Günstig Werbung auf klamm.de buchen!!
 
News
 

Sturmtief «Burglind» wütet in Deutschland

"Burglind" war da

Düsseldorf/Offenbach (dpa) - Das erste Sturmtief des neuen Jahres ist mit großer Wucht über weite Teile Deutschlands gefegt. «Burglind» brachte am Mittwoch orkanartige Böen von mehr als 120 Kilometern pro Stunde und peitschenden Regen.

Es kam zu Behinderungen im Verkehr auf Straßen, Zugstrecken und Fährlinien an den Küsten, Bäume stürzten um.

Die Flüsse in Nordrhein-Westfalen steigen teils gefährlich. Köln und andere Städte wappnen sich für ein drohendes Hochwasser. Von Verletzten durch «Burglind» war zunächst nichts bekannt. In anderen europäischen Ländern hieß das Tief «Eleanor» und behinderte ebenfalls das öffentliche Leben. In Frankreich kam ein Mensch ums Leben.

In den kommenden Tagen wird es laut Wetterdienst vor allem im Südwesten regnen. «Daher gibt es in den dortigen Staulagen Unwetterwarnungen wegen Dauerregens», sagte Christoph Hartmann von der Wettervorhersagezentrale am Mittwoch in Offenbach. Regen- und Schmelzwasser können sich dann lokal zu Hochwasser summieren. Im Norden bleibt es zunächst bei Schauern. Zum Wochenende hin bleibt es unbeständig und meist sehr mild.

Vor allem im Westen und Südwesten Deutschland waren Straßen blockiert und der Regional- und Fernverkehr der Bahn gestört. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz. Mehrere Zoos und Tierparks blieben geschlossen - wegen der Gefahr von herunterfallenden Baumteilen.

Auf Deutschlands höchstem Berggipfel, der Zugspitze, fuhr die Zahnradbahn nicht. Das Skigebiet Garmisch-Classic blieb geschlossen. Wegen herumfliegender Bandenteile und Werbebanner musste die vierte Etappe der Tour de Ski der Langläufer in Oberstdorf vorzeitig beendet werden. Nach dem Prolog der Damen reagierte die Jury und brach den Wettbewerb ab.

Auf der 1163 Meter hohen Hornisgrinde des Nordschwarzwaldes wurde zwischen 8.00 und 9.00 Uhr eine Windgeschwindigkeit von 159 Stundenkilometern gemessen. Damit könne man dort von einem «extremen Orkan» sprechen, hieß es beim DWD.

In Cuxhaven wurde die einzige Insel-Fährverbindung nach Helgoland vorsorglich eingestellt. Einige Urlauber seien bereits am Dienstag abgereist, andere würden zurück fliegen oder länger bleiben, sagte eine Sprecherin auf der Hochseeinsel.

Im Fernverkehr gab es Einschränkungen auf den Strecken Köln-Bonn, Köln-Aachen, Aachen-Krefeld, Kaiserslautern-Ludwigshafen und Köln-Niederlahnstein, wie die Bahn per Twitter mitteilte. Bis zum Mittag waren alle Strecken im Fernverkehr wieder frei, es kommt vereinzelt noch zu Verspätungen, wie eine Sprecherin der Bahn sagte. Einzelne Störungen im Regionalverkehr vor allem in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen seien noch nicht behoben.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte weiter besonders vor umstürzenden Bäumen. «Die Böden sind durch den Regen der vergangenen Tage durchnässt, Bäume kippen leichter um», sagte der DWD-Meteorologe Robert Hausen. In Wäldern solle man sich lieber nicht aufhalten. Es könne noch bis in die Nacht zum Donnerstag gefährliche Sturmböen geben.

Erste Probleme gibt es auch an den Flüssen. In Köln wurde die Hochwassermarke I überschritten, bei der Schiffe ihre Geschwindigkeit reduzieren müssen. Die Stadt wappnet sich gegen drohende Überflutungen durch Hochwasser im Rhein.

