[Test] Govee RGBIC LED Strip Light

Mit dem Launch der XBox Series X und der PlayStation 5 kehrt die neueste Konsolengeneration in das Wohnzimmer bzw. dem Gamingroom ein. Aber die beste Konsole ist nur so gut wie das Setup im Raum. Besonders die Beleuchtung macht den großteil des Flairs beim Spielen aus. Govee ist eine erst vor drei Jahren gegründete Marke und bringt mit ihren verschiedenen Lichtprodukten Stimmung in den Gamingraum. Von indirekter Monitor Beleuchtung mit der innovativen RGBIC Technologie, bis hin zur direkten Beleuchtung mit Glühbirnen, bietet Govee für jedes Setup die richtige Lösung.

Der Hersteller hat uns das https://www.amazon.de/MINGER-eingeba.../dp/B07L9RZ7F1 noopener" >zwei Meter RGBIC Strip Light mit Bluetooth Funktion Model H6102 zur Verfügung gestellt. Wir haben uns das Beleuchtungsband genau angeschaut und wie sich das Band geschlagen hat, klären wir im Test.

Wer ist Govee?

Wie eingangs erwähnt, ist Govee eine Techmarke die 2017 ihren Marktstart hatten. Mit einem Marktanteil von 30% im Bereich Indoor und TV Strip Lights, 50% bei Auto Innenbeleuchtung und satten 80% bei RGBIC Lichtern, hat die Marke gezeigt, dass ihre Produkte erfolgreich sind. Das ergeht auch an der hohen Kundenzufriedenheit von 99% hervor.

Govee vertreibt ihre Produkte hauptsächlich über Amazon.com und konnte dort einen 80%igen Marktanteil im Bereich Strip Lights erreichen. Das Steckenpferd der Firma bleibt die indirekte Beleuchtung von Räumen. Deswegen werden die Produkte, auch bei uns immer bekannter, denn sie erlauben es, den Gamingraum besonders zu verschönern. Besonders ist der Do-it-Yourself Modus hervorzuheben. Durch die Möglichkeit das Band mittels Bluetooth oder WLAN zu verbinden, kann man mit der dazugehörigen App jedes Segment des Bandes individuell gestalten und abspeichern.

Auch der hohe europäische Qualitätsstandard hält Govee mit der ISO 9001 Zertifizierung ein. Dadurch kann man bei jedem Produkt davon ausgehen, dass man ein sicherers Lichtband in den Händen hält.

Govee

Was ist in der Verpackung?

Bevor man das Lichtband in den Händen halten darf, sollte man einen Blick auf die Verpackung werfen. Neben einer symbolischen Darstellung auf der Hauptseite des Kartons, bekommt man auf der Rückseite eine genaue Aufstellung der Einzelteile.

Wird nun die Verpackung geöffnet, hat man insgesamt neun unterschiedliche Gegenstände vor einem liegen. Angefangen mit dem Herzstück, das zwei Meter RGBIC LED Band. Dieses ist platzsparend auf einer Kunststoffspule aufgewickelt. Auf der Rückseite befindet sich ein 3M beidseitiges Klebeband, welches auf einer Seite eine längere Lasche hat, um das Ablösen der Papierseite zu vereinfachen. Am Ende des Govee Lichtbandes, befindet sich die Steuerungskonsole. Das in schwarz gehaltene Kästchen hat drei Funktionstasten, wobei eines zum Ein- und Ausschalten ist und mit den anderen zwei lassen sich die verschiedenen Modi einstellen. Angeschlossen wird es über einen USB Anschluss direkt an die Steckdose.

Govee RGBIC LED Strip Light
Das Herzstück der Verpackung

Daneben findet man fünf Winkelhalter, die es sich zur Aufgabe gesetzt haben das Band optimal um Ecken zu führen. Ein kleines Tütchen beinhaltet ein Tuch, welches mit Alkohol angefeuchtet ist. Dieses dient zum Abwischen der Oberflächen, um eine optimale Anbringung zu ermöglichen. Wie man das Govee RGBIC Band nun schlussendlich anbringt, kann man in den beiligenden Anleitungen nachlesen. Die kleine Karte erklärt dem Endverbraucher wie die Installation des Lichtbandes an dem Objekt der Begierde funktioniert. Im dicken Büchlein werden Sicherheitsbestimmungen und die EInzelteile genauer beleuchtet.

Govee RGBIC LED Strip Light
In der Verpackung ist nur das wichtigsre enthalten

Dann legen wir los!

Da es sich bei dem Model 6102 um ein Lichtband für TV oder Computer handelt, haben wir unseren Redaktionsmonitor von Philips zum Anbringen herangezogen. Um eine optimale Klebekraft des Bandes sicherstellen zu können, muss die Oberfläche erst abgewischt werden. Dabei hilft uns das beiliegende Feuchttuch. Da dieses Tuch etwas klein ausgefallen ist, sollte man sich wirklich nur auf die abzuwischenden Stellen konzentrieren. ist das geschafft, kann das LED Band schon vorbereitet werden. Bevor man aber das Klebeband entfernt, empfiehlt es sich zuerst das Band am Monitorrand auszulegen. Dadurch kann man die perfekte Position herausfinden und etwaige Probleme frühzeitig erkennen. Weiß man nun wo das Lichtband angebracht wird, kann man die Winkelhalter positionieren.

