Taliban greifen vor Wahl gezielt Vereinte Nationen an

Kabul (dpa) - Die Taliban haben eine blutige Kampagne gegen die Stichwahl um das Präsidentenamt in Afghanistan begonnen. Zehn Tage vor der Wahl wurden bei dem Angriff auf ein UN-Gästehaus in Kabul sechs ausländische UN-Mitarbeiter getötet. Unter den Opfern ist nach Angaben der US-Botschaft ein Amerikaner. Auch in Pakistan schlugen radikale Islamisten zu. Dort überschattet ein schwerer Anschlag mit mindestens 80 Toten in der nordwestpakistanischen Stadt Peshawar den ersten Besuch von US-Außenministerin Hillary Clinton in Islamabad.
Konflikte / Afghanistan
28.10.2009 · 12:01 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×