«The View»: Joy Behar geht 2022 in den Ruhestand

Die 77-jährige Moderatorin möchte bei der werktäglichen Talkshow aufhören.

Nach 21 Staffeln wird die amerikanische Moderatorin Joy Behar ihren Hut bei «The View» nehmen. Die aktuell 77-Jährige wird ihren Vertrag, der im Sommer 2022 ausläuft, nicht verlängern. Ihre Pläne erzählte sie im Sachbuch „Ladies Who Puch: The Explosive Inside Story of ‚The View‘“. „Ich habe einen Dreijahresvertrag“, sagte Behar in dem Buch.

„Aber das bedeutet nicht, dass ich nicht gehen kann, wann ich will, denn sie können mir zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich etwas anzutun“, führt sie fort. Behar meint, der Sender sei nicht in der Lage, ihr zu schaden. Mehrere US-Quellen bestätigten, dass Behar das Format im Jahr 2022 verlassen werde. ABC dementierte: „Das ist nicht wahr. Joy wurde gefragt, was am Ende ihres Vertrags passiert, und wie sie selbst in dem Interview klarstellte, wird sie, wenn sie weiterhin so fabelhaft ist wie jetzt, auf ihrem Platz am Tisch sitzen“.

Die Schöpferin der Show, Barbara Walters, verließ die Show mit 84 Jahren. Schon im Jahr 2013 nahm Behar Abschied von «The View», denn die Produzenten entließen die Moderatorin, nachdem das Format weniger politisch sein sollte. Zwei Jahre später wurde Behar erneut unter Vertrag genommen.
News / US-Fernsehen
09.04.2020 · 07:31 Uhr
[0 Kommentare]
 

Nordkorea will atomare Abschreckung ausbauen

Kim Jong Un
Seoul (dpa) - Die international isolierte Führung Nordkoreas will die atomare Schlagkraft des Landes […] (03)

Football Manager 2020: Manchester United verklagt Sega

Dicke Luft herrscht zwischen dem berühmten Fußballverein Manchester United und der unter Gamern ebenso bekannten Traditionsmarke Sega – und wie immer geht es ums Geld. Der englische Premierleague-Verein […] (03)
 
 
Diese Woche
25.05.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News