[Test] EPOS GTW 270 Hybrid

Mit den neuen EPOS GTW 270 Hybrid sind ein weiteres Mal True Wireless-Kopfhörer bei uns im Test. Dies ist nichts besonderes zumal man sich in diesem Bereich seit einiger Zeit kaum vor Neuheiten retten kann. Was allerdings hierbei das Besondere ist – EPOS hat dieses Modell speziell fürs Gaming entwickelt. Auf den Zug sind bisher nicht so viele Hersteller aufgesprungen bzw. ist da überhaupt schon ein Zug losgefahren? Wie auch immer, mit dem vorliegenden Produkt zeigt EPOS das man ganz klar den Gaming-Markt im Blick hat und auch den Gamer an sich, mit all seinen Wünschen und Ansprüchen. Viele wünschen sich in der Tat kabellose Freiheit, mit tollem Sound und ohne störende Latenzen. Wenn es geht on top noch gute Akku-Laufzeiten, eine schicke Optik wäre fein und wenn noch eine brauchbare Software dazu verfügbar ist, dann würde dieses Gesamtpaket sicher niemand ablehnen. Gut, der Preis spielt auch noch eine Rolle, ist angekommen. Den verraten wir euch vorab, 199,00 € UVP ruft man für diese Neuheit auf, 169,00 € sind es für die Variante ohne Dongle (dazu später mehr). Was man dafür geboten bekommt enthüllen wir im nachfolgenden Testbericht.

Lieferumfang

  • EPOS GTW 270 Earbuds
  • Ladecase
  • Ladekabel
  • Gummiaufsätze in verschiedenen Größen
  • GSA 70 USB-C Dongle (nur bei Hybrid-Variante)
  • Gummischutzhülle für den Dongle mit Schlaufe (nur bei Hybrid-Variante)
  • Verlängerungskabel (nur bei Hybrid-Variante)

Verarbeitung & Design

Bereits bei der sehr hochwertigen und edel gestalteten Verpackung stellt sich sofort dieses Gefühl ein etwas besonderes in den Händen zu halten. Dieser Faktor wird oft unterschätzt, aber man merkt recht häufig schon an der Verpackung ob ein Hersteller von seinem Produkt überzeugt ist. Klar mag es hier auch Verpackungskünstler geben die dann beim Produkt nicht liefern, oder umgekehrt und Ausnahmen bestätigen sowieso die Regel. In diesem Fall aber merkt man aber recht schnell woran man bei EPOS ist. Hat man den Inhalt entnommen sieht man sofort das die Verarbeitung oberstes Niveau ist und das Design ist auch wirklich sehr ansprechend. Wie zuvor bereits aufgelistet findet man in der schicken Verpackung neben den beiden In-Ears ein Ladecase aus robustem Aluminium, das zur Aufbewahrung und zum Laden der Kopfhörer dient. Zusätzlich gibt es halt das passende Ladekabel und ein paar Gummiaufsätze in verschiedenen Größen, für den optimalen Sitz im Ohr. In einem kelinen etui stecken dann noch eine Schnellstartanleitung und Garantiehinweise in verschiedenen Sprachen. Das wäre dann der Lieferumfang der GTW 270. Hat man sich jedoch, wie in unserem Fall, für die GTW 270 Hybrid entschieden, bescheren einem der Namenszusatz und der Preisaufschlag noch den GSA 70 USB-C Dongle, samt Gummischutzhülle.