In den niederländischen Küstengebieten fielen Intercitys aus, Deiche und Brücken wurden für den Autoverkehr gesperrt. Zum ersten Mal sind alle fünf Sturmflutwehre geschlossen worden. «Das hat es noch nie zuvor gegeben», twitterte die niederländische Wasserbehörde.

In Frankreich kam ein Mensch ums Leben. Grund sei ein umgefallener Baum im Alpen-Skiort Morillon, hieß es beim Zivilschutz. Ebenfalls in Frankreich waren infolge des Sturms am frühen Mittwochnachmittag 225 000 Haushalte ohne Strom, wie der Netzbetreiber Enedis mitteilte. Betroffen waren Regionen im Norden und Nordosten von der Normandie bis ins Elsass. 2500 Mitarbeiter waren im Einsatz, um die Versorgung wieder herzustellen. Auch in Irland und Großbritannien hatten Tausende Haushalte keinen Strom.

Im Schweizer Skigebiet Pizol im Kanton St. Gallen sind nach Unwettern mehrere Bäume auf die Tragseile einer Bergbahn gestürzt. Wie viele Menschen am Mittwoch in den Gondeln festsaßen, war zunächst unklar, Verletzte soll es keine geben, wie die Polizei mitteilte. Helikopterflüge waren wegen des Sturmtiefs zunächst nicht möglich. Es würden Maßnahmen geprüft, wie die Wintersportler in Sicherheit gebracht werden könnten. Die Lawinengefahr in den Bergen wurde als «sehr kritisch» eingestuft.

Wetter / Unwetter / Notfälle / Verkehr / Deutschland / Frankreich / Irland / Großbritannien
03.01.2018 · 18:04 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 
Archivierte Top-Themen
 

