Studie: Kosten für Lohnfortzahlung seit 2010 stark gestiegen

Berlin (dpa) - Die Arbeitgeberkosten für die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Zwischen 2010 und 2018 hätten sich die Ausgaben der Unternehmen für die Lohnfortzahlung von 37 Milliarden Euro im Jahr auf knapp 62 Milliarden Euro erhöht, heißt es in einer Studie des arbeitgebernahen Instituts der Deutschen Wirtschaft, die der «Rheinischen Post» vorliegt. «Nicht nur ein leicht erhöhter Krankenstand, sondern auch die günstige Beschäftigungsentwicklung sowie die jährlichen Lohnsteigerungen treiben die Kosten», heißt es in der Studie.

Gesundheit / Unternehmen / Deutschland
13.01.2020 · 00:36 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
20.01.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News