Gibraltar (dpa) - Der vor mehr als sechs Wochen festgesetzte Supertanker mit iranischem Öl sollte noch am Abend Gibraltar verlassen. «Zwei Expertenteams sind auf dem Weg nach Gibraltar, um das Schiff startklar zu machen», twitterte Irans Botschafter in London, Hamid Baeidineschad. Die Behörden in ...

Kommentare

(2) UweGernsheim · 18. August 2019
einerseits gut, dass sich Gibraltar nicht den USA unterordnet. Nur wie wollen sie kontrollieren, dass der Tanker nicht nach Syrien fährt?
(1) ausiman1 · 18. August 2019
Und wo bringen Sie es dann hin - in den Libanon und über Land dann nach Syrien ??
 
Diese Woche
07.04.2020(Heute)
06.04.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News