Inbetriebnahme & Verbindung

Kommen wir nun zum Praxiseinsatz und zu allererst zur Verbindung/Kopplung der Earbuds. Grundsätzlich kann man die GTW 270 per Bluetooth mit so ziemlich jedem kompatiblen Gerät verbinden. Hierzu platziert man die Earbuds im Ladecase und schließt den Deckel. Danach öffnet man den Deckel wieder und drückt für 3 Sekunden auf den Button unterhalb der Ladeanzeige. Das Licht der Ladeanzeige sollte nun abwechselnd rot und blau aufleuchten. Nun sollten die GTW 270 in der Bluetooth-Verbindungsliste des Gerätes auftauchen. Dann hat man ein typisches Headset das .man zum  Musik hören, Videos schauen, Mobile Games zocken oder dank der dual-Microphone-Technologie, auch prima zum telefonieren nutzen kann. Mit dem GSA 70 USB-C Dongle hat EPOS aber noch einen Trumpf im Ärmel der Gaming-Aspekt erst so richtig hervorhebt. Steckt man den Dongle in eine Nintendo Switch, PlayStation 4, PlayStation 5 oder einen PC, baut sich automatisch eine latenzarme aptX-Verbindung auf. Der Dongle lässt sich auch an Android-Smartphones mit USB-C Anschluß nutzen und auch an unserem iPad Pro funktioniert dieser einwandfrei. Zu beachten ist hierbei jedoch das bei einer Verbindung über den Dongle die Mikrofone nicht nutzbar sind, da nur ein Wiedergabe-Kanal genutzt wird und wir stellten während des Tests fest das die Verbindung nur über etwa 5m Reichweite sauber funktioniert, was wir aber als recht unkritisch einschätzen.

Bis zu fünf Stunden Laufzeit liefern die In-Ears mit vollgeladenem Akku und das Ladecase bietet bis zu 20 weitere Stunden als Ladereserve, als quasi viermal portables aufladen. Eine vollständige Ladung der Kopfhörer benötigt rund anderthalb Stunden das Aufladen des Cases grob zwei Stunden. Dies geht grundsätzlich in Ordnung, kann aber für den einen oder anderen Zocker eine unschöne Unterbrechung einer längeren Session bedeuten. Wenn es aber mal schnell gehen muss, bietet die Schnellladefunktion immerhin die Möglichkeit, sich mit 15 Minuten Ladezeit nochmal für 60 Minuten Laufzeit zu verschaffen.

Klang

Klanglich hinterlassen die kleinen In-Ears sofort einen sehr ordentlichen Eindruck. Es ist erstaunlich wie klar, kraftvoll und voluminös das Klangbild daherkommt. Insgesamt ist der Sound wirklich klasse und wenn man bedenkt das man hier keinen extra DAC nutzt und recht kompakte Treiber im Ohr hat, ist das schon bemerlenswert. Wie immer gilt auch hier das man sich die Zeit nehmen sollte die richtigen Ohrpassstücke zu finden und zu nutzen. EPOS hat viel Aufwand investiert das die GTW 270 gut im Ohr sitzen, aber erst die richtigen Aufsätze sorgen für ein optimales Klangerlebnis.

Wer gerne ein wenig an den Klangeigenschaften und am Equalizer herumspielen möchte, kann die EPOS Gaming Suite kostenlos heruntergeladen werden. Allerdings kann man diese nur über den PC verwenden und auch nur bei Nutzung des Dongles. Hiermit lassen sich Sound-Einstellungen ändern, oder man kann mittels eines 9-Band-Equalizers am Klangbild feilen. Es sind übrigens auch Presets für Film, Musik und Gaming vorhanden. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit eigene Profile mit individuellen Settings anzulegen. Zusätzlich kann die Audiowiedergabe von 2.0 auf virtuelles 7.1 umgestellt werden, was wirklich sehr passabel klingt. Letztendlich muss jeder selber seinen optimalen Sound entdecken, grundsätzlich kann man jedoch bescheinigen das EPOS hier tadellos abgeliefert hat. Zusätzlich lassen sich über die EPOS Gaming Suite noch Firmwareupdates durchführen.

Bedingt durch die Dongle-Verbindung kann man an den Klangeigenschaften des Mikrofons leider nichts ändern. Insgesamt ist die Sprachverständlichkeit jedoch in Ordnung, auf einem typischen Niveau das für Telefonate und kurze Chats ausreicht. Durch die asynchrone Funkverbindung fungiert der rechte Ohrstöpsel als Master und der linke als Slave. Möchte man nur auf einem Ohr etwas hören, kann entsprechend der rechte Ohrhörer im Einzelbetrieb dafür genutzt werden. Leider hat man hier aber das Konzept nicht ganz zu Ende gedacht und die Multifunktionstaste auf den linken Ohrstöpsel, also den Slave gepackt.

