Kabul (dpa) - Nach der Tötung des Al-Kaida-Chefs Aiman al-Sawahiri durch einen US-Angriff in Afghanistan haben die dort regierenden Taliban die Vereinigten Staaten vor weiteren solchen Aktionen gewarnt. Mit dem Einsatz hätten die USA ihr Friedensabkommen mit den Taliban gebrochen, heißt es in einer ...

Kommentare

(3) Mike_1 · 05. August um 17:25
Früher gab es auf jedem Dorf einen Dorftrottel, gut die Zahl hat sich zwar verringert und es gibt in jedem Land noch eine Handvoll davon aber die hau´n auch richtig drauf.... Die Welt ist zu klein für die geringe Anzalhl an "Dorftrotteln" also wird diese zerstört, koste es was es wolle, hauptsache die haben mal was zu sagen gehabt......
(2) gratisordner · 05. August um 13:46
@1 du kannst doch nicht äpfel mit birnen vergleichen!
(1) krebs77 · 05. August um 08:10
Die Taliban drohen wegen Vertragsbruch des Friedenabkommens??? Ausgerechnet DIE??? Die, die gezielt Menschen töten, ehemalige Regierungsmitarbeiter hinrichten, Bombenanschläge verüben, Frauen ein Lebens - und Existensrecht verwehren??? Ausgerechnet DIE??? Es verschlägt mir die Sprache über soviel Dreistigkei!!
 
Suchbegriff

Diese Woche
17.08.2022(Heute)
16.08.2022(Gestern)
15.08.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News