Sylvester Stallone: Darum ist er nicht in Creed III

Michael B. Jordan
Foto: BANG Showbiz
Hauptdarsteller Michael B. Jordan erklärt, weshalb der legendäre Star nicht vor der Kamera stehen wird.

(BANG) - Michael B. Jordan erklärt, weshalb Sylvester Stallone nicht in 'Creed III' sein wird.

Der 34-jährige Schauspieler hat bekannt gegeben, dass der legendäre Hollywoodstar im nächsten Teil des Franchise nicht zu sehen sein wird. Grund dafür ist, dass die Macher der Filmreihe sich zukünftig mehr auf die Rolle des Adonis Creed konzentrieren wollen. Im Interview mit 'IGN' erklärt Jordan: "Ich denke, dass Sly klargemacht hatte, dass er für diesen Film nicht zurück kommt, aber ich denke, naja, seine Essenz und sein Geist sind dabei… es wird immer ein bisschen Rocky bei Adonis geben. Aber das ist Creeds Franchise, ich will diese Story um ihn herum bauen."

Doch auch ohne Stallone soll der neueste Streifen, in dem Jordan nicht nur die Hauptrolle spielt, sondern auch Regie führt, etwas "ganz besonderes" werden. Im Interview erzählt der Darsteller weiter: "Es gibt also immer Respekt und eine verdammt große Menge an Liebe für das, was er aufgebaut hat. Aber wir wollen Adonis und die Familie, die er kreiert hat, weiter nach vorne pushen. Also hoffe ich, dass ihr meine Ideen gut findet. Es wird etwas ganz Besonderes."

Film
12.04.2021 · 09:00 Uhr
[1 Kommentar]
 

Schottisches Wahlergebnis befeuert Unabhängigkeitsdebatte

SNP-Chefin
Edinburgh (dpa) - Nach einem deutlichen Sieg der Pro-Unabhängigkeitspartei SNP bei den schottischen […] (11)

Concardis startet neue E-Commerce-Plattform in Deutschland und Österreich

Concardis, als Teil der Nets Group einer der führenden Paymentdienstleister in Europa, führt die E-Commerce-Lösung Easy in Deutschland und Österreich ein. Ziel der neuen Plattform ist es, insbesondere auch […] (00)
 
 
Suchbegriff