The Falconeer in der Vorschau — Höhenflug oder Bruchlandung?
In unseren Eindrücken erfahrt ihr, ob Solo-Entwickler Tomas Sala mit seinem Falken-Abenteuer überzeugen kann.

Was ist The Falconeer?

The Falconeer ist das Ein-Mann-Projekt des Solo-Entwicklers Tomas Sala. Ihr übernehmt die Kontrolle eines Falkenreiters, der durch die Welt fliegt und das Königreich Dunkle vor Piraten und anderen Gefahren beschützt. Das Kampfsystem erinnert stark an World of Warplanes oder den Multiplayer-Modus Starfighter Assault von Star Wars: Battlefront 2. Die Falken sind durchweg gut animiert und lassen sich elegant durch die Lüfte manövrieren.

Ein Falke für Jeden

Um für Abwechslung zu sorgen, schaltet ihr im Laufe des Spiels Falken mit verschiedenen Eigenschaften frei. Diese könnt ihr außerdem mit Mutagenen und kosmetischen Verbesserungen ausstatten. Einen spürbaren Unterschied in den Kämpfen machen diese Veränderungen jedoch meistens nicht. In der Regel fliegt ihr im Kreis um die Gegner und versucht diese so lange zu beschießen, bis sie das Zeitliche segnet.

Viele Geschichten, nichts dahinter

Ähnlich wie bei Dragon Age: Origins könnt ihr zu Beginn des Spiels eure persönliche Hintergrundgeschichte auswählen. Hier wäre jedoch Klasse statt Masse besser gewesen. Zwar könnt ihr hin und wieder interessante Informationen über die Spielwelt finden, die Charaktere bleiben jedoch durchgehend blass und zweidimensional. Auch die Nebenquests beschränken sich meist auf wenig spannende “Fliege hier hin, töte das und kehre zurück”-Aufträge.

Hier fehlt noch Feinschliff

In den ersten Spielstunden sind uns einige Dinge sauer aufgestoßen: Sterbt ihr etwa während einer Mission, müsst ihr die Mission erneut von Vorne spielen. Das ist frustrierend. Auch an der Meer und Wolken-Optik hat man sich schnell satt gesehen. Insgesamt könnte The Falconeer Fans von Dogfighting-Titeln ansprechen, bei allen anderen wird der Titel jedoch gähnende Langeweile auslösen.

Man muss Tomas Sala eingestehen, dass er als einziger Entwickler ein durchaus ansehnliches Spiel auf die Beine gestellt hat. Nach den ersten Stunden beschleicht uns aber das Gefühl, dass das Spiel noch etwas länger im Ofen braten könnte. Bis zum Release am 10. November sollte die Zeit also gut genutzt werden.

Games / Review / PC / The Falconeer
[game-dna.de] · 21.09.2020 · 16:02 Uhr
[0 Kommentare]
 

Berlin will Sperrstunde nachschärfen - Neue Regeln für Feste

Berlin
Berlin (dpa) - Wegen der Corona-Pandemie gelten in Berlin bald niedrigere Obergrenzen für private […] (13)

Sam Smith fühlt sich einsam in Quarantäne

Sam Smith
(BANG) - Sam Smith findet es schrecklich, den Lockdown als Single zu verbringen. Der 28-Jährige, der sich […] (00)
 
 
Diese Woche
20.10.2020(Heute)
19.10.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News