«The Orville» fängt sich, «Blind Side» punktet am Abend

Bild: Quotenmeter
Die Wiederholungen der ersten Staffel «The Orville» laufen dennoch weiterhin nicht rund. Am Abend lief’s für ProSieben dank Sandra Bullock besser.

ProSieben wiederholt am Samstagvorabend seit Neuestem The Orville, der Science-Fiction-Klamauk von «Family-Guy»-Erfinder Seth MacFarlane rutschte in Woche zwei von passablen 9,2 auf miserable 3,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe ab. Mit der dritten Folge blieben weitere Verluste zwar aus, zufriedenstellen wird den Sender das aber bestimmt auch nicht:

So belief sich der Marktanteil bei den Umworbenen nun auf 6,9 Prozent. Lediglich 0,29 Millionen Zuschauer waren insgesamt mit von der Partie, immerhin ein Plus von rund 100.000 Zuschauern. Die Newstime war mit 8,5 Prozent besser dran, Die Simpsons (10,3 und 11,0 Prozent) und Galileo (10,0 Prozent) waren dann sogar in der Zweistelligkeit.

Das schon mehrfach bei ProSieben und Sat.1 gezeigte Drama Blind Side – Die große Chance hat mit 10,8 Prozent ordentlich bei den Werberelevanten abgeschnitten, ProSieben wurde damit stärkster Verfolger von RTL. Und: Das erste Mal seit 2016 hat der Blockbuster mit Sandra Bullock wieder die Zehn-Prozent-Hürde genommen. 0,54 Millionen Jüngere schauten zu, bei 0,93 Millionen lag die Gesamtreichweite. Mit Gravity ging es auf 8,4 Prozent und 0,61 Millionen Zuschauer hinab.

Sat.1 hat mit Men in Black 3 zunächst ordentliche 9,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe eingefahren, Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste hatte danach 8,2 Prozent geholt. Dafür lief es in der Daytime katastrophal: Während RTL mit der «Formel 1» auftrumpfte, hat Sat.1 mit der DTM-Übertragung im Rahmen von «ran» versagt. Ab 13 Uhr lag die Quote hierfür nur bei 6,7 Prozent, das Rennen selbst verzeichnete bloß 7,3 Prozent. Die Highlights schlitterten dann auf völlig unzureichende 3,5 Prozent. In der Spitze schauten gerade einmal 0,51 Millionen Leute zu.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
02.08.2020 · 07:46 Uhr
[0 Kommentare]
 

Öl-Desaster vor Mauritius: Riss in Frachter wird größer

Ölkatastrophe vor Mauritius
Tokio/Port Louis (dpa) - Der vor Mauritius havarierte Frachter droht in zwei Teile zu zerbrechen. Der Riss […] (12)

Comcast stoppt Pläne für internationalen Sky-News-Sender

Bild: Quotenmeter Dadurch wird es auch zu Entlassungen kommen. Überraschung aus Amerika: Das im […] (00)
 
 
Diese Woche
11.08.2020(Heute)
10.08.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News