Fazit

Schon bei der Ankündigung des neuen Produkts waren wir sehr gespannt und haben uns quasi richtig darauf gefreut. Zuletzt hatten wir sehr viele True Wireless Earbuds im Test und da waren auch schon Hersteller dabei die durchaus auch den Bereich Gaming als Zielgruppe im erweiterten Blickfeld hatten. So konsequent wie EPOS hat das bisher aber noch keiner aufgezogen und auch nicht so überragend abgeliefert. Ja, kleinere Kritikpunkte haben wir, wie beispielsweise die am Slave platzierte Multifunktionstaste und die etwas magere Akkuausdauer. Es wäre zudem das absolute Sahnehäubchen gewesen wenn EPOS uns noch eine App fürs Smartphone & Tablet serviert hätte. In unserem sehr umfassenden Test präsentierte sich die Bluetooth-Verbindung als sehr stabil und zuverlässig. Bei der Verbindung per Dongle waren wir begeistert von der stabilen, latenzarmen und einfach herzustellenden Verbindung, bemerkten hier jedoch die bereits angedeuteten Einschränkungen in der Reichweite. Als wirklicher Kritikpunkt wollt sich das bei uns aber einfach nicht so richtig platzieren, so das wir die Dongle-Verbindung für alle Konsolen-Zocker nur wärmstens empfehlen können, sofern der Einsatz des Mikrofons nicht erforderlich ist. Wir haben die Dongle-Verbindung an der PlayStation 5, der PlayStation 4 und der Nintendo Switch sehr ausgiebig getestet und waren neben dem wirklich tollen Klang eben auch von der einfachen und problemlosen Inbetriebnahme an den Konsolen begeistert. Erfreulicherweise kann man den Dongle aber eben auch problemlos separat nachkaufen. Trotz der kleineren Kritikpunkte geht das Produkt EPOS GTW 270 Hybrid mit einer „hervorragenden“ Bewertung aus dem Test.

EPOS GTW 270 Hybrid mit Low Latency Dongle
  • KOPFHÖRER MIT GESCHLOSSENER AKUSTIK - Entfliehe mit ultimativem Audio in die Welt Deines Games. Das...
  • DUALE KABELLOSE VERBINDUNGEN - USB-C-Dongle mit latenzarmer aptX Verbindung – leistungsstarke...
  • DUAL-MIKROFON-TECHNOLOGIE - Das Dual-Mikrofon-Design reduziert Hintergrundgeräusche für eine...
EPOS GTW 270
  • KOPFHÖRER MIT GESCHLOSSENER AKUSTIK - Entfliehe mit ultimativem Audio in die Welt Deines Games. Das...
  • EPOS AUDIOTECHNOLOGIE - Geräuschisolierende, spezielle Kopfhörer gewährleisten die...
  • DUAL-MIKROFON-TECHNOLOGIE - Das Dual-Mikrofon-Design reduziert Hintergrundgeräusche für eine...

Letzte Aktualisierung am 12.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gaming / Tests / Kopfhörer Tests / Technik Tests / epos / EPOS | Sennheiser / EPOS GTW 270
[gametainment.net] · 04.03.2021 · 15:06 Uhr
[0 Kommentare]
 

Laschet wird Kanzlerkandidat - Ringen um Geschlossenheit

CDU-Chef Armin Laschet zur Kanzlerkandidatenfrage der Union
Berlin/München (dpa) - Nach dem Ende des erbitterten Machtkampfs um die Kanzlerkandidatur sind CDU und CSU […] (03)

Jason Momoa: Besondere Geburtstagsgrüße

Jason Momoa
(BANG) - Jason Momoa überraschte Dwayne Johnsons Tochter Tiana zum Geburtstag. The Rock holte sich die […] (01)
 
 
Diese Woche
21.04.2021(Heute)
20.04.2021(Gestern)
19.04.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News