Erfurt (dpa) - Wenige Stunden nach der von CDU und AfD unterstützten Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten haben deutschlandweit Tausende Menschen protestiert. Sie kamen in mehreren Thüringer Städten und unter anderem auch in Hamburg, Köln, Leipzig, Düsseldorf ...

Kommentare

(37) HerrLehmann · 06. Februar um 08:05
@36 Ich sag's ja: Schwafler und Schwurbler. Bin mal gespannt, wann ich den ersten niveau- und gehaltvollen Beitrag von dir hier auf Klamm lesen darf.
(36) Hector · 06. Februar um 00:17
@35 Genauso ist es. Was soll ich auf so einem Niveau auch nur irgendwie antworten wollen. Bewegt sich leider weit unter dem gewohnten Niveau.
(35) HerrLehmann · 05. Februar um 23:06
@34 schon wieder ausweichendes Geschwurbel von dir. Konkret zu antworten ist wohl nicht deine Stärke, was? Aber du wirst schon deine Gründe haben. Gute Nacht.
(34) Hector · 05. Februar um 22:43
@33 Wird mir jetzt leider zu dumm, gute Nacht.
(33) HerrLehmann · 05. Februar um 22:41
@31 "Leider untersteht deine Aussage ja auch der Meinungsfreiheit," Wie bitte? Da würde ich mal gerne schwarz-auf-weiß sehen, welche Aussage genau LEIDER der Meinungsfreiheit untersteht.
(32) Hector · 05. Februar um 22:39
... das ist zwar auch eine Randpartei, aber die haben noch vernünftige und realistische Ziele.
(31) Hector · 05. Februar um 22:38
@28 Leider untersteht deine Aussage ja auch der Meinungsfreiheit, wenn du mich persönlich kennen würdest, hättest du wahrscheinlich einen anderen Eindruck von mir. @27 - Genauso ist es. Ich habe jahrelang die Linke gewählt, weil sie inhaltlich genau meine Ziele verfolgt haben - keine Kriegseinsätze, Erhöhung Mindestlohn etc. Leider hat sich die Partei meiner Meinung nach seit dem Ausscheiden von Sarah Wagenknecht erheblich verändert. Daher bin ich zu den Freien Wählern übergegangen ...
(30) HerrLehmann · 05. Februar um 22:30
@28 Du hast doch schon alles gesagt, was du sagen wolltest. Hintenrum und durch die Blume.
(29) Myabi · 05. Februar um 22:24
die CDU ist doch selbst Schuld mit ihrer grundlegenden, pauschalen Ablehnung der Linken (natürlich auch der AfD)...wenn man zwei starke "Randparteien" hat muss man seine Haltung auch mal überdenken...wieso immer nur rechts- und linksradikal gekeift wird anstatt den inhaltlichen Dialog zu suchen wird mir immer ein Rätsel bleiben...ohne eine der beiden Parteien wird eine Regierungsbildung schwierig (Linke + AfD = 55% der Stimmen)
(28) Hector · 05. Februar um 22:20
Dazu sage ich jetzt nichts. Ich denke, die Leser werden sich ein eigenes Urteil bilden.
(27) HerrLehmann · 05. Februar um 22:12
@26 keine Sorge. Mal ist man linksgrünversifft, mal linker Mob, mal Pöbel, mal Nazi (!) - oder eben "linke Kraft", wie du es nennst. Und natürlich extremistisch, sonst hättest du dir diesen Kommentar wohl eher verkniffen.
(26) Hector · 05. Februar um 22:01
@19 - ich kenne keinen Mob. Ich verachte alles, was extremistisch wird, egal ob rechts oder links. Ich wahre meine Neutralität.
(25) HerrLehmann · 05. Februar um 22:00
@22 Erbsenzählereien. Auch der "Vogelschiss der Geschichte" ist durch Meinungsfreiheit gedeckt.
(24) HerrLehmann · 05. Februar um 21:58
@19 er meint wohl den linken Mob hier. Also uns.
(23) Hector · 05. Februar um 21:58
@22 Du bringst es auf den Punkt.
(22) AS1 · 05. Februar um 21:56
@20 Nein, auch diese Unterstellung ist von der Meinungsfreiheit durchaus gedeckt. Muß man weder angemessen noch zutreffend finden, ist aber meine Meinung. Genauso wie übrigens auch "die abgrundtiefe Verachtung" der FDP eine Meinung ist, auch von der Meinungsfreiheit gedeckt.
(21) Hector · 05. Februar um 21:55
Zitat aus der Zeit: Deutschlandweit gingen Menschen aus Protest gegen die Wahl auf die Straßen. Sie kamen in mehreren Thüringer Städten und unter anderem auch in Hamburg, Köln, Leipzig, Düsseldorf und München zusammen. In Berlin bekundeten Hunderte Demonstranten vor den Parteizentralen von FDP und CDU ihren Unmut. Dazu aufgerufen hatten verschiedene linke Gruppen. Vor dem Gebäude der FDP protestierten nach Veranstalterangaben am Abend mehr als 1000 Menschen.
(20) HerrLehmann · 05. Februar um 21:54
@13 "Aber ich muß ja die dort verbreiteten Meinungen nicht teilen und darf sie auch kritisieren." Völlig richtig. Nur den Demonstranten pauschal zu unterstellen, sie hätten keine Ahnung von parlamentarischer Demokratie, ist halt ein anderes Paar Schuhe. Es gibt da draußen beispielsweise auch Menschen, die die FDP ganz einfach abgrundtief verachten. Die Rolle der "AfD" oder besser: die schleichende Akzeptanz der Blaunen dürfte aber der Hauptgrund der Demonstrationen sein. Wehret den Anfängen!
