Halle (dpa) - Eine eher unscheinbare aber solide gebaute Tür am Eingang zur Synagoge der jüdischen Gemeinde steht für das «Wunder von Halle». Sie hat wohl bei dem antisemitischen Anschlag eines Rechtsextremisten am 9. Oktober Dutzenden Menschen das Leben gerettet. Die jüdische Gemeinde will die Tür ...

Kommentare

(5) naturschonen · 18. Oktober um 20:17
@4 sorry, aber das ist wirklich kein Vergleich
(4) thrasea · 18. Oktober um 20:04
@3 Auschwitz ist auch nicht deshalb eine Gedenkstätte, weil man den Tätern ein Denkmal setzen wollte.
(3) naturschonen · 18. Oktober um 19:59
Ich finde die Idee gruselig, man setzt hier eher dem Täter ein Denkmal
(2) Eric01 · 17. Oktober um 09:59
Kann man gerne machen. Ist auch eine gute Idee. Doch würde mich dann nicht wundern, wenn unbekannte diese dann beschmieren. Oder gar zerstören. Das Risiko ist groß.
(1) hhe · 17. Oktober um 09:54
mein Beileid!!
 
Diese Woche
20.11.2019(Heute)
19.11.2019(Gestern)
18.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News