London/Teheran (dpa) - Trotz US-Interventionen hat ein iranischer Öltanker nach wochenlanger Festsetzung die Hoheitsgewässer Gibraltars verlassen können. Das Schiff nahm in der Nacht zum Montag Kurs auf Griechenland, nachdem die Regierung des britischen Überseegebiets an der Südspitze der ...

Kommentare

(12) flowII · 19. August um 22:59
btw. kann man eigentlich mit rohoel schiffsdiesel betreiben?? weiss da einer was? ... obwohl eigentlich schade drum, weil ja auch noch das gute zeug drin ist und schiffsdiesel gerne mit dem bodensatz aus dem crackprozess faehrt. fun fact: irgendwo hab ich mal gelesen, das ein nicht geringer teil des verbrauches zum heizen des kraftstoffes drauf geht, weil das scheinbar echt nur noch teer ist. jeder der damals mal mit rapsoel gefahren ist, der weis wovon ich rede
(11) flowII · 19. August um 22:30
laut schiffsradar sind sie ja von den vae losgemacht. ist das moeglicherweise gar kein iranisches oel?!?
(10) Reddogg · 19. August um 21:54
@9 Sanktionen/Gebühren etc. Israel und speziell die USA hätten über den Suez-Kanal ein leichtes, iranische Schiffe aufzubringen. Dazu sei aber auch gesagt, das die Grace 1 nicht vom Iran aus nach Syrien gefahren ist. (Unter den Vorbehalt, woher die Briten das haben wollen. ;) ) - @topic: hoffen wir mal das weitere europäische Staaten das ähnlich sehen wie Gibraltar, das US-Sanktionen nichts mit EU-Sanktionen zu tun haben. Aber warte, warum haben EU-Sanktionen dann was mit dem Iran zu tun? ;)
(9) j0n4s · 19. August um 20:39
vor allem wundere ich mich: Der Iran und Griechenland sind ja nicht sehr weit von einander entfernt. Nur die Türkei ist dazwischen. Hier hat aber das Schiff vom Iran aus offenbar ganz Afrika umrundet, fährt dann bei Gibraltar in Mittelmeer ein und dann nach Griechenland.... Was für ein Umweg. Aber die Iraner werden ihre Gründe haben. Der Suez-Kanal ist wahrscheinlich sauteuer und/oder das Schiff hat bei seiner Afrika-Umfahrung noch Öl an afrikanische Abnehmer entladen.
(8) Marc · 19. August um 19:10
Interessanterweise fahren die durch die Straße von Messina...weshalb?! Weiß das jemand?
(7) ChrisuAlex · 19. August um 19:07
@4, nach Griechenland
(6) flapper · 19. August um 17:51
nach Kalamata @4
(5) Maru · 19. August um 17:37
was solls ist halt so
(4) UweGernsheim · 19. August um 17:37
vor allem würde mich interessieren, wohin der das geladene Öl nun liefert ...
(3) flapper · 19. August um 17:35
hier könnt ihr schaun wo der Tanker grade ist <link>
(2) flowII · 19. August um 14:22
aber ein us bundesgericht hat das doch untersagt
(1) Marc · 19. August um 14:03
Mal gespannt wie das weitergeht...
 
Diese Woche
05.12.2019(Heute)
04.12.2019(Gestern)
03.12.2019(Di)
02.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News