Top-Themen

21.04. 00:07 | (00) Peter Hartz befürchtet "Salto rückwärts" durch die SPD
21.04. 00:04 | (00) Nordkorea kündigt Schließung von Testgelände an
21.04. 00:03 | (00) Nordkorea verkündet Aussetzung seiner Atom- und Raketentests
21.04. 00:00 | (00) Nato-Generalsekretär stellt Bedingungen für Annäherung an Moskau
21.04. 00:00 | (00) Albaniens Premier Rama fordert klare EU-Aufnahmeperspektive
21.04. 00:00 | (01) BAMF beendet Zusammenarbeit mit über 2.100 Dolmetschern
20.04. 23:07 | (02) BAMF bestätigt Korruptionsverdacht gegen Mitarbeiterin
20.04. 22:53 | (08) Gutachten: Militärschlag in Syrien war völkerrechtswidrig
20.04. 22:53 | (00) Spahn verspricht Beitragsentlastung in Milliardenhöhe
20.04. 22:42 | (01) Koalitions-Fraktionsspitzen auf der Zugspitze
20.04. 22:41 | (02) Komiker Markus Maria Profitlich ist an Parkinson erkrankt
20.04. 22:20 | (02) 1. Bundesliga: Gladbach besiegt Wolfsburg
20.04. 22:11 | (00) US-Börsen beenden Woche mit Minuszeichen - Apple macht Sorgen
20.04. 21:18 | (02) Schwedischer Hit-DJ Avicii stirbt mit 28 Jahren
20.04. 21:08 | (00) Schwedischer Musiker Avicii stirbt mit 28 Jahren
20.04. 20:46 | (06) Prinz Charles soll Oberhaupt des Commonwealth werden
20.04. 20:46 | (00) Suche nach Georgine in Brandenburger Wald erfolglos beendet
20.04. 20:25 | (00) 2. Bundesliga: Braunschweig und Bielefeld torlos
20.04. 19:55 | (00) Medien: Schwedischer Musiker Avicii ist tot
20.04. 19:51 | (05) Weltbekannter House-DJ Avicii mit 28 Jahren tot aufgefunden
20.04. 19:39 | (00) Indiens Regierungschef Modi bei Merkel
20.04. 19:38 | (06) Seehofer will Hürden für Abschiebungen senken
20.04. 19:37 | (00) Billboard-Magazin: DJ und Musikproduzent Avicii im Alter von 28 Jahren gestorben
20.04. 19:21 | (05) Angriff in Essener U-Bahn:  15-Jähriger in U-Haft
20.04. 19:14 | (01) Drohnenprogramm der Bundeswehr wackelt
20.04. 19:12 | (19) Dutzende Reichsbürger unter Beamten
20.04. 18:49 | (00) Zerstrittener UN-Sicherheitsrat tagt in Schweden
20.04. 18:48 | (03) Asyl zu Unrecht gewährt: Korruptionsskandal beim BAMF
20.04. 18:42 | (03) US-Demokraten verklagen Russland und Trump-Team wegen Wahl
20.04. 18:32 | (00) Stickoxid-Messstationen arbeiten laut EU-Untersuchung korrekt
20.04. 18:16 | (03) Spahn will Kassen zum Abbau von Milliardenreserven zwingen
20.04. 18:00 | (00) Gefeuerter FBI-Chef James Comey vermisst Barack Obama
20.04. 18:00 | (03) Bundespolizei verhinderte Einreise von IS-Gefährder
20.04. 18:00 | (00) Eurowings-Piloten klagen über ungerechte Behandlung
20.04. 18:00 | (00) Vietnam plante Entführung über ein Dreivierteljahr
20.04. 18:00 | (02) "Spiegel": Kampfstoff Nowitschok im Westen lange bekannt
20.04. 18:00 | (01) SPD will Spahn-Vorstoß zu Kassen-Reserven nicht mittragen
20.04. 17:55 | (04) Nervengift in Salisbury möglicherweise noch gefährlich
20.04. 17:38 | (06) Jeder Zweite zweifelt an Nahles als neuer SPD-Vorsitzenden
20.04. 17:37 | (00) DAX lässt nach - Lufthansa Schlusslicht
20.04. 17:37 | (00) Nahles Bewährungsprobe und die Geister der Vergangenheit
20.04. 17:03 | (02) Bundestag: Militärschlag in Syrien war völkerrechtswidrig
20.04. 16:56 | (01) Berliner Linke will säkularen Feiertag
20.04. 16:53 | (00) BDI-Präsident wirbt für Macrons Vorschläge
20.04. 16:46 | (00) Regierung sichert Prüfung von BAMF-Entscheidungen zu
20.04. 16:34 | (00) Schulstreiks an US-High-Schools:  Protest gegen Waffengewalt
20.04. 16:32 | (03) Chinesische Stadt testet Spritzwasser gegen Fußgänger-Delikte
20.04. 16:31 | (00) Wie ein Asylverfahren abläuft
20.04. 15:58 | (04) Seehofer: Abschiebungen künftig auch trotz Arzt-Attest
20.04. 15:53 | (03) Verkehrsminister lassen Stickoxid-Messstellen überprüfen
