• Tesla mit Gegenwind aus verschiedenen Richtungen konfrontiert • Geplante Schließung des Werks in Grünheide dient Optimierung der Produktion • Kapazität soll allmählich gesteigert werden Es läuft derzeit nicht rund bei Tesla: Der Lieferkettenproblematik kann sich auch der größte Elektroautobauer ...

Kommentare

(5) wimola · 07. Juli um 08:03
@4) Ich las vor ein paar Tagen, dass Musk uns Europäer empfiehlt schnell viele AKW's zu bauen und nicht so dämlich über Energieengpässe lamentieren sollen. Jetzt liebe ich ihn noch mehr, als schon vor ein paar Jahren. ;-)
(4) TheRockMan · 07. Juli um 01:53
Musk hat aus Tesla die Musk-Show gemacht - Größenwahn. Das kann nicht gutgehn. Die Idee war gut, der Ideengeber nicht.
(3) Wasweissdennich · 06. Juli um 23:59
2 Wochen überbrücken kann ja nun nicht das große Thema sein
(2) Marc · 06. Juli um 22:09
@1 Kommt eben drauf an, WIE sie freigestellt werden: bezahlt, per Werks-Urlaub, unbezahlt, gekündigt und neu eingestellt,...
(1) Shoppingqueen · 06. Juli um 12:21
"Beschäftigte würden in dieser Zeit nicht gebraucht, sollen aber zwei Wochen später alle an ihre Arbeitsplätze zurückkommen, so Teslamag in einer Aktualisierung des Berichts." So etwas hat schon an den Flughäfen, im Hotel- und Gaststättenwesen prima geklappt....
 
Suchbegriff

Diese Woche
15.08.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News