«Supernatural»: 300. Folge steigert sich auf Staffel-Bestwert

Die 300. Folge der CW-Mysteryserie «Supernatural» brachte einen neuen Staffel-Rekord hervor.

Von der Mysteryserie Supernatural lief am Donnerstag die 300. Folge bei The CW, die Reichweite zog deutlich an: Auf 1,64 Millionen Zuschauer ging es hoch, so viele sahen in der 14. Staffel bislang noch nicht zu. Das waren zudem rund eine Viertel Million mehr als vor einer Woche. In der jungen Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen blieb der Marktanteil stabil bei soliden zwei Prozent. Legacies half der Vorlauf etwas auf die Beine, die Quote verdoppelte sich binnen Wochenfrist auf nun zwei Prozent. Auch die absolute Zuschauerzahl stieg mit 1,15 Millionen etwas an. Bitter für The CW ist allerdings die Tatsache, dass FOX gleichauf lag – und das gelang FOX mühelos mit Wiederholungen von Gotham und The Orville.

Bei CBS musste die Actionserie S.W.A.T. deutliche Verluste einstecken: Auf dem 22-Uhr-Sendeplatz waren diesmal nicht mehr als 4,96 Millionen Amerikaner dabei, vor einer Woche lag die Sehbeteiligung noch deutlich über fünfeinhalb Millionen. Bei den Umworbenen blieb man in diesem Timeslot mit vier Prozent aber erfolgreich neben NBCs Law & Order: SVU, das ebenfalls auf vier Prozent kam. Celebrity Big Brother verzeichnete um 21 Uhr fünf Prozent, The Big Bang Theory starke zwölf und Young Sheldon ebenso tolle neun Prozent.

Der Abwärtstrend der NBC-Actionshow The Titan Games setzte sich derweil fort: Um 20 Uhr sahen nur noch 4,10 Millionen US-Bürger zu, etwas mehr als eine halbe Million Zuseher gingen also verloren. Zum Vergleich: Die Auftakt-Sendung hatte im Januar noch sechseinhalb Millionen Menschen unterhalten. Bei den Jungen kann man mit fünf Prozent jedoch weiterhin zufrieden sein. Brooklyn Nine-Nine und Will & Grace bestätigten mit je vier Prozent die Vorwochen-Werte.
Quoten / Täglich aktuell / US-Quoten
08.02.2019 · 21:33 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News