Essen (dpa) - Ungeachtet aller Diskussionen um eine Verkehrswende halten die Deutschen bislang am eigenen Auto fest. Darauf weist das CAR-Institut der Universität Duisburg-Essen in einer Studie hin. Alternative Angebote wie Carsharing würden kaum angenommen, dafür steige auch in den Großstädten der ...

Kommentare

(11) ircrixx · 01. Dezember um 12:04
@10: Es steht dir frei, beim Metzger ein oder zwei Scheiben vom Schwein käuflich zu erwerben, vielleicht nützt's was.
(10) sisasu33 · 01. Dezember um 11:02
@6 hatte ich glatt vergessen....schweine sind hoch intelligent...da können sich manche menschen noch eine scheibe dran abschneiden ;o)=
(9) sisasu33 · 01. Dezember um 11:00
@5 klasse komentar...hab lang nicht mehr so gelacht... @6 du solltest deinen nicknamen ändern in: Ich bin eine spaßbremse ;o)=
(8) Mehlwurmle · 01. Dezember um 09:16
So lange die alle ein E-Auto wollen ist es ja politisch gesehen ok.
(7) Wasweissdennich · 01. Dezember um 09:14
@6 so dankst Du mir meine zweifellos genialen Vorschläge, wenn ich mich so nenne beglückwünschen mich auch nur alle zur treffenden Namenswahl - wie langweilig wäre das
(6) ircrixx · 01. Dezember um 09:10
@5: Du solltest deinen Nickname ändern in Ichbineinschwein.
(5) Wasweissdennich · 01. Dezember um 09:06
@3 Kopf unter die Bettdecke und furzen, eigener wird Dein Klima nicht
(4) UweGernsheim · 01. Dezember um 09:05
Hier im ländlichen Bereich geht ohne Auto in vielen Bereichen eigentlich nur sehr wenig. Öffentliche fahren so selten, dass normale Tätigkeiten, wie z.B. Einkaufen in der nächsten größeren Stadt nicht wirklich realistisch ist, es sei denn, man hätte dafür stundenlang Zeit.
(3) ircrixx · 01. Dezember um 08:40
Also ich selber bin da bescheidener, mir tät ein eigenes Klima reichen.
(2) flapper · 01. Dezember um 08:26
rechnet man die unter 18-jährigen (=13,59 Mio) heraus, ergibt sich eine Zahl von 678 pro 1000
(1) flapper · 01. Dezember um 07:52
vielleicht mal die unter 18-jährigen rausrechnen
 
DAX
DowJones
TecDAX
NASDAQ

Chart
Intraday
1 Woche
3 Monate
1 Jahr