20.04. 15:53 | (03) Schock für Lebensmittelhändler: Amazon Fresh bedroht den Umsatz
20.04. 15:46 | (00) «Es tut uns aufrichtig leid»: ETA bittet Opfer um Vergebung
20.04. 15:43 | (05) Erdogan kommt nicht zu Wahlkampf-Auftritt nach Deutschland
20.04. 15:39 | (00) Zwei Tote und Dutzende Verletzte bei Unruhen an Gaza-Grenze
20.04. 15:33 | (01) «Entschärft»: Viel Trubel um Weltkriegsbombe in Berlin
20.04. 15:09 | (02) Innenministerium will Korruptionsskandal beim BAMF aufarbeiten
20.04. 15:00 | (04) Ufo361 auf Platz eins der Album-Charts
20.04. 14:52 | (00) Das vierte Wochenende in Folge Tote und Verletzte in Gaza
20.04. 14:42 | (00) Fast 13 Kilogramm Kokain unter Radkästen - Paar in U-Haft
20.04. 14:41 | (07) Auftritt von Kollegah und Farid Bang in der Schweiz abgesagt
20.04. 14:31 | (00) Juso-Chef Kühnert wählt Andrea Nahles
20.04. 14:16 | (08) Asyl zu Unrecht gewährt: Bundesregierung äußert sich
20.04. 13:56 | (18) Deutsche hetzen Hunde auf zwei Eritreer
20.04. 13:54 | (00) Die größten Baustellen in der SPD
20.04. 13:53 | (02) Wind pustet Papst-Kappe weg
20.04. 13:51 | (00) Nationalmannschaft trifft im September auf Peru
20.04. 13:50 | (00) Weltkriegsbombe in Berlin entschärft
20.04. 13:12 | (02) Trump legt sich mit der OPEC an
20.04. 12:58 | (21) Keine Mehrheit für Entkriminalisierung des Schwarzfahrens
20.04. 12:51 | (00) DAX kämpft sich am Mittag ins Plus - Telekom vorne
20.04. 12:51 | (00) Verletzte bei erneuten Unruhen an der Gaza-Grenze
20.04. 12:45 | (00) Medien:  Offenbar weit mehr unrechtmäßige Asylbescheide in Bremen
20.04. 12:17 | (00) Scheuer stellt Konzept für Autobahn-Reform vor
20.04. 12:15 | (00) Das Wochenende bringt traumhaftes Sommerwetter
20.04. 12:00 | (01) Wahl der SPD-Chefin: Lange will anderen Modus für K-Frage
20.04. 11:50 | (04) Nahles-Herausforderin Lange: So kann es nicht weitergehen
20.04. 11:49 | (01) Porsche-Manager festgenommen
20.04. 11:36 | (02) Asyl zu Unrecht gewährt: Ermittlungen gegen Ex-BAMF-Mitarbeiterin
20.04. 11:25 | (00) Bürgermeister Müller verspricht Berlin zusätzlichen Feiertag
20.04. 11:10 | (00) Erneut Kinder in Indien vergewaltigt und ermordet
20.04. 10:41 | (00) Prozess zum Mordfall Johanna in Gießen eröffnet
20.04. 10:30 | (02) Staatsanwaltschaft ermittelt gegen BAMF-Mitarbeiterin
20.04. 10:29 | (00) Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg
20.04. 10:05 | (03) Korruptionsskandal im BAMF: Mitarbeiterin winkte Asylanträge durch
20.04. 09:49 | (03) Polizei schießt Mann nieder - hatte Passanten bedroht
20.04. 09:44 | (00) ETA bittet Opfer um Vergebung
20.04. 09:43 | (00) Neue Direktleitung zwischen Kim Jong-un und Südkoreas Präsident
20.04. 09:39 | (00) Vorbereitungen für Bombenentschärfung in Berlin gestartet
20.04. 09:34 | (00) DAX startet schwach - Lufthansa im Sinkflug
20.04. 09:08 | (00) Zwei Polizisten in Florida beim Essen erschossen
20.04. 09:05 | (03) USA vollstrecken Todesstrafe gegen 83-Jährigen
20.04. 09:04 | (00) Israel warnt Palästinenser in Gaza: Flugblätter abgeworfen
20.04. 08:40 | (00) Fahndung nach U-Bahn-Schlägern in Essen läuft auf Hochtouren
20.04. 08:07 | (00) Gruppe von Deutschen hetzt Hunde auf zwei Eritreer
20.04. 08:05 | (00) Erzeugerpreise steigen um 1,9 Prozent
20.04. 07:51 | (00) Hamburg: Polizei schießt Messer-Angreifer nieder
20.04. 07:45 | (00) Bericht: Bis zu 40 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg
20.04. 07:20 | (00) US-Handelsstreit: Scholz nach Treffen mit Pence optimistisch
20.04. 07:15 | (00) Dutzende Verletzte bei Zugunfall in Österreich
20.04. 06:54 | (00) US-Senatorin bringt erstmals Baby in die Kammer
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen