London (dpa) - Der Tabakkonzern British American Tobacco will 2300 Stellen streichen. Das teilte das Unternehmen in London mit. Es kämpft mit einem rückläufigen Verkauf von klassischen Zigaretten und sucht dabei nach neuen Einnahmequellen. Das Unternehmen will das durch die gestrichenen Stellen ...

Kommentare

(3) quila · 12. September um 16:03
braver flugsaurus
(2) Flugsaurier · 12. September um 15:53
Die 8.000 Packerln fehlen ihnen halt beim Umsatz...
(1) Flugsaurier · 12. September um 15:50
Mich plagt das schlechte Gewissen... Ich bin ein Jobkiller weil ich vor 12 Jahren mit dem Rauchen aufgehört habe...
 
DAX
DowJones
TecDAX
NASDAQ

Chart
Intraday
1 Woche
3 Monate
1 Jahr