(19) wimola · 05. Februar um 21:51
@18) Was bedeutet denn jetzt "linke Kräfte"?
(18) Hector · 05. Februar um 21:50
War mir fast klar, dass die linken Kräfte sich jetzt darauf stürzen. Ich teile die Meinung von AS1 und nein, ich wähle nicht die AfD, ich bin Freier Wähler.
(17) wimola · 05. Februar um 21:49
@ 15) Dann sagst Du eben nichts. DU hast jedenfalls ganz eindeutig mehr, als nur Nachholbedarf, das ist sicher. 5% sind für Dich völlig legitim. Das ist lächerlich. - Dann sich auch noch auf die Schiene zu stellen, dass die Presse überreagiert ist in der Tat der AfD-Argumentation verdammt nahe, wenn nicht gleich!
(16) AS1 · 05. Februar um 21:45
@15 Sage ich nichts mehr zu, siehe @9.
(15) wimola · 05. Februar um 21:43
@13) Das ist weit entfernt von einem "NORMALEN" Vorgang. Wo lebst Du, dass Du nicht einmal das bemerken möchtest? Hier ist die Demokratie mit Füßen getreten worden. Zutiefst!!!
(14) wimola · 05. Februar um 21:41
@4) Grundprinzipien? - Mauscheleien sind Grundprinzipien der Demokratie? - Dieses 5%-Männchen ist der Wille des Volkes? Das kannst doch nicht einmal DU glauben?
(13) AS1 · 05. Februar um 21:40
@11 Sehr hilfreich, dann MIR das Demokratieverständnis abzusprechen. Jeder kann in den Grenzen des Versammlungsrechts seine Meinung kundtun - ich habe damit kein Problem. Aber ich muß ja die dort verbreiteten Meinungen nicht teilen und darf sie auch kritisieren. Und daß unsere Medien jetzt wieder kundtun, daß TAUSENDE BUNDESWEIT gegen diesen völlig normalen Vorgang in einem Parlament demonstrieren, tut mir leid - das kaufe ich nicht.
(12) Hector · 05. Februar um 21:32
@AS1 - endlich mal einer, der es ausspricht. Ich bin nicht rechts, ich bin kein AfD-Anhänger oder sonstwas aber es gibt nun einmal gewisse Regeln und die wurden eingehalten. Ich komme aus Görlitz, hier wurde der Spieß bei der letzten Oberbürgermeisterwahl umgedreht ... Linke, Grüne und CDU verbünden sich, weil der AfD-Mann einfach 45% der Wählerstimmen bekommen hat. Nennt mich jetzt wie ihr wollt, aber das ist Politik.
(11) HerrLehmann · 05. Februar um 21:24
@9 Und mal ganz abgesehen von @10: Solange wir in einer Demokratie leben haben Menschen das Recht, ihre Meinung auf der Straße zu "demonstrieren". Wenn du damit - ganz offensichtlich - ein Problem hast, spricht das Bände. Den Leuten dann auch noch Dummheit, der Presse Falschmeldungen vorzuwerfen, ebenfalls.
(10) HerrLehmann · 05. Februar um 21:16
@9 Das Bad war heute aber sehr heiß, was?
(9) AS1 · 05. Februar um 21:09
@8 Auch hier, wie an anderer Stelle: Grundprinzipien der parlamentarischen Demokratie nicht verstanden - genauso wie die Demonstranten - bitte nacharbeiten.
(8) HerrLehmann · 05. Februar um 21:04
@4 "Diese Demonstranten haben ganz offensichtlich die Grundprinzipien der parlamentarischen Demokratie nicht verstanden." Du meinst die Hinterzimmer-Mauscheleien der FDP? Ja, die gehören in Deutschland wohl zum Grundprinzip der Demokratie. Zu behaupten, dass die Demonstranten dies nicht verstehen, ist gelinde gesagt: Töricht. Oder anmaßend. @6 Nee, ist klar. Die sind ja eh durch die Bank links (der FDP).
(7) Wasweissdennich · 05. Februar um 21:02
@6 naja wird halt immer großzügig auf- oder abgerundet je nach dem wie angenehm das Thema ist
(6) AS1 · 05. Februar um 21:00
Und dass Tausende demonstriert haben, glaube ich unseren Medien auch nicht.
(5) Wasweissdennich · 05. Februar um 20:59
"Verraten" ist in dem Zusammenhang schon lustig, er hat sich bisher nur wählen lassen und diejenigen die das riefen haben wohl kaum FDP gewählt
(4) AS1 · 05. Februar um 20:59
Diese Demonstranten haben ganz offensichtlich die Grundprinzipien der parlamentarischen Demokratie nicht verstanden. Schade eigentlich. Hoffentlich sagt ihnen das auch mal jemand in aller Deutlichkeit.
(3) MoonmanXL · 05. Februar um 20:59
@2 wenn einer führt und keiner folgt, nenn man das spazieren gehen ...
(2) goa53 · 05. Februar um 20:56
habt ihr Bedenken,das er das Land zu gut führt oder was ?
(1) MoonmanXL · 05. Februar um 20:53
«Wer hat uns verraten? Freie Demokraten!» die CDU ?!
 
Diese Woche
08.04.2020(Heute)
07.04.2020(Gestern)
06.04.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News