Govee RGBIC LED Strip Light
Die Halter haben ihren Ort gefunden

Ist die Vorbereitung abgeschlossen, beginnt nun die Feinarbeit. Man zieht nun das Papierband auf der Rückseite des LED Bands ab und klebt den Anfang an den Monitor. Beginnt man mit der Seite wo sich die Steuereinheit befindet, ist es enorm wichtig, dass es mit der notwendigen Kabellänge herabhängt. Hängt zu viel herab, schaut das Kabel am Ende unter dem Monitor hervor. Man kann die Steuereinheit nämlich entweder auf dem Tisch platzieren, dabei braucht man natürlich mehr Kabel, oder mit der Rückseite auf dem Monitor kleben.

Govee RGBIC LED Strip Light
Vorsichtig wird nun das Band am Monitor angebracht

Nach kurzer Zeit wird man unweigerlich auf eine Ecke kommen. Nun muss das Band eine Kehrtwendung um sich selbst machen und in die vorgegebene Richtung weitergehen. Da das Klebeband nicht die volle Wirkkraft entfalten kann, müssen die Halterungen angebracht werden. Diese werden ganz einfach auf das Lichtband angeklipst und anschließend auf der Oberfläche angeklebt. Da das LED Band nicht geschnitten werden darf, muss es komplett aufgebraucht werden. Die zwei Meter eignen sich aber für gewöhnliche Monitorgrößen. Bringt man das Band aber auf größeren Fernseher an, sollte man unbedingt vorher die Länge abmessen.

Govee RGBIC LED Strip Light
Es ist vollbracht!

RGBIC, einfach fantastisch

Ist alles befestigt und das USB Kabel am Strom angeschlossen, kann man die fantastische Farbvielfalt des Govee LED Band genießen. Als erstes hat man die Möglichkeit einzelne Farben direkt auszuwählen. Diese Funktion ist zwar statisch, lässt aber die satten Farben eindrucksvoll erscheinen. Drückt man länger auf die Farbtaste, kann die Intensität in fünf aufsteigenden Stufen eingestellt werden.

Govee RGBIC LED Strip Light
Die hohe Intensität der Farben ist beeindruckend

Mit dem Musikmodus reagiert das Band auf einzelne Töne und pulsiert im richtigen Moment. Durch drücken auf die dazugehörige Taste, lassen sich nun unterschiedliche Pulsarten einstellen. Von hohen Pulsfrequenzen, bis hin zu sanften Fließbewegungen.

Neben diesen Funktionen, kann man mit der Govee Homeapp auch individuelle Farbschemas ablaufen lassen. Hierbei können die einzelnen Segment direkt angesteuert verändert werden. Dabei lässt sich das eine Vielzahl an unterschiedliche Farbschemas abspeichern. Diese können dann ganz einfach mittels App ausgewählt und situationsbedingt eingesetzt werden. Hierbei kommt nun die spezielle RGBIC Technologie von Govee zum Vorschein. Bei anderen LED Bändern die nur über RGB Elemente verfügen, muss man den vorgegebenen Farben leben. Durch direkt ansteuerbaren LEDs lassen sich mehrere Farben gleichzeitig ansteuern, was die enorme Farbvielfalt der RGBIC Bänder erzeugt. Auch können durch die hochwertigen LEDs besonders brillante Farben erzeugt werden. Diese Brillanz kann bei dem Langzeittest auch bestätigt werden.

Govee RGBIC LED Strip Light
Jedes einzelne Elemnt des Bandes, kann direkt angesteuert werden
Govee RGBIC LED Strip Light
Auch diverse Thematiken können abgespielt werden
Govee RGBIC LED Strip Light
Die „raschelnden Blätter“ sind spürbar

Fazit

Das RGBIC Strip Light LED Band mit der Model Nummer H6102 ist einfach fantastisch. Eine einfache Installation gepaart mit einer wunderschönen Farbbrillanz ist das was Gamerherzen höher schlagen lässt.

Besonders hervorzuheben ist die RGBIC Technologie von Govee. Durch die einzeln ansteuerbaren LEDs lassen sich eine Vielzahl an Farbschemas erzeugen. Stimmungen lassen sich so besonders gut in Szene setzen.

Einziges Manko ist die Länge, denn mit zwei Metern hat man bei größeren Fernsehern keine Chance die Rückseite komplett abzudecken.

Möchte man das Setup seines Gamingraum mit Lichtbändern erweitern, kann man bei dem Govee Lichtband definitiv nichts falsch machen.

Wertungsbox-Meisterhaft

Gaming / Artikel / Hardware / Hardware Tests / Tests / Govee / RGBIC LED Strip Light
[gametainment.net] · 29.11.2020 · 10:21 Uhr
[1 Kommentar]
 

Pandemie lässt Unfallzahlen deutlich sinken

Deutlich weniger Verkehrsunfälle durch Corona-Einschränkungen
Wiesbaden (dpa) - Die Corona-Pandemie hat die Zahl der Verkehrsunfälle im vergangenen Jahr deutlich sinken […] (00)

Alle iPhone 13 Modelle sollen optische Bildstabilisierung haben

Nach einer Vorschau der DigiTimes auf das Apple iPhone 13, soll die gesamte Modellreihe des neuen iPhones […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News