaturgin und stellvertretende Intendantin in Heilbronn
Andreas Frane, der seit 2011 als Chefdramaturg und stellvertretender Intendant wesentlich zur erfolgreichen Entwicklung des Theaters Heilbronn beigetragen hat, wechselt im September 2022 ins Leitungsteam des Theaters Pforzheim an der Seite des designierten Pforzheimer Intendanten Markus Hertel.
Seine Nachfolgerin als neue Chefdramaturgin des Theaters Heilbronn wird Dr. Mirjam Meuser, die bereits seit 2018 Dramaturgin am Hause ist. In der Spielzeit 2021/2022 werden Frane und Meuser die Abteilung Dramaturgie gemeinsam führen, um einen reibungslosen Übergang vorzubereiten. Dr. Mirjam Meuser wird dann bereits als geschäftsführende Chefdramaturgin viele Leitungsaufgaben übernehmen, während Andreas Frane neben seiner Leitungstätigkeit in Heilbronn die Übernahme seiner Aufgaben an der neuen Wirkungsstätte vorbereitet.
Intendant Axel Vornam bedankt sich ausdrücklich bei Andreas Frane für seine langjährige prägende Arbeit am Theater Heilbronn. Er freut sich, dass ein nahtloser Übergang an dieser zentralen Stelle des Theaters möglich ist.
Dr. Mirjam Meuser hat neben ihrer spielplangestaltenden und inszenierungsbegleitenden Arbeit vor allem als Kuratorin der Reihe »Erinnerung ist Liebe zur Zukunft« einen spannenden Akzent in den Spielplan des Theaters Heilbronn eingebracht. Ihr inhaltlicher Schwerpunkt ist die Einbindung aktueller gesellschaftspolitischer Entwicklungen in ihre historischen Zusammenhänge. So koordiniert sie gegenwärtig gemeinsam mit Dramaturgin Sophie Püschel die Recherchen und alle Arbeiten des Theaters Heilbronn für »Kein Schlussstrich! Ein bundesweites Theaterprojekt zum NSU-Komplex« vom 21. Oktober bis 7. November 2021.

Dramaturgin Sophie Püschel übernimmt die Leitung des Schauspiels
Neue Leiterin des Schauspielensembles wird Sophie Püschel. Sie ist bereits seit 2017 am Theater Heilbronn als Dramaturgin engagiert und hat neben dieser Arbeit vor allem mit neuen Veranstaltungsformaten Akzente gesetzt. Sie hat unter anderem das diskursive Format »StreitBar« ins Leben gerufen und das beliebte LateNight-Programm BOXX@Night weiterentwickelt und künstlerisch betreut. Als sich kritisch-konstruktiv in die Inszenierungen einbringende Dramaturgin genießt sie das Vertrauen des Schauspielensembles. Ab September 2021 wird sie als Schauspielleiterin in Absprache mit der Intendanz die Ensemblepflege und -entwicklung, Neuengagements und die Verpflichtung von Gastschauspielern verantworten.

Regisseurin Nicole Buhr wird Leiterin des Jungen Theaters
Die Leitung des Jungen Theaters übernimmt Nicole Buhr, die seit 2018 als Regisseurin mit ihren Inszenierungen in der BOXX regelmäßig wichtige Akzente setzt. Sie folgt auf Annette Kuß, die ans Theater Vorpommern wechselt. Nicole Buhr inszenierte in Heilbronn bereits Kristo Šagors »Patricks Trick«, Finegan Kruckemeyers »Der Junge mit dem längsten Schatten«, Mike Kennys »Nachtgeknister« und eine eigene Bühnenfassung von Janoschs »Komm, wir finden einen Schatz«. Zusätzlich zum Spielplan für Heranwachsende jeden Alters hat sie gemeinsam mit der Abteilung Theaterpädagogik ein umfangreiches partizipatives Programm entwickelt, das die BOXX auch über den Vorstellungsbetrieb hinaus noch stärker zu einem Ort des spielerischen Gedankenaustauschs und gesellschaftlichen Experiments für Kinder und Jugendliche machen soll.
Kunst & Kultur
[lifepr.de] · 09.06.2021 · 10:26 Uhr
[0 Kommentare]
 

Wieder ein Wochenende mit ausufernden Partys

Nach Party in Köln
Berlin (dpa) - Wie schon an den Wochenenden zuvor sind auch diesmal in mehreren deutschen Städten […] (14)

Lena Dunham bestätigt die Beziehung zu Luis Felber

Lena Dunham und Luis Felber
(BANG) - Lena Dunham gibt zu, dass sie und Luis Felber ein Paar sind. Die 35-jährige Schauspielerin und […] (00)
 
 
Suchbegriff