Taylor Swift: Copyright-Klage fallen gelassen

Taylor Swift
© BANG Showbiz
Der Sängerin wurde von zwei Songwritern vorgeworfen, ihren Song kopiert zu haben. Das Gericht findet die abgeschriebenen Lyrics nicht ausreichend.

(BANG) - Aufatmen für Taylor Swift: Die Klage gegen sie wurde fallengelassen.

Zwei Songwriter reichten Klage gegen die Sängerin ein, weil sie ihr vorwarfen, dass sie für ihren Hit 'Shake It Off' aus dem Jahr 2014 von ihrem Song 'Playas Gon' Play' gestohlen habe. Sean Hall und Nathan Butler, die den Song ursprünglich bereits im Jahr 2001 für die amerikanische Girl-Group 3lw schrieben und bereits mit Größen wie Justin Bieber und Pink zusammenarbeiteten, sahen verblüffende Ähnlichkeiten zwischen den beiden Liedern. Vor allem auf lyrischer Ebene soll das der Fall sein. Im Refrain des Songs von Hall und Butler heißt es: ''Playa, sie spielen/ Und Hasser, sie hassen.'' Der Chorus bei Taylor lautet hingegen: ''Weil die Player werden spielen, spielen, spieleln, spielen, spielen/ Und die Hasser werden hassen, hassen, hassen, hassen, hassen.''

Richter Michael Fitzgerald sieht für eine Klage nicht genügend Ähnlichkeiten, da die Passage zu kurz sei, um ein Copyright für sich zu beanspruchen. Er gibt den Klägern aber die Möglichkeit, bis zum 26. Februar mehr Gemeinsamkeiten zu suchen und diese dann erneut zu prüfen.

Musik
14.02.2018 · 09:15 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
17.10.2018(Heute)
16.10.2018(Gestern)
15.10.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×