Eine mysteriöse Insel, zehn fremde Menschen, schwache Drehbücher und klischeebehaftete Charaktere: Das zeichnet die neue Netflix-Miniserie «The I-Land» aus, die weit hinter ihren Möglichkeiten bleibt. Zehn Menschen wachen auf einer Insel auf, keiner von ihnen weiß, warum er oder sie dort ist und ...

Kommentare

(1) DerTiger · 24. September um 00:03
Na, dann braucht man eigentlich kein Netflix...das kann man jeden Abend im TV haben! :-D
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News