Am ersten Adventswochenende wehte in Hannover ein neuer Wind: Jeder, der wollte, durfte Bus und Bahn nutzen, ohne dafür einen Cent zu bezahlen. Der öffentliche Nahverkehr wurde dafür enger als sonst getaktet, um sämtliche Passagiere pünktlich ans Ziel zu bringen. Das Ergebnis: Viele Menschen ließen ...

Kommentare

(6) bs-alf · 14. Dezember 2019
Gute Aktion, gern öfters.
(5) Pontius · 14. Dezember 2019
"Müsste ein Ein-Zonen-Fahrschein nicht zumindest günstiger sein als ein Parkticket?" Deutlich sollte der Unterscheid sein. Lässt sich aber wohl nur mit einer Erhöhung der Parkplatztickets erleben. Am Ende ist der Kunde also das Lamm.
(4) Joywalle · 14. Dezember 2019
@2 Stimmt, dafür aber mit blumigen Worten, wie moderat und gentle man bei der Erhöhung doch sei. @3 Entschädigt ist das falsche Wort. Dir ist ja kein Schaden entstanden. Darfst doch fahren. Ausserdem darfst Du in der Regel solche Abo's, zB Jahresabos vorfristig kündigen, dann wird auf die Nutzungsdauer zurückgerechnet, zB auf 5 Monate, dann zahlst Du 5 x Monatskartenpreis und kriegst den Rest zurückerstattet. Mal nachlesen bei Deinem Verkehrsunternehmen.
(3) Troll · 14. Dezember 2019
Das klingt an sich sehr gut. Wäre interessant, ob das wirtschaftlich in irgend einer Form zur dauerhaften Umsetzung tragbar ist ggf. auch in anderen Städten. Und können die entschädigt werden, die schon für teures Geld ein Fahrkartenabbo abgeschlossen haben?
(2) Elegandina · 14. Dezember 2019
schön davon können wir hier auf dem land nur träumen. dafür gab es wieder eine Erhöhung beim monatsticket für bus und bahn
(1) ircrixx · 14. Dezember 2019
Haben wir hier in Fürth auch, nur mit Hunden wird es schwierig, die müssen an die Leine.
 
Diese Woche
